Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > IT, Computer & Internet

Höhere Performance für Software-Defined Storage und Hyper-Konvergenz

Unterföhring, 25. Mai 2016. DataCore macht mit dem PSP 5 (Product Service Pack 5) ein kostenloses Produkt-Update für seine Software-defined Storage-Plattform SANsymphony™ und für DataCore™ Hyper-Converged Virtual SAN verfügbar.
PSP5 integriert jüngste Weiterentwicklungen von DataCores bahnbrechender Parallel-I/O-Technologie für höhere Performance, unterstützt VMware VVOLs (Virtual Volumes) und Microsoft Virtual Machine Manager (VMM), ermöglicht feinstufige QoS (Quality of Service) und bietet weitere Verbesserungen für das Performance- und Kapazitätsmanagement.

Kostenloses Produkt-Upgrade für DataCore SANsymphony und Virtual SAN:

„EMA hat DataCore kürzlich für die beste Enterprise-Lösung bei Software-Defined Storage ausgezeichnet und in einer Studie aufgezeigt, dass die jüngsten Parallel-I/O-Optimierungen die Server- und Storage-Kosten senken“, sagt Jim Miller, Senior Analyst bei Enterprise Management Associates (EMA). „Die neueste Software-Version setzt neue Maßstäbe.“

Die DataCore™ Parallel-I/O-Technologie verteilt I/O-Anfragen auf mehrere CPU-Kerne, beschleunigt damit die speicherseitige Workload-Verarbeitung und senkt so die Latenzzeiten geschäftskritischer Applikationen auf virtualisierten und hyper-konvergenten Systemen um ein Vielfaches. Neben Performance-Steigerungen ermöglichen die DataCore-Lösungen in modernen Dateninfrastrukturen größere Produktivität, Flexibilität und Kostensenkungen bei höherer Leistungsdichte.

Mit weiteren Performance-Verbesserungen bei Caching und Konnektivität ermöglicht PSP5 damit den Einsatz von hyper-konvergenten Systemen auch im Enterprise-Bereich mit anspruchsvollen Datenbank-Systemen und Tier-1-Applikationen.
Leistungserweiterungen mit DataCore PSP5 im Detail:

- DataCore Parallel-I/O-Optimierung

Die Integration der neuesten Parallel-I/O-Technologie in PSP5 verbessert die Performance von Dateninfrastrukturen mit x86-Multicore-Servern um bis zu 50%. Nachgewiesen wurde diese Leistungssteigerung mit SANsymphony™ Software-Defined Storage und DataCore™ Hyper-converged Virtual SAN im SPC-1-Benchmark des Storage Performance Councils (SPC). DataCore erzielte im Test mit einem nur zwei Höheneinheiten messenden System mit 0,08 US-Cent/SPC-1 IOPS™ (Input/Output Operations Per Second) einen Weltrekord in der Preis-Performance-Kategorie und mit 0,32 Millisekunden Antwort-Zeit und 459.000 SPC-1 IOPS™ Spitzenwerte.

- Bis zu 8 TB RAM-Cache

PSP5 ermöglicht den Einsatz von 8TB RAM-Cache statt bislang 1TB für das Lesen und Schreiben. Damit können Transaktions- und Analyse-Anfragen bei großen Datenbanken noch schneller abgeschlossen werden.

- Support für 32 Gigabit Fibre Channel

DataCore unterstützt ab sofort die 32 Gbit Fibre Channel-Host Bus Adapater von QLogic, um noch mehr konkurrierende Workloads über eine physikalische Leitung performant zu verarbeiten. Die neuen HBAs von QLogic sind rückwärts kompatibel zu 16, 8, 4 und 1 Gbps-Modellen.

- Erweiterte Hypervisor-Integration

DataCore unterstützt Microsoft System Center Virtual Machine Manager (VMM) und VMware vSphere Virtual Volumes (VVOLs). DataCore, der einzige Software-Hersteller, der für VVOL zertifiziert ist, ermöglicht dabei den universellen Einsatz der VMware-Technologie mit beliebigem Storage (Disk-Subsysteme, SSD-/Flash-Arrays, DAS).
PSP5 unterstützt darüber hinaus VVOL Storage Policy-Based Management (SPBM) in Umgebungen mit mehreren Speicherklassen. Serveradministratoren können damit die Speicherbereitstellung transparent über die Hypervisor-Oberfläche vornehmen, Speicherklassen (Storage Profiles) definieren und auf vorkonfigurierte Vorlagen (Templates) zurückgreifen.

- Erweiterte Monitoring-, Analyse- und Planungswerkzeuge

Insbesondere für größere und dynamische Systemumgebungen kommt PSP5 mit erweiterten Administrationswerkzeugen, die dazu beitragen, die Performance von I/O-intensiven Applikationen zu gewährleisten, die Kapazitätsplanung zu erleichtern und Service Level Agreements (SLAs) einzuhalten.

- Feinstufige Quality of Service

Das Feintuning der QoS und die Zugangskontrolle können mit PSP5 auf der Ebene einzelner virtueller Disks ausgeführt werden. Dies erleichtert dem Administrator die Verwaltung von Shared Storage, indem physikalische Storage- und Verbindungsressourcen logisch gebündelt und nach QoS-Anforderungen priorisiert werden können.

