Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Handel & Wirtschaft

IFRS - Die Uhr tickt: Neue Richtlinie IFRS 16 gilt ab 2019

Ab 1. Januar 2019 tritt der Standart IFRS 16 in Kraft. IFRS 16 regelt den Ansatz, die Bewertung, den Ausweis sowie die Angabepflichten bezüglich Leasingverhältnissen im Abschluss von Unternehmen, die nach IFRS bilanzieren.
Dies gilt auch für Mietverträge über Grundstücke und Gebäude. So bleibt vielen Unternehmen nur noch 2018, um ihre Bilanzierung im Bereich Leasing nach internationaler Rechnungslegung auf diesen neuen Standard anzugleichen. Alle hierzu notwendigen Informationen umfassend zu sichten und zu integrieren, stellt gerade Unternehmen, die nicht direkt im Immobilienbereich tätig sind, vor nicht unerhebliche Aufgaben und Anforderungen.

Beim Thema IFRS 16 gibt es jetzt in jedem Fall großen Handlungsbedarf. Ein Beispiel dafür zeigt sich in der Ankündigung der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR). Für das kommende Jahr hat die DPR angekündigt, eine ihrer Hauptaufgabenbereiche auf die Sonderprüfungen der neuen IFRS-Regelungen auszurichten. Erstaunlich um so mehr, das dies schon im letzten Jahr einer der Schwerpunkte ihrer Tätigkeit war.

Daher läuft nun gerade für kapitalmarktorientierte und natürlich für börsennotierte Unternehmen, die nach IFRS bilanzieren, die Zeit. Besonders gilt dies für Unternehmen aus den Bereichen Handel, Logistik, Transport oder Telekommunikation. Betroffen von den aktuellen Neuerungen und Anforderungen sind selbstverständlich aber auch Banken und Hotels. Bei ihnen gibt es sehr viele Miet- und Leasingobjekte, wie Immobilien, oder andere hochwertige Güter, wie Sonderfahrzeuge (Autos, Container oder spezielle Baumaschinen), die in der Vergangenheit zumeist als Operating-Leasing nicht direkt in der Bilanz, sondern im Anhang klassifiziert wurden.

Was besagt der neue IFRS 16 Standard?

• Mit der Einführung von IFRS 16 Leases bilanzieren Leasingnehmer künftig das Nutzungsrecht aus einem Leasinggegenstand, sog. Right-of-use-assets sowie eine korrespondierende Leasingverbindlichkeit. Entsprechend ergeben sich Auswirkungen auf die Bilanz-Kennzahlen (z.B. den Verschuldungsgrad).

• In Bezug auf kurzfristige Leasingverhältnisse sowie Vereinbarungen über geringwertige Vermögenswerte gewährt der Standard dem Leasingnehmer Erleichterungswahlrechte, so dass das neue Bilanzierungsmodell darauf keine Anwendung findet.

• Für Leasinggeber bleibt es dagegen grundsätzlich bei der aus IAS 17 bekannten Bilanzierung mit einer Unterscheidung zwischen Finanzierungs- und Mietleasingverhältnissen. Die diesbezüglichen Abgrenzungskriterien behalten auch künftig ihre Gültigkeit.

• Die veränderten Finanzkennzahlen erfordern eine vorausschauende Kommunikation und können eine Anpassung bestehender Kreditverträge und Covenants mit Banken sowie Zielvereinbarungen und -grössen für Mitarbeiter notwendig machen.

• IFRS 16 sollte bei Anwendung von DCF-Verfahren keine Auswirkungen auf die Bewertung von Unternehmen haben. Bei Multiple-Bewertungen ist dagegen Vorsicht geboten.

• Die Angabepflichten werden sowohl für Leasingnehmer als auch für Leasinggeber ausgeweitet.

• Verpflichtend anzuwenden sind die Vorschriften für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 1. Januar 2019 beginnen.

Schluss mit der Bilanzkosmetik

Beim IFRS 16 gilt: Ab 2019 muss der Leasingnehmer, also beispielsweise der Mieter von Immobilien, das Nutzungsrecht und eine anteilige Verbindlichkeit als Pflichtangabe bilanzieren. Mietverträge werden also zukünftig wie eine Finanzierung gesehen. Dann stehen die Mietverträge zum einen als Vermögenswert in den Aktiva der Bilanz und zugleich als Zahlungsverpflichtung in Form einer Verbindlichkeit in den Passiva. Im Vergleich zum vorher geltenden IAS 17 gibt es dabei nur wenige Ausnahmen. Nicht angesetzt werden müssen zum Beispiