Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Industrie & Handwerk

Großraum-Klimakammer von TechnoLab für höchste Industrie-Ansprüche

Berlin, 27. Juni 2017. Die TechnoLab GmbH, führendes Dienstleistungs-Unternehmen im Bereich Umweltsimulation und Schadensanalytik sowie Anbieter anspruchsvoller Individual-Tests, stellt ab sofort eine großdimensionierte Testkammer für Klimaprüfungen zur Verfügung.
Die Kammer ist mit einer Höhe von knapp 3 Metern insbesondere für Prüfobjekte in außergewöhnlich großen Dimensionen geeignet. In der Testkammer lassen sich die Stressfaktoren Temperatur und Feuchte in unterschiedlichen Kombinationen simulieren, was unter anderem den besonderen Anforderungen der Automobil-Industrie sowie der Luft- und Raumfahrt entspricht.

TechnoLab optimiert fortlaufend die neuen Räumlichkeiten am Berliner Standort Siemensstadt zum weiteren Ausbau seiner bisherigen Test- und Prüfsysteme, die für die Qualitätssicherung in allen Industriebranchen eine wesentliche Rolle spielen. Zuletzt konnte der Dienstleister seine Temperaturwechselkammer als Klimakammer fertigstellen, die neben geräumigeren Maßen nun auch mit dem Stressfaktor Feuchte testen kann. Auf diese Weise sind noch komplexere Klimaprüfungen realisierbar, wie sie z. B. in der Automobil-Industrie oder in Luft- und Raumfahrt unverzichtbar sind. Dabei werden Bauteile, Baugruppen oder fertige Geräte in Zeitraffer teils extremen klimatischen Bedingungen ausgesetzt, um zu prüfen, ob sie auch am realen Einsatzort mit großen Temperaturbelastungen und -schwankungen sowie einer definierten Luftfeuchtigkeit funktionsfähig sind.

Die neue Klimakammer von TechnoLab misst 2,9 Meter in der Höhe (Q: TechnoLab)

[Großes Bild anzeigen]

„Bauteile wie Antriebslager von Offroad-Fahrzeugen, Schiffsausrüstungen oder Materialien, die in der Luftfahrt zum Einsatz kommen, müssen höchsten Anforderungen standhalten, egal an welchem Einsatzort und unter welchen Klimabedingungen. Wir sind stolz, dass wir mit unseren erweiterten Kapazitäten unseren Kunden noch anspruchsvollere Tests bieten können, die die Qualität der Produkte unserer Auftraggeber auch in klimatisch extremen Einsatzgebieten unter Beweis stellen“, sagt Kris Karbinski, Marketing- und Vertriebsleiter bei TechnoLab. „Durch die Höhe unserer neuen Kammer haben wir ein Alleinstellungsmerkmal für Klimakammern in Deutschland. Gerade die Automobilindustrie hat uns bereits bestätigt, dass wir hiermit die Bedürfnisse unserer Kunden genau treffen.“

Die technischen Daten der neuen Klimakammer:

- Kammergröße 24.000 L
- Prüflingshöhe max. 2,90 m
- Temperaturbereich: – 60°C bis +90°C
- geregelte Feuchte mit einem bestimmten Anteil an gelöstem Wasser (relative oder absolute Luftfeuchtigkeit – Klimaprüfung)

Die Klimaprüfung und Temperaturlagerung ist die einfachste Form der Bereitstellung einer definierten Lufttemperatur (Temperaturlagerung) oder im etwas gehobenen Niveau der Bereitstellung einer definierten Lufttemperatur mit einem bestimmten Anteil an gelöstem Wasser (relative oder absolute Luftfeuchtigkeit – Klimaprüfung). Es lassen sich aber auch gemäßigte bis extreme Temperaturwechsel simulieren, wobei neben der Differenz der Temperaturen auch die Verweilzeit in den unterschiedlichen Temperaturzonen sowie die Änderungsgeschwindigkeit der Temperatur eine Rolle spielen. Durch gezieltes Einleiten von Feuchte lässt sich der Prüfling, beispielsweise eine Schiffsturbine, auch vereisen.

Individualisierte Klimatests für Bauteile mit besonderen Maßen

Die Klimatests sind für nahezu alle Branchen relevant. Für die Luftfahrt sind sie unabdingbarer Bestandteil der Qualitätssicherung, für die Automobilindustrie sind viele Spezial-Normen einzelner Hersteller möglich, etwa, um Motoren oder elektrische Geräte zu testen. Dank der Höhe lassen sich bei TechnoLab auch sehr raumgreifende Prüfobjekte wie Ladesäulen für Elektrofahrzeuge stehend testen. So konnten so etwa die Glasscheiben solcher Ladesäulen einem Stresstest unterzogen werden, um ihre Beständigkeit beim Einsatz in Wüstenregionen zu überprüfen.

