Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Wissenschaft & Forschung

Hochschulkooperation: Kunstgeschichte trifft Film- und Fernsehkultur

- Hochschulkooperation zwischen Institut für Kunstgeschichte der Universität Regensburg und der DEKRA Hochschule für Medien

- Studierende profitieren von neuem Studienschwerpunkt Filmwissenschaft
- Zwei Promotionsstellen für gemeinsame Projekte
- Auftakt bildet Tagung „Film|Bild|Emotion“ in Regensburg (20.-21. Juli 2017)

Kaum ein Medium ist so facettenreich wie der Film. Es beinhaltet die wissenschaftliche historische oder kunstgeschichtliche Perspektive ebenso wie den technischen Blickwinkel auf die Produktion oder die Vorbereitung auf die Berufspraxis. Um Studierenden ein noch umfassenderes Lehrangebot zu bieten, haben die DEKRA Hochschule für Medien in Berlin und das Institut für Kunstgeschichte der Universität Regensburg eine filmwissenschaftliche Kooperation geschlossen. Sie eröffnet Studierenden die Möglichkeit, an verschiedenen Lehrveranstaltungen des jeweils anderen Instituts teilzunehmen. Im Rahmen der Kooperation werden nicht nur Masterstudierende, sondern zukünftig auch Promotionsprojekte gemeinsam betreut.

Freuen sich über die Kooperation: Prof. Dr. Christoph Wagner, Uni-versität Regensburg (links) und Prof. Dr. Marcus Stiglegger, DEKRA Hochschule für Medien (rechts).

[Großes Bild anzeigen]

Ab sofort bieten das Institut für Kunstgeschichte der Universität Regensburg und die DEKRA Hochschule für Medien gemeinsam den zusätzlichen Studienschwerpunkt „Filmwissenschaft“ im Bereich ihrer Masterstudiengänge Kunstgeschichte bzw. Dokumentar- und Spielfilm an. Je Semester können zehn Studierende der Kunstgeschichte an der Uni Regensburg die Module „Film- und Fernsehgeschichte I-II“ der DEKRA Hochschule für Medien besuchen. Den Studierenden im Masterstudiengang Dokumentar- und Spielfilm in Berlin ermöglicht die Universität Regensburg die Teilnahme an der „Einführung in die Kunstgeschichte, Bildwissenschaft und Bildanalyse“ sowie an dem Schwerpunktstudium „Digitale Kunstgeschichte“. „Wir freuen uns, für unseren Schwerpunkt Filmwissenschaft mit einer so engagierten Partnerhochschule zusammenzuarbeiten“, kommentiert Prof. Dr. Christoph Wagner, Lehrstuhl für Kunstgeschichte an der Universität Regensburg die Kooperation. „Mit Prof. Dr. Marcus Stiglegger haben wir zudem einen renommierten Filmwissenschaftler an Bord.“

Gemeinsame Promotionsprojekte

Mit der heute verkündeten Kooperation können Doktoranden zukünftig auch im Rahmen der hochschulübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Prof. Dr. Wagner und Prof. Dr. Stiglegger betreut werden. „Die Kooperation zwischen einer praxisorientierten Hochschule und dem angesehenen kunstwissenschaftlichen Institut einer großen Universität, noch dazu über Ländergrenzen hinweg, ist etwas Besonderes“, freut sich Prof. Dr. Marcus Stiglegger, Vizepräsident der DEKRA Hochschule für Medien. „Sie ist ein wichtiger Schritt in unserer mittlerweile zwanzigjährigen Geschichte.“

Die Tagung „Film|Bild|Emotion“ vom 20. bis 21. Juli in Regensburg bildet den offiziellen Auftakt der Kooperation. Sie wurde vom Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Universität Re-gensburg gemeinsam mit der filmgeschichtlichen Abteilung der DEKRA Hochschule für Medien initiiert. Die Veranstaltung geht den spezifischen Möglichkeiten nach, wie bewegte Bilder bei ihren Betrachtern Emotionen erzeugen und mit welchen filmischen Mitteln verschiedene Emotionen auf die Leinwand gebannt werden können.

Zwei renommierte Institutionen kooperieren

Am Institut für Kunstgeschichte der Universität Regensburg ist Filmgeschichte als Schwerpunktstudium im Bachelor- und Masterstudiengang Kunstgeschichte etabliert. Sie ist Bestandteil einer zur Bildwissenschaft geweiteten Kunstgeschichte: Das Verhältnis von Filmgeschichte und Kunstgeschichte ist Gegenstand ausgewählter Lehrveranstaltungen, zahlreicher Sonderveranstaltungen sowie praktischer Übungen. Spezielle filmwissenschaftliche Kurse durch Lehrbeauftragte ergänzen das Angebot. Die DEKRA Hochschule für Medien bietet die berufsorientierten Studiengänge Journalismus, Medienmanagement sowie Fernsehen und Film an. Der Studiengang Fernsehen und Film ist eine praxisorientierte Ausbildung mit theoretischem Hintergrund, der für unterschiedliche Berufe der Filmpraxis qualifiziert. Neben theoretischen Grundlagen wie Filmgeschichte, Filmanalyse oder Drehbucharbeit, vermittelt er vor allem die Methoden und Techniken des Filmemachens und der Fernsehproduktion.

