Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Industrie & Handwerk

Halbautomatisches Holzplattenlager für mehr Effizienz

Herzstück des Betriebs-Neubaus der Robert Fehr AG in Andelfingen, Schweiz, ist ein halbautomatisches Lagersystem für bis zu 6 Meter lange und 2.5 Meter breite Holzbau-Platten.
Die Lagertechnik, das Regalbediengerät sowie die Steuerungs-Software lieferte OHRA. Eine Besonderheit des halbautomatischen Lagers ist die kompakte Bauweise sowie die hohe Raumausnutzung, die eine hohe Lagerkapazi-tät und niedrige Lagerkosten ermöglicht.

Das Unternehmen Robert Fehr hat sich mit seiner Firmenphilosophie der ökologi-schen Verarbeitung heimischer Rohstoffe eine führende Position in der Region erarbeitet. Der Erfolg des Unternehmens machte den Neubau und damit verbun-den die Erweiterung von Schreinerei, Werkstatt und Lager erforderlich.
Die Regal- und Lagertechnik dazu lieferte OHRA: Der Hersteller mit Sitz in Kerpen, Deutschland, hat sich auf Regalsysteme für den Holzhandel spezialisiert und ist europäischer Markführer für Kragarmregale.

Das 40 Meter lange, eingassige halbautomatische Lager bietet Platz für diverse Plattenmaterialien für den Innenausbau und die Schreinerei. Das Lager erstreckt sich über zwei Geschosse, die Einlagerung erfolgt seitlich über das zweite Ge-schoss. Die bis zu 4 Tonnen schweren Pakete von Trockenbauplatten, MDF-, Span- oder Sandwichplatten werden in zwei einseitigen Kragarmregalen gelagert, die oberste der neun Regalebenen befindet sich auf einer Höhe von 7,5 Metern, die maximale Einlagerungstiefe beträgt 2.5 Meter.

Dank des halbautomatischen Handlings der Holzplatten ist das neue Lager von Robert Fehr besonders effizient und bietet eine hohe Lagerkapazität. (Foto: Ro-bert Fehr)

[Großes Bild anzeigen]

Um mehr Flexibilität bei den Höhen der verschiedenen Lagerebenen zu erreichen und so die Raumausnutzung noch einmal zu verbessern, können die einzelnen Kragarme in einem 50 Millimeter Raster in die Regalständer eingehängt werden (Standard sind 100 Millimeter). Da die Arme nicht verschraubt werden, lassen sich die Regale schnell und ohne Werkzeug an sich ändernde Artikelabmessungen anpassen. Stellschrauben ermöglichen die einfache Nivellierung der Kragarmebe-nen.

Die von OHRA individuell auf die Anforderungen von Robert Fehr konzipierte Lösung ermöglicht eine sehr kompakte Bauweise des gesamten Lagerbereichs. Das halbautomatische Handling der Platten führt nicht nur zu einer hohen Lager-kapazität auf der vorgegebenen Fläche, sondern auch das Risiko von Schäden an Regal- und Lagerware ist reduziert. Gleichzeitig konnten die Prozesse im Wa-reneingang durch die Anlage deutlich beschleunigt werden.

Robert Fehr setzt bereits seit 20 Jahren Regalsysteme von OHRA ein. So wurden bei dem Betriebsneubau neben dem Automatiklager weitere Lagerbereiche – wie das Furnierlager oder ein Außenlager – mit Kragarmregalen von OHRA ausgestat-tet.

Bilddateien:


Dank des halbautomatischen Handlings der Holzplatten ist das neue Lager von Robert Fehr besonders effizient und bietet eine hohe Lagerkapazität. (Foto: Ro-bert Fehr)
[Großes Bild anzeigen]

10.10.2017 16:51

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Kragarmregal:

Rensch-Haus: Kragarmregale für mehr Sicherheit und Platz
Der Fertighaus-Hersteller Rensch-Haus hat seine veraltete Regalanlage durch eine neue Holzlagerhalle ersetzt, deren Kern sechs Kragarm-Regalzeilen der Firma OHRA bilden. Sie bieten nicht nur ausreichend Kapazitäten, um das gesamte benötige Material...

Einfahrregale von Brück Lagertechnik – raffinierte Lagerung
Einfahrregale bestehen aus Sätzen von Rahmen und vertikalen Stützen, die so miteinander verbunden sind, dass diese innere Beschickungskanäle bilden. Jeder dieser Kanäle ist beidseitig auf jeder gewünschten Ladeebene der Regale mit horizontalen...

Mehr Platz und schnellere Handhabung mit Kragarmregalen
Lalliard Bois ist einer der großen Holzhändler in der Region Savoyen. Um die Lagerkapazitäten am Sitz in Saint Pierre en Faucigny zu erweitern, installierte das französische Unternehmen eine 65 Meter lange, mehr-gassige Regalanlage von OHRA. Die...

Holzwerkstoffe Gfeller: Mehr Lagerplatz und höhere Effizienz
Die Schweizer Holzwerkstoffe Gfeller AG mit Sitz in Landquart erweiterte ihr Lager mit Kragarmregalen von OHRA. Sie boten die geforderte Flexibilität und ermöglichten dank ihrer massiven Bauweise eine Lagerhöhe von bis zu 6,7 Metern. Gfeller...

Stahl und Recycling PE: Die perfekte Kombination für sensibl...
Die Lauer Lagertechnik GmbH hat für die international agierende Eickhoff-Gruppe ein flexibles Lager- und Transportsystem für Zahnräder und Wellen verschiedenster Dimensionen entwickelt. Dazu hat das Unternehmen ein variables Modulsystem konzipiert,...

Flexible Kragarmregale für den Holzhandel
Als unabhängiges Holzhandelsunternehmen im Großraum Paris, lagert die Firma Ratheau SAS Bauholz, Balken und Furnierschichtholz in Kragarmregalen von OHRA. Auf Grund der flexiblen Konstruktion ermöglicht dieses Regalsystem nicht nur eine hohe...

Praml Energiekonzepte GmbH: Licht ist Chefsache
Bei Holzland Dostler bringt LED-Licht etwa 60.000 KWh Einsparung pro Jahr und neuen Glanz in den Ausstellungsräumen Ismaning/Bayreuth. Mehr Umsatz durch LED-Technologie? Welche Wirkung gutes Licht auf Kunden und Mitarbeiter hat, kann man seit...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: OHRA Regalanlagen GmbH


OHRA Regalanlagen GmbH

OHRA Regalanlagen GmbH
Abteilung Marketing
Alfred-Nobel-Straße 24-44
D-50169 Kerpen
Tel.: 02237/64-0
Fax: 02237/64-152
E-Mail:
Internet: www.ohra.de
Österreich www.ohra.at; Schweiz www.ohra.ch)

Die in Kerpen bei Köln ansässige OHRA Regalanlagen GmbH bietet Lager- und Regalsysteme unter anderem für den Baustoff- und Metallhandel und die Holzwirtschaft. OHRA, der europäischer Markführer und Spezialist für Kragarmregale,...

mehr »

Agentur Kontakt: Logo: Presse- und Redaktionsservice Olaf Meier


Presse- und Redaktionsservice Olaf Meier
www.pr-om.de

Friedhofstr. 100
41236 Mönchengladbach
Tel.: 0 21 66 / 21 74 12
E-Mail:
www.pr-om.de

...

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info