Dem Trend nach Spezialisierung begegnen die TechnoLab-Ingenieure durch einen besonders engen und praxisorientierten Austausch mit Entwicklern, Herstellern und Anwendern. Aufgrund ihrer Spezial-Kenntnisse und dank ihrer Innovationskraft verfeinern sie permanent ihre Testmöglichkeiten. Für die nähere Zukunft sind beispielsweise Kombinationstests mit UV-Bestrahlung in der Klimakammer geplant, was wiederum aufgrund der genannten Größe der Klimakammer neue Testmöglichkeiten für weitere Industrie-Devices eröffnet.

Bilddateien:


Die neue Klimakammer von TechnoLab misst 2,9 Meter in der Höhe (Q: TechnoLab)
[Großes Bild anzeigen]

Viel Platz für Ladesäulen, PV-Module und ähnliches: TechnoLabs neue große Klimakammer (Q: TechnoLab)
[Großes Bild anzeigen]

27.06.2017 12:29

Das könnte auch Sie interessieren:

Qualitätssicherung:

Aero Enterprise GmbH erhält zwei Auszeichnungen für ihre inn...
Linz, 13.07.2017. Das österreichische Start-up-Unternehmen Aero Enterprise hat am 26. Juni für seine herausragenden Verdienste um die Internationalisierung der österreichischen Wirtschaft den Preis „Austria´s Born Global Champion“ erhalten. Mit der...

Klaros-Testmanagement 4.7. bietet erweitertes Anforderungsma...
Klaros-Testmanagement, die moderne Webanwendung für ein professionelles Testmanagement ist ab sofort in der Version 4.7 erhältlich und bietet in der neuen Version mehr Komfort für die tägliche Arbeit. So wurde u.a. die Integration mit JIRA im...

Mess- und Prüftechnik - Lösung für die Qualitätssicherung, u...
NEST Electronics GmbH zeigt auf der SENSOR+TEST Messe in Nürnberg die praktische Anwendung ihrer branchenunabhängigen Mess- und Prüftechniklösung Comquass 4.0 für die Qualitätssicherung. Besucher können sich anhand eines beispielhaften 100%...

Umweltsimulation:

Wenn die Technik ins Schwitzen kommt: Sonnensimulations-Test...
Berlin, 11. Oktober 2017. Die TechnoLab GmbH, einer der führenden Anbieter von Umweltsimulation und Schadensanalytik, stellt eine neue Kammer für Sonnensimulationsprüfungen zur Verfügung. Die Tests lassen sich mit unterschiedlichen Klima- und...

TechnoLab zeigt FullHD-Inspektionssystem auf der Control
Stuttgart (Control), Berlin 26. April 2016. TechnoLab GmbH, Hersteller von Video-Inspektionssystemen und führender Dienstleister im Bereich Schadensanalytik und Umweltsimulation, präsentiert auf der Messe Control in Stuttgart (26. – 29. April)...

TechnoLab erweitert Kapazitäten im Bereich UV-Simulation
Berlin, 20. April 2016. Die TechnoLab GmbH, eines der führenden Testlabore für die Prüfung von Bauteilen, Baugruppen und fertigen Geräten, erweitert ihre Kapazitäten im Bereich im Bereich Umweltsimulation und Schadensanalytik mit der Optimierung...

Wissen, das Sie vorwärts bringt – GFN AG bietet IT-Zertifizi...
Heidelberg, Oktober 2011(mipa): IT-Fachkräfte sollten ihr Wissen im Zeitraum von drei bis fünf Jahren vollständig erneuern. In diesem sich rasant verändernden Umfeld bieten Zertifizierungen strukturierte Anhaltspunkte für aktuelle Ausbildungsziele...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


TechnoLab GmbH

Unternehmenskontakt:
TechnoLab GmbH
Am Borsigturm 46
13507 Berlin
Kris Karbinski: T: +49-30-43 03-31 71, F: +49-30-43 03-31 69. E-Mail:

Über TechnoLab TechnoLab ist einer der führenden Dienstleister im Bereich Umweltsimulation und Schadensanalytik sowie Hersteller von Inspektionssystemen. Das Unternehmen bietet Materialtests, Qualitätsprüfungen, Zertifizierungen...

mehr »

Agentur Kontakt:


Konzept PR GmbH
www.konzept-pr.de

Konzept PR GmbH
Giorgia Alicandro, T: 0821-34300-26, F: 0821-34300-77,

...

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info