Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Umwelt & Energie

Green Value SCE über fünf weitere Jahre mit Herbiziden auf deutschen Äckern

Suhl, 19.12.2017. „Eine große Chance vertan. So könnte man das jüngste Ergebnis einer Abstimmung im EU-Parlament umschreiben“, meinen die Verantwortlichen der Green Value SCE - eine Europäische Genossenschaft mit Sitz in Suhl/Thüringen.
Green Value konzentriert sich dabei auf die Förderung ökologisch vertretbarer und nachhaltiger Investments, beispielsweise im Bereich nachhaltiger Landwirtschaft. Denn am 27. November diesen Jahres gab die Zustimmung des deutschen Landwirtschaftsministers Christian Schmidt aus Bayern den Ausschlag, dass das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat, besser bekannt als Roundup, für fünf weitere Jahre versprüht werden darf. „Glyphosat ist das am meisten verwendete Herbizid und belastet nachweisbar Böden und Grundwasser“, so die Fachleute der Green Value SCE.

Anderen europäischen Ländern vor den Kopf gestoßen
In zwei Jahren immerhin sieben Abstimmungen mussten vergehen, um eine Neuzulassung der Herbizides Glyphosat durchzusetzen. „Das sieht sehr nach einer Strategie aus, die hier Landwirtschaftsminister Schmidt vollzogen hat, zumal seine Chefin, Umweltministerin Barbara Hendricks die Weiterverwendung von Glyphosat ablehnt“, sagen die Experten der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. Die Pestizidhersteller Bayer und Monsanto jubeln jedenfalls. Wie aus Regierungskreisen zu hören ist, sorgte der Eklat von Schmidt auch deshalb für Unverständnis, da wichtige Partnerländer wie Frankreich, Belgien, Österreich und Italien, die sich allesamt gegen Glyphosat ausgesprochen hatten und nun - freundlich gesagt - „verwundert“ über diese Vorgehensweise sind. „Dabei kündigte Frankreichs Regierung bereits an, das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat im Zweifel auch national zu verbieten“, so die Verantwortlichen der Green Value SCE.

Klagewelle in den USA
„ Glyphosat belastet nicht nur die Umwelt, es wird längst in Lebensmitteln, in Milch, Brot oder Bier nachgewiesen und somit auch im menschlichen Körper, im Blut oder Urin“, erklären die Fachleute der Green Value SCE.

In den USA sieht sich Hersteller Monsanto einer Klagewelle ausgesetzt, da Tausende Landwirte an einem seltenen Krebsleiden erkrankt sind. „Einer Monokultur mit vergifteten Böden sollte man die Artenvielfalt entgegensetzen, die sich in der nachhaltigen Landwirtschaft ergeben. Dieses Herbizid ist zum Synonym für eine fehlgeleitete Landwirtschaft geworden“, meinen die Experten der Green Value SCE. Dabei ist die Mehrheit der EU-Bürger für eine saubere Umwelt ohne Gifteinsatz. Als Vorreiter haben über 520 österreichische Gemeinden das Glyphosat inzwischen verbannt.

19.12.2017 12:49

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Eigenheimerverband Bayern warnt vor Gefahr durch Glyphosat
„Roundup“ und andere Pflanzenschutzmittel mit dem Wirkstoff Glyphosat werden aus den Regalen vieler Gartencenter und Baumärkte, u. a. Toom und Bauhaus, zum Herbst verschwinden – eine Reaktion auf die Einstufung von Glyphosat als „wahrscheinlich...

Roundup:

Proindex Capital AG warnt vor der Abhängigkeit der Bauern Pa...
Suhl, 21.09.2017. „Wenn die EU grünes Licht gibt für die Fusion von Bayer und Monsanto, hat dies gravierende Auswirkungen für die Bauern in Südamerika, namentlich auch in Paraguay. Denn dann wird die Abhängigkeit der Bauern durch gentechnisch...

Grundwasser:

Hölscher Wasserbau: Konferenz zur Nachhaltigkeit von Wasser ...
Wegweisende Technologie für Grundwassermanagement auf Baustellen in Wüstenstaat Haren (Ems)/Doha (Katar) – Ein Tochterunternehmen der Hölscher Wasserbau GmbH aus Haren (Ems) war Mitausrichter einer Konferenz zur Nachhaltigkeit von Wasser im...

Grundwassermanagement für Kopenhagener Metro-Bau
Bis 2018 soll in Kopenhagen eine neue Metro-Linie entstehen. Das Unternehmen Hölscher Wasserbau entwickelte für das Projekt ein Grundwassermanagement-System. In der neuen Kopenhagener Metro-Linie „Cityringen“ mit einer Streckenlänge von 15,5 km...

Kosten sparende und flexible Löschwasseraufbereitung
Zur Aufbereitung von knapp 1.000 Kubikmeter Löschwasser aus der Bekämpfung eines Chemiefabrik-Brandes entwickelte das Unternehmen Hölscher Wasserbau eine mobile Reinigungsanlage. Für diese Art der Kontamination gab es keine Erfahrungswerte. Die...

Landwirtschaft:

Proindex Capital AG über die Wirtschaft in Paraguay
Suhl, 08.01.2018. In dieser Woche klärt Andreas Jelinek, der Vorstand der Proindex Capital AG, über die verschiedenen Wirtschaftszweige in Paraguay auf. Ein besonders wichtiger Faktor in der Wirtschaft ist der Agrarsektor. So deckt die...

Proindex Capital über die derzeitige Wirtschaftslage in Para...
Suhl,28.11.2017. In dieser Woche beschreibt Andreas Jelinek, der Vorstand der Proindex Capital AG, die aktuelle Wirtschaftslage in Paraguay und bezieht sich dabei auf Daten der paraguayischen Zentralbank. Demnach wuchs die Region im Jahr 2016 um 4...

Welternährungstag 2017 - Deutsche Umwelthilfe sieht naturver...
(pur). Anlässlich des Welternährungstages am 16. Oktober sieht die Deutsche Umwelthilfe (DUH) die Koalitionäre in der Pflicht, den flächendeckenden Einstieg in eine natur-, klima- und gesundheitsverträgliche Landwirtschaft und Tierhaltung zum...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Green Value SCE


Green Value SCE

Würzburger Straße 3
98529 Suhl
Pressesprecher: Rebekka Hauer
Telefon: +49 (0)3681 7566-0
Fax: +49 (0)3681 7566-60
E-Mail:

Die Green Value SCE ist eine europäische Genossenschaft. Das Genossenschaftsprinzip der Green Value SCE drückt sich dabei durch einen gemeinschaftlich geprägten Investitionsansatz aus, der eine Streuung in unterschiedliche...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info