Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Recht & Gesetz

IBH-Immobilienfonds GbR: Anleger verliert vor dem Bundesgerichtshof

Fehlerhafte Prozeßführung? Haften nun die Anwälte? Wie der Bundesgerichtshof in seinem am 19.5.2017 veröffentlichten Urteil ausführlich begründet, endet der Zivilprozeß eines geschädigten IBH-Fondsanlegers mit einer krachenden Niederlage - für den klagenden Anleger selbst.

Der Sachverhalt: Der IBH-Fondsanleger beteiligte sich 1998 über einen Treuhandvertrag mit der C. Steuerberatungsgesellschaft mbH mit 150.000 DM an der IBH-Fonds-GbR. Seine Einlageverpflichtung finanzierte die G. Bank. In 2011 erfolgte der Widerruf der Beitrittserklärung. Mit der G.-Bank schloß der IBH-Fondsanleger in der Folgezeit einen Vergleich. Anschließend verklagte der IBH-Fondsanleger die Fondsgesellschaft auf Auskunft und Auszahlung des noch zu berechnenden Abfindungsguthabens.

Dies war der rechtlich falsche Schritt, wie nun der BGH nach 5 Jahren Prozeßdauer in letzter Instanz ausgeurteilt hat. Richtigerweise hätte der IBH-Fondsanleger seinerzeit der finanzierenden G.-Bank den Fondsanteil gegen Freistellung vom Darlehen überlassen müssen. Der IBH-Fondsanleger wird sich nun wohl gut überlegen müssen, ob er seinen Anwalt in Regreß nehmen kann.

Eine Vielzahl von IBH-Fondsanlegern haben in ähnlicher Weise in der Vergangenheit Vergleiche mit der G.-Bank geschlossen.

Unsere Kanzlei ist seit über 20 Jahren mit Schwerpunkt im Kapitalanlagerecht tätig. Besonderes Interesse gilt hierbei dem „Kapitalanlage-Schrott“ – Schrott-Immobilien – Schrott-Fonds – Schrott-Anleihen.

Wir vertreten ausschließlich Verbraucherinteressen.

Wir prüfen Sachverhalte ähnlich geschädigter IBH-Fondsanleger. Bei Beratungsbedarf wenden Sie sich bitte an Frau Rechtsanwältin Binder.


Anwaltskanzlei Binder § Beier
Rechtsanwältin Renate G. Binder
Silberburgstr. 149
70176 Stuttgart
Fon 0711 62 57 00
Fax 0711 62 84 60
E-Mail
Internet: http://www.binder-beier.de

19.05.2017 13:57

Das könnte auch Sie interessieren:

Schadensersatz bei Offenen Immobilienfonds: BGH stärkt Recht...
Banken müssen über das Risiko der Schließung offener Immobilienfonds aufklären Eine Bank die den Erwerb von Anteilen an einem offenen Immobilienfonds empfiehlt muss den Anleger ungefragt über das Bestehen der Möglichkeit einer Aussetzung der...

Hohe Vermietungsquoten bei Immobilienfonds – wie Anleger mit...
Wie die Fondsratingagentur Scope kürzlich feststellte, weisen die durch Fonds gehaltenen Immobilien immer weniger Leerstände auf – mit der DSS Vermögensverwaltung AG nutzen Anleger die Potenziale dieser Wertsteigerung bei Immobilienfonds. Die...

Erste Euro-Wert Immobilienfonds KG Frank & Schüller (GmbH & ...
Gericht weist Klage der SEB AG gegen eine von der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte vertretenen Anlegerin ab: Berlin, 08.10.2015: Wie bekannt ist, werden Anleger der Erste Euro-Wert Immobilienfonds KG Frank & Schüller (GmbH & Co.) seitens der SEB AG,...

Agrofinanz GmbH insolvent. Was können Anleger tun? Vorläufig...
München, Berlin 15.01.2016 - Das Amtsgericht Kleve hat unter dem Az. 32 IN 95/15 das vorläufige Insolvenzverfahren über die Agrofinanz GmbH angeordnet. Diese Nachricht kommt für viele Anleger als unangenehme Neujahrsüberraschung, warb die...

Bundesgerichtshof zur Verjährung von Schadensersatzansprüche...
Hamburg, den 04.07.2017 Der Schadensersatzanspruch des Darlehensnehmers wegen fehlerhafter Aufklärung über die wirtschaftlichen Nachteile einer Kombination aus Darlehensvertrag und Kapitallebensversicherungsvertrag entsteht mit Abschluss der zur...

TIV- Anleger gewinnt beim LG Berlin Erfolg für Anleger der T...
Berlin, 17.08.2017 – Nach Auskunft von Frau Rechtsanwältin Linz von der auf Kapitalmarktrecht spezialisierten bundesweit tätigen Kanzlei CLLB Rechtsanwälte hat das Landgericht Berlin mit Urteil vom 10.08.2017 einen Anlageberater zu Schadensersatz...

Der Bundesgerichtshof beschäftigt sich mit Auslegungsproblem...
Am 18.08.2015 hat der Bundesgerichtshof bekannt gegeben, dass dieser den europäischen Gerichtshof bezüglich zweier Unklarheiten in Bezug auf Art. 5 Nr. 1 b) Verordnung (EG) Nr.44/2001 zur gerichtlichen Zuständigkeit aufgerufen hat. Anlässlich...

Accessio / Driver & Bengsch AG: Bundesgerichtshof hebt Urtei...
München, den 13. Oktober 2015: Der Bundesgerichtshof hat mit Beschluss vom 18. August 2015 ein Urteil des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts vom 12.Juni 2014 aufgehoben. Geklagt hatte in dem Verfahren ein von CLLB Rechtsanwälte betreuter...

"Wer mächtig ist, verliert leicht die Bodenhaftung"
Warum Chefs oft in einer Filterblase ihrer eigenen Selbstherrlichkeit gefangen sind - ein Thema beim 14. Sales Congress "WAS MACHT MACHT" von PAWLIK Consultants Hamburg, 14. September 2015. Um Chefs scharen sich Ja-Sager und falsche Experten. Sie...

Wer die Menschen nicht mitnimmt, verliert sie
Die Menschenwelt befindet sich gegenwärtig im Umbruch. Der Dritte Weltkrieg ist längst im Gange und er könnte Jahrzehnte andauern. Die ganz großen Schlachten werden aber (wenigstens bisher) nicht mit Kanonen, Bomben und Raketen geschlagen, sondern...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Anwaltskanzlei Binder § Beier

Anwaltskanzlei Binder § Beier
Rechtsanwältin Renate G. Binder
Silberburgstr. 149
70176 Stuttgart
Fon 0711 62 57 00
Fax 0711 62 84 60
E-Mail:
Internet: https://www.binder-Beier.de

Die Kanzlei ist seit über 20 Jahren mit Schwerpunkt im Kapitalanlagerecht tätig. Besonderes Interesse gilt hierbei dem "Kapitalanlage-Schrott" - Schrottimmobilien - Schrott-Fonds - Schrott-Anleihen...

mehr »

zur Pressemappe von
Anwaltskanzlei Binder § Beier

weitere Meldungen von
Anwaltskanzlei Binder § Beier

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info