- Erweiterte Massenspeicher-Optionen

DataCore erweitert den Funktionsumfang für den Einsatz von Bulk Storage zum Zwecke der effizienten Langzeitsicherung und Archivierung selten genutzter Daten, um den bequemen und wirtschaftlichen Einsatz von günstigen Massenspeichern zu ermöglichen.

„Tausende Kunden weltweit profitieren von unserer hervorragenden Preis-Performance-Ratio, Hochverfügbarkeitsoptionen der Enterprise-Klasse und den niedrigsten Systemgesamtkosten (TCO)“, sagt Robert Bassett, Vice President Engineering bei DataCore. „Unser neues Software-Release ist dabei vor allem für große Virtualisierungscluster, Enterprise-Clouds sowie Datenbank-, ERP- und Finanztransaktionssysteme optimiert. Es adressiert die Speicheranforderungen in konvergenten, hyper-konvergenten und SAN-Umgebungen ebenso wie in privaten oder hybriden Clouds.“

DataCore SANsymphony Version 10 PSP5 ist ab Juni 2016 erhältlich. Bestandskunden mit gültigem Service- und Supportvertrag steht ein kostenloses Upgrade zur Verfügung. Für einzelne Features können zusätzliche Kosten anfallen.

Pressekontakt:
KONZEPT PR GmbH, Michael Baumann, Tel: +49-(0)821-3430016, E-Mail:

25.05.2016 15:43

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Storage:

DataCore unterstützt Stiftung Schneekristalle​
Unterföhring, 22. August 2017. DataCore unterstützt mit seiner Teilnahme bei Charity Golfturnier von ChannelPartner die Stiftung Schneekristalle, die von der ehemaligen Skirennläuferin Michaela (Michi) Gerg ins Leben gerufen wurde. Die DataCore...

DataCore unterstützt Stiftung Schneekristalle beim Golfen mi...
Unterföhring, 4. August 2017. DataCore unterstützt mit seiner Teilnahme beim Charity-Golfturnier von ChannelPartner die Stiftung Schneekristalle, die von der ehemaligen Skirennläuferin Michaela (Michi) Gerg ins Leben gerufen wurde. Die DataCore...

DataCore Partner-Roadshow in acht deutschen Städten
Unterföhring, 31. Juli 2017. Von Ende August bis Ende September lädt DataCore Fachhändler, VARs und Integratoren zu seiner Partner-Roadshow 2017 ein. Die kostenlose Informationsveranstaltung führt in diesem Jahr bundesweit durch acht Städte und...

Software:

Lückenlose Patientenversorgung für das neue Entlassmanagemen...
Seit 1. Oktober 2017 sind Krankenhäuser dazu verpflichtet, für Patienten nach voll- oder teilstationärem Aufenthalt sowie nach Erhalt stationsäquivalenter Leistungen eine lückenlose medizinische Versorgung zu organisieren. Die Software kann...

E-Bikes per Gehalt - Lohnoptimierungsmodelle mit der Varial ...
Brilon, 09.10.2017. Die MÜLLER & BAUER GmbH & Co. KG aus Metzingen bei Stuttgart setzt immer mehr Lohnoptimierungsmodelle im Unternehmen ein und stellt die hierbei eingesetzten steuerlichen Vergünstigungen und Lohnteile über das Personalwesen der...

Beck Gewürze und Additive entscheidet sich für MODUS FOODVIS...
Gütersloh, den 09.10.2017. Die Beck Gewürze und Additive GmbH mit Sitz in Schnaittach bei Nürnberg hat sich im Zuge der weiteren Wachstumsstrategie entschieden, eine ERP-Lösung von MODUS Consult auf der Basis von Microsoft Dynamics NAV einzuführen....

I O:

Maschinen intelligent vernetzen
Ein Großteil industrieller Maschinen und Anlagen ist bis dato nicht mit dem Internet verbunden. Die Gründe hierfür sind die Protokollvielfalt, mit der kommuniziert wird und mangelnde Bandbreite, die eine effektive Datenübertragung in die zentrale...

Interview mit Rainer Symanski von der Work and Vision GmbH
Die Work and Vision GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist ein Optimierungs-Spezialist und Lösungsanbieter für IT-Beratung und SAP Lösungen (HCM und FiCo) für nationale und internationale Projekte. Neuerdings sind sie Premium Partner des amerikanischen...

Virtualisierung:

Auf ein langes Leben – PCI Karten und bewährte Betriebssyste...
Intel® Prozessoren und Chipsätze der neusten Generation unterstützen häufig ausschließlich Windows® 10 IoT als Betriebssystem. Außerdem verfügt die heutige industrielle Hardware nur noch eingeschränkt über Steckplätze bewährter Bus Standards wie...

Juniper Networks bereichert als neuer Top-Player das BigTec-...
BigTec: Neuer Distributionsvertrag mit Juniper Networks München, 2. Februar 2017 – BigTec, ein Geschäftsbereich des Value Added Distributors (VAD) Exclusive Networks, schließt einen neuen Distributionsvertrag mit Juniper Networks, Branchenführer...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


DataCore Software

DataCore Software GmbH
Bahnhofstr. 18
85774 Unterföhring
Tel: +49 (0) 89 4613570-0
E-Mail:

DataCore Software entwickelt Speichervirtualisierungssoftware für Hochverfügbarkeit, höchste Performance und maximale Auslastung von virtuellen und physischen IT-Umgebungen. DataCores Storage-Hypervisor SANsymphony-V ist...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info