Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Umwelt & Energie

Großes Interesse von Biogasanlagen-Betreibern an der Flexibilisierung

Der Tag der offenen Tür der Agrarservice Lass GmbH zum Thema Flexbetrieb auf der Biogasanlage Dujos Holtsee am 14. Januar 2016 fand mit mehr als 200 Gästen bei Betreibern und Dienstleistern für Biogas-BHKW-Betreiber regen Zuspruch.

Die zahlreichen Gespräche mit Betreibern zu diesem Thema zeigten ein Stimmungsbild, das im wesentlichen von zwei Fragen dominiert wurde:

Wie kommt ein Betreiber zu einer wirtschaftlich tragbaren Entscheidung für eine Flexibilisierung der eigenen Anlage, die auch die refinanzierende Bank trägt? Und wie wird die geplante Flexibilisierung umgesetzt?

Die erste Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, hier spielen die technischen und wirtschaftlichen Randbedingungen des Betreibers sowie seine eigenen Zielsetzungen eine wesentliche Rolle, um zu einer Entscheidung zu kommen. Ein unabhängiger Dritter (wie z.B. die SK Verbundenergie GmbH) leistet hier wertvolle Dienste, indem alle relevanten Entscheidungskriterien aufgestellt und beurteilt werden.

Neben den Fragen nach dem geeigneten Biogas-BHKW in der passenden Größe sind Gasspeicher, Biogasaufbereitung und Erweiterung des Transformators sowie ein etwaiger Wärmespeicher nur ein kleiner Ausschnitt der Themen, die mit berücksichtigt werden müssen, damit ein Flexibilisierungskonzept alle relevanten Themen berücksichtigt.

Praxisbeispiel Biogas-BHKW Flexibilisierung BGA Dujos Holtsee

[Großes Bild anzeigen]

Erst wenn die Flexibilisierungs-Planung und -Entscheidung steht, die Flexibilisierung genehmigungsfähig ist und die Bank mit einer Wirtschaftlichkeitsrechnung das Konzept mit trägt, kann der Prozess der Umsetzung gestartet werden.

Die zweite Frage nach der Umsetzung der Flexibilisierungs-Planung ist nicht zu unterschätzen: im Alltag noch ein weiteres Projekt mit vielen Schnittstellen zu schultern, ist ohne externe Unterstützung für die meisten Betreiber nur sehr mühsam zu bewältigen. Daher ist die Frage von Betreibern nur allzu verständlich: wer kann sich begleitend um diesen Umsetzungsprozess kümmern?

Auf den zurückliegenden Praxisworkshops zur Flexibilisierung hat die Interessen Gemeinschaft Biogasmotoren mit ihren Partnern Antworten auf diese Betreiberfragen gegeben und konkrete Lösungswege vorgestellt, wie

- Betreiber zu einer validen Flex-Entscheidung kommen,
- welche Fragen in welcher Reihenfolge beantwortet werden müssen,
- welchen Zeithorizont eine Wirtschaftlichkeitsrechnung abdecken sollte und
- wie der Prozess der Umsetzung aussieht und wer ihn unterstützen kann.

Die nächsten Praxisworkshops zur Flexibilisierung finden am 24.2.2016 in Schwerin und am 25.2.2016 in Hannover statt. Veranstaltungsdetails und Anmeldeformulare finden sich unter http://goo.gl/V3HbVU . Eine Checkliste zur Flex-Entscheidung steht hier zum Download bereit: http://goo.gl/NOOE7x .

Bilddateien:


Praxisbeispiel Biogas-BHKW Flexibilisierung BGA Dujos Holtsee
[Großes Bild anzeigen]

28.01.2016 09:49

Das könnte auch Sie interessieren:

Flexibilisierung:

Fachsymposium Biogasmotoren am 5.9.2017 bald ausgebucht
Die Anmeldungen zum Fachsymposium Biogasmotoren laufen seit Anfang Mai kontinuierlich herein, knapp zwei Drittel der Teilnehmerplätze sind schon gebucht. In vier Themenblöcken werden die für Betreiber wichtigen Technik-Fragen um das Biogas-BHKW...

Biogasanlagen: Flexibilisierung zum Anfassen
Am 30. November 2016 haben Landwirte und Biogasanlagen-Betreiber aus Schleswig-Holstein in Brokenlande den Praxisworkshop Flexibilisierung besucht. Dieses Thema ist für die meisten Betreiber von Biogasanlagen noch nicht "durch" und endgültig...

Neues Seminar Schadensprävention im Biogas-BHKW
Die Schadensquoten bei Biogasanlagen verharren nach wie vor auf zu hohem Niveau. Rund 70% aller Schäden an Biogasanlagen sind dem Biogas-BHKW zuzuordnen. Biogasanlagen-Betreiber sind durch Biogasmotoren-Schäden in dem wirtschaftlichen Ergebnis der...

Entscheidungsprozess:

Qual der Wahl? Entscheidungsfindung mittels Entscheidungssof...
Das Alltagsleben kann gelegentlich sehr komplex sein. Regelmässig müssen Entscheidungen getroffen werden, kurzfristige, langfristige, weitreichende und umfassende. Wäre es nicht von Vorteil, eine einfach zu bedienende Entscheidungshilfe zu...

Management neu denken – Zum Entscheiden geboren
Berlin, den 31.08.2009 Welche Kompetenzen werden zukünftig in den Bereichen Risiko, Komplexität und Entscheidungen im Management gefordert? Welche Anforderungen sind realistisch und welche bleiben ein Traum? Renommierte Referenten aus den...

Umsetzung:

Industrie 4.0: Komplexität und Aufwand verhindern Implementi...
Nur knapp zehn Prozent der Unternehmen haben bereits erste Maßnahmen zu Industrie 4.0 umgesetzt. Informationsdefizit, Ressourcenmangel sowie technische und organisatorische Restriktionen sind häufige Hemmnisse. Esslingen am Neckar, 14. Februar...

Employer Branding und seine Umsetzung
Bei der Positionierung einer Arbeitgebermarke ist es ähnlich wie mit allen anderen Produkten auch – die großen Platzhirsche haben erstmal einen Vorsprung. Doch mit einer zielstrebigen Umsetzung können auch kleine Unternehmen im Bereich Employer...

Artikel-Reihe: Umsetzungsfähigkeitsfähigkeit von Organisatio...
Veränderungsprojekte scheitern, weil die Menschen sich nicht verändern wollen - Stimmt das? Schon wieder eine neue Studie, dass im Schnitt 70% aller Veränderungsprojekte scheitern – meist am Widerstand der Betroffenen oder am mangelnden...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


IG Biogasmotoren e.V.

IG Biogasmotoren e.V.
Osterstr. 58
20259 Hamburg

Dipl.-Ing. Michael Wentzke
Tel: 040/608477-46
Fax: 040/608477-45
Email:
http://www.ig-biogasmotoren.de

IG Biogasmotoren e.V. ist eine Interessengemeinschaft von Biogasmotoren- Betreibern, die die Verfügbarkeit ihrer Anlagen erhöhen und deren Betriebskosten senken wollen. Dazu wird ein datenbankgestützter Betriebsdatenvergleich...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info