Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

Gut gerüstet in die Altenpflege

Ausbildung für Altenpflege mit Fokus „Gesund im Beruf“. In der Altenpflege herrscht seit Jahren Fachkräftemangel – Tendenz steigend.
Grund hierfür ist nicht nur das Image des Berufs, sondern auch der anstrengende Arbeitsalltag: So stieg die Zahl der Arbeitsunfälle bei der stationären Pflege zwischen 2010 und 2014 um 28% (BGW, „Altenpflege in Deutschland“, 2015).

Um dem Fachkräftemangel vorzubeugen, reicht es nicht, Anreize für den Berufseinstieg zu setzen – es muss die Basis für ein gesundes Berufsleben bis zur Rente geschaffen werden. Gesundheitsförderung ist deshalb ein wichtiger Teil in der Altenpflege-Ausbildung bei FORUM Berufsbildung.

Bewegungstraining, gesunde Ernährung und Entspannungstechniken sind hier an der Tagesordnung. Mit Kinästhetik, Yoga und Tai Chi erlernen die künftigen Altenpfleger die bewusste Bewegung und Selbstwahrnehmung – eine wichtige Grundlage für ihren späteren Berufsalltag, der viel aus körperlicher Arbeit besteht. Die richtige Körpermechanik fördert nicht nur die Gesundheit, sondern sichert auch schnelleres und effektiveres Arbeiten.

Gespräche beim gesunden Frühstück geben Aufschluss über den eigenen Umgang in klassischen Berufssituationen, stärken Körper und Geist gleichermaßen. Progressive Muskelentspannung, Sport und Spiele sorgen für Ausgleich im stressigen Schul- und Arbeitsalltag. Sich gesund zu halten und richtig zu bewegen, ist angesichts der hohen Anforderungen an den Pflegeberuf das A und O.

„Wir wollen, dass unsere Schüler die eigene Gesundheit erhalten und fördern.“, erklärt die Schulleiterin Aenne Päplow. „Nur wer sich um sich selbst kümmern kann, ist in der Lage, andere zu pflegen.“ So werden die Schüler auf das Berufsleben nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch gut vorbereitet. Sie sollen lernen, auf sich aufzupassen, und dieses Verhalten auch in die Pflegeeinrichtungen bringen.

Auch die Fähigkeit, fremde Bedürfnisse schnell zu registrieren und darauf richtig zu reagieren, macht pflegerische Professionalität aus. Geschult wird dieser Perspektivenwechsel beim „Schattentag“ – einem Praxis-Tag im Pflegeheim. Dabei üben Schüler das Beobachten und das Wahrnehmen. Natürlich ist das nur möglich durch die Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen, die ebenfalls regelmäßig Schulungen z.B. in Kinästhetik wahrnehmen können.

Das Ziel dieser Ausbildung ist die Erhaltung der Gesundheit Pflegender und eine qualitativ hochwertige Hilfe für Pflegebedürftige. Das wiederum scheint ein guter Weg, das Bild des Ausbildungsberufes der Altenpflege in der Öffentlichkeit zu verbessern. Die Berufsfachschule für Altenpflege von FORUM Berufsbildung gilt damit als Vorreiter.

Auf der Messe „Gesundheit als Beruf“ in der Urania am 24. und 25. März 2017 stehen die Mitarbeiter/innen der Berufsfachschule für Altenpflege für individuelle Fragen rund um die Ausbildung zur Verfügung.

Die nächste Ausbildung bzw. Umschulung „Altenpfleger/in staatlich anerkannt“ startet am 3. April 2017. Weitere Infos unter http://www.forum-berufsbildung.de

02.03.2017 14:37

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Pflege:

Pflegeimmobilie: Ihre Sicherheit für jetzt und in der Zukunf...
Kapital in Immobilien anzulegen, ist von jeher keine schlechte Idee, bietet diese Anlagemöglichkeit doch eine gute Rendite. Als besonders sicher und vor allem risikoarm gilt hingegen eine Anlage in eine Pflegeimmobilie: Ihre Sicherheit für jetzt...

Zahl der Pflegebedürftigen nimmt weiterhin stark zu
Der demografische Wandel macht sich gerade im Bereich der Pflege deutlich bemerkbar. So ist es nicht verwunderlich, dass die Zahl der Pflegebedürftigen weiterhin stark zunimmt. Es dürfte längst kein Geheimnis mehr sein, dass unsere Gesellschaft...

Martina Lippert: Ich war oft wie ein Segelboot – mit den Wel...
Martina Lippert passt in keine Schublade. Sie ist willensstark, kennt genau ihre Ziele. Und sie ist ein herzlicher Mensch, versteht sich zudem auf Humor, ist neugierig auf andere Menschen. Diese Zielstrebigkeit, ihr unbedingter Wille, Dinge zu...

Altenpflege:

Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege
Köln: Wer den Titel „Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege“ tragen will, muss schon etwas Besonderes leisten. Denn der Titel wird in einem Wettbewerb vergeben, an dem Schüler der Alten- und Krankenpflege aus allen Bundesländern sowie dem...

Altenpflegerin:

Sina Boje – neu im Team der „Kaiserpflege“
Sina Boje gehört seit dem 01. April 2017 zum Team der „Kaiserpflege". Sie freut sich, dass sie nun mit Kolleginnen zusammenarbeitet, von denen sie lernen kann und die sie ihrerseits wiederum nach Kräften unterstützen, die neuen Aufgaben zu...

Wege aus der Burnout-Falle
Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck und Rechtsanwalt Dr. Attila Fodor, Berlin zu Wegen aus der Burnout-Falle (BEM, Mobbing, Bossing, Abmahnung, (fristlose) Kündigung) Viele Arbeitnehmer mehr und mehr gefordert. Sowohl Manager und...

Kommentar zum EGMR-Urteil im Whistleblower-Fall
Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck und Rechtsanwalt Dr. Attila Fodor, Berlin zur Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) vom 21.7.2011 im Whistleblower-Fall Heinisch v. Bundesrepublik Deutschland. Wie geht...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


FORUM Berufsbildung e.V.

FORUM Berufsbildung e.V.
Charlottenstr. 2
10969 Berlin

Telefon: (030) 25 90 08 - 0
Internet: www.forum-berufsbildung.de
E-Mail:


Seit 25 Jahren engagieren wir uns als anerkannter Bildungsträger für eine teilnehmer- und anwendungsorientierte Weiterbildung mit innovativen praxisnahen Lehr- und Lernmethoden. Mit dem Schwerpunkt auf zukunftsgerichtete...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info