Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Industrie & Handwerk

Gestaltung ist das Geheimnis des Unternehmenserfolges – auch bei KMU

Seekirch 7. 11. 2014 Aus dem steuerlichen Bereich ist das Wörtchen ‚Gestaltung‘ jedem Unternehmer ein Begriff.
Man könnte es auch mit ‚Aktion‘ übersetzen. Allerdings: Überwiegend beherrscht ‚Reaktion‘ den Unternehmeralltag.

Es sind keine Plattitüden, wenn Kajo Neukirchen, Unternehmensberater, sinngemäß, sagte: „Unter’nehmer‘ sollten keine Unter’lasser‘ sein“, oder auch Albert Einstein: „Die Vorstellungskraft ist wichtiger als das Wissen. Denn Wissen ist beschränkt auf das was wir jetzt kennen und verstehen. Die Vorstellungskraft aber umfasst die ganze Welt und alles was wir jemals kennen und verstehen werden“

Wenn schon in der Politik – ob europäisch, amerikanisch oder deutsch – oftmals ‚kein Plan‘ für die Stärkung der Wirtschaft eines Landes, oder auch einzelne Aktionen, vorhanden ist, sollte das für das jedes Unternehmen doch möglich sein. Es mutet ja schon seltsam an, wenn, mehr oder weniger überraschend, von Politikern große Milliardenbeträge ‚gefunden‘ werden, die in ‚kommenden Perioden‘ für Wachstumsimpulse ausgeben werden sollen, für sofortige Anreize, wie Infrastrukturmaßnahmen, oder ähnliches, aber jetzt keine Mittel vorhanden sind.

Gute Beispiele für eine Unternehmens-‚Gestaltung‘ könnten das seinerzeit von Herrn Reitzle für Linde erarbeitete Wachstumsprogramm sein, oder der jetzt begonnene Firmenumbau bei Siemens, durch Herrn Kaeser. Der Erfolg des Ersten ist schon lange deutlich nachvollziehbar, während das Zweite erst noch bewiesen werden muss.

Was bedeutet das für den einzelnen Unternehmer ?

Jedes Unternehmen verfügt über Kernkompetenzen, sowohl im Unternehmen, aus dessen Entwicklung heraus, als auch bei einzelnen Mitarbeitern. Diese werden aber nicht immer und überall wirklich ‚aktiv‘ mit in Zukunftsplanungen einbezogen.

Einerseits ist das verständlich, denn neue Mitarbeiter werden meist aufgrund einer bestimmten Qualifikation, die das Unternehmen gerade benötigt, eingestellt. Vermutlich würde sich mancher Manager über die im Unternehmen vorhandenen Kenntnisse wundern, wenn alle Qualifikationen aller Mitarbeiter einmal in einer Tabelle aufgelistet würden – ob technische Erfahrungen, Zusatzausbildungen in anderen Bereichen, Sprachen, oder was auch immer.

Das ist der eine Teil, aus dem heraus aber vielleicht schon Weiter- oder Zusatzentwicklungen verkäuflicher Produkte oder Dienstleistungen erwachsen könnten, ohne wieder neue Mitarbeiter einstellen zu müssen.

Der zweite Teil bleibt selbstverständlich die umfassende Marktkenntnis. Ob national, oder international, es gibt in aller Regel potentielle Kunden für das Unternehmen, die noch nicht bekannt sind, und die zur Verbreiterung der Kundenbasis, und damit Stabilisierung des Unternehmens, kontaktiert werden könnten/müssten. Wirtschaftszyklen laufen in verschiedenen Weltregionen unterschiedlich ab, und der Ausfall/die Abwanderung einzelner Kunden kann dann leichter durch andere, aus anderen Regionen, kompensiert werden, ohne dass das Unternehmen gefährdet wird.

Selbstverständlich ist das für KMU, besonders kleinere, vielleicht schwieriger, als für größere Unternehmen, mit entsprechendem personellem Unterbau. Das Wichtigste ist aber, dass der einzelne Unternehmensführer sich über diese Themen klar ist – und seine Vorstellungskraft aktiviert.

Für eventuelle Unterstützung, bei der einen oder anderen Aufgabe, gibt es am Markt ausreichend qualifizierte Fachleute, die temporär helfen können und damit die ‚Gehaltsliste‘ nicht ständig belasten.

07.11.2014 11:29

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Marketing:

Neue Kräfte braucht das Land, der Markt ist leergefegt
Arbeitskräfte sind rar und werden noch viel rarer werden. Imagebildung ist ein Mittel, um auf sich aufmerksam zu machen. Früher war aber mehr Lametta Dieser Satz von Loriot lässt sich in vielen Bereichen anwenden; früher war einfach alles...