Bilddateien:


Freuen sich über die Kooperation: Prof. Dr. Christoph Wagner, Uni-versität Regensburg (links) und Prof. Dr. Marcus Stiglegger, DEKRA Hochschule für Medien (rechts).
[Großes Bild anzeigen]

19.07.2017 14:29

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Studium:

Karrieretag am Campus Brühl: Schüler treffen Wirtschaft
Die Europäische Fachhochschule (EUFH) in Brühl lädt am Freitag, den 24. November ab 13 Uhr wieder interessierte Schülerinnen und Schüler zum Karrieretag ein. „Schüler treffen Wirtschaft“ lautet auch diesmal wieder das Motto des Tages. Nach dem...

Gelebtes Netzwerk: Über 250 „Ehemalige“ des Studiengangs Dru...
Der Tenor der über 250 Gäste war nach einem sehr langen Abend einstimmig und begeistert: Es macht riesengroßen Spaß und stärkt immens das Netzwerk, wenn sich Absolventen aus allen bisherigen Jahrgängen des Studiengangs Druck- und Medientechnik an...

EUROPA SERVICE rettet Wahlkampf
Die EUROPA SERVICE Autovermietung AG veröffentlicht in diesem Jahr einen spektakulären Geschäftsbericht 2016: Nicht nur das Geschäftsergebnis des Mobilitätsdienstleisters ist herausragend sondern auch die Umsetzung als Kurzfilm. „Im Auftrag Ihrer...

Berühmte Filmkulissen auf Hawai’i laden zum Besuch ein
Roberts Hawai’i Movie Tours führen die Inselbesucher an bekannte Drehorte auf Kaua‘i Die Inseln Hawai’is sind aufgrund ihrer steilen Klippen, ihrer saftigen Grünflächen und der kristallklaren Buchten eine wahre Oase abwechslungsreicher...

Regensburg:

PV-Experte bos.ten mit Salesaward von INSYS ausgezeichnet
Für ihre überdurchschnittlichen Verkaufszahlen von Hardware-Komponenten wurde die Regensburger bos.ten AG kürzlich mit dem Sales Award von INSYS icom, einem Geschäftsbereich der Insys Microelectronics GmbH, ausgezeichnet. Ihre mehrjährige...

agilis: Tagesausflüge "Reisevogel" führen nach Abensberg, Re...
agilis bietet auf der Strecke Regensburg – Ingolstadt – Ulm organisierte Tagesausflüge zu drei sehenswerten Orten an. So soll auch Gelegenheitsfahrgästen der Spaß am Reisen erhalten bleiben. Die Ausflüge finden zwischen Juli und Oktober 2017...

Portal "Embedded Academy" eröffnet
Ottobrunn, Regensburg, 15.02.2016: Eclipseina GmbH eröffnet in enger Zusammenarbeit mit Embedded4You (E4You) das Portal „Embedded Academy“ für alle Weiterbildungsmaßnahmen im gesamten Entwicklungsbereich von eingebetteten Systemen von der...

Berlin:

„Genquotient 8713“ – Über Terror, Überwachung und Identitäts...
Neuer Thriller in der Krimi-Edition des Periplaneta Verlags. Im Dezember 2017 erscheint der Thriller „Genquotient 8713“ von Ole Pankow in der Edition Totengräber des Independentverlags Periplaneta. Vielschichtig widmet sich der Berliner Autor...

MCM Investor Management AG über den Berliner Immobilienmarkt
Der Berliner Immobilienmarkt wird immer teurer – doch es gibt noch bezahlbare Immobilien Magdeburg, 20.11.2017. In dieser Woche nehmen die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG den Berliner Immobilienmarkt genauer unter die Lupe....

Ziemlich beste Berufschancen - Futura Berlin auf der JobMedi...
Das Spandauer Pflegenetzwerk präsentiert sich auf der diesjährigen Berufsinformationsmesse für Gesundheit und Soziales auf dem Berliner Messegelände um Fachkräfte für die Betreuung von Menschen mit Behinderungen zu gewinnen. Auch Berufsstarter und...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


DEKRA Hochschule für Medien

Ehrenbergstraße 11-14
10245 Berlin

Friederike Wenthe

Die 1997 gegründete DEKRA Medienakademie war die Vorläuferin der heutigen DEKRA Hochschule für Medien. Im Juli 2009 erlangte sie die staatliche Anerkennung als private Fachhochschule und hat seither die Berechtigung, den...

mehr »

zur Pressemappe von
DEKRA Hochschule für Medien

weitere Meldungen von
DEKRA Hochschule für Medien

Die DEKRA Hochschule ändert ihren Namen

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info