Webdesign Made in Germany, Carsten Sachse's Mission ist die ...
Webdesign konnte sich als fester Begriff in den letzten Jahren fest auf dem Markt etablieren. Mit dem Internet ist auch das Webdesign gewachsen. Hat man früher viel Wert auf viel Design gelegt, ohne Rücksichtnahme darauf, User und somit potenzielle...

Rechtsschutz-Versicherer verzichten auf 43 Prozent der Konta...
Versicherungen halten im Durchschnitt 14,1 Rechtsschutzprodukte in ihrem Portfolio. Die Anbieter verschenken zahlreiche Kontaktmöglichkeiten. Insgesamt 369 Pressemeldungen belegen ein bemerkenswertes Interesse der Medien. Esslingen am Neckar,...

Vertrieb:

Das brandneue Software-Update - Version 17.4 - ist verfügbar
Das brandneue Software-Update ist ab sofort für die folgenden Diagnosegeräte verfügbar: • MODIS Produktfamilie: MODIS Ultra, MODIS Edge • SOLUS Produktfamilie: SOLUS Ultra, SOLUS Edge Mit diesem Update laden Sie: - 3.015 neue...

Quo Vadis Vertaufsleiter? Vertriebsexperten reformieren Beru...
Die preisgekrönten Vertriebsexperten des Berufsverband für Beratung, Coaching und Training (BDVT) haben im Rahmen ihrer Fachgruppe Vertrieb & Akquise und ihrem Sprecher Robert Jahrstorfer das Berufsbild der Verkaufs- und Vertriebsleiter an...

Franchise-System Snap-on Tools ergänzt das Sortiment um neue...
Zwei der neuen innovativen Produkte, die auf der letzten Snap-on Franchise Convention in Dallas vorgestellt worden sind, möchten wir Ihnen heute gerne näher erläutern: 1. FJ200EUR – 2t Rangierwagenheber Der FJ200EUR 2t Rangierwagenheber ist...

Neukundengewinnung:

Gutschein Index 2017 und Belohnungsstudie 17: Die aktuellen ...
Die zentrale Fragestellung: „Wie belohnen Firmen ihre Mitarbeiter und Kunden in der Praxis?“ beschäftigt auch 2017 viele Unternehmen. Die Ergebnisse des Gutschein Index 2017 für Marketing & Vertrieb und der Belohnungsstudie 17 für den Bereich HR...

B2B-Vertrieb: Erfolgreiche Vertriebskonzepte für umkämpfte M...
In einem ZfU-Seminar erläutern drei Vertriebsexperten Vertriebsverantwortlichen von Unternehmen, wie sie eine wirkungsvolle Vertriebsstrategie entwickeln und deren Umsetzung und Erfolg controllen. Auf welche Unternehmen fokussieren wir unsere...

Vertriebsseminar: Akquisitions-Konzepte und -Strategien für ...
In einem ZfU-Seminar mit Peter Schreiber erarbeiten B2B-Verkäufer Konzepte und Strategien, um (Neu-)Kunden mit System zu gewinnen und Projektaufträge an Land zu ziehen. „Wir kämpfen mit dem Problem, ...“ „Wir möchten künftig ...“ Wenn...

Modern, userfreundlich, mobil optimiert - die neue Webseite ...
Hamburg, 24.05.2017 – Die Webseite von AUSGEZEICHNET.ORG erstrahlt in neuer Optik. Modernes Design und benutzerfreundliche Funktionen stehen im Fokus der neuen Onlinepräsenz. Kunden, Interessenten und Geschäftspartner finden die Webseite ab sofort...

"ÜBERLEBEN 2020" - Der Mittelstand verliert den digitalen Ku...
Der Mittelstand verliert den Kampf um die digitale Kundenschnittstelle. Das zeigt eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung Vivaldi. Die Entscheider fühlen sich von externen Marktteilnehmern getrieben und verzetteln sich in Ressourcenallokation...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Michael Richter - Internationale Marketing- und Vertriebsberatung


Michael Richter - Internationale Marketing- und Vertriebsberatung

Michael Richter
Hauptstrasse 27
88422 Seekirch/Deutschland
http://www.marketing-und-vertrieb-international.com/ = Marketing

Michael Richter - Internationale Marketing- und Vertriebsberatung - befasst sich seit mehr als 35 Jahren mit der strategischen Marketingplanung und Vermarktung der verschiedensten Investitionsgüter und langlebigen Gebrauchsgüter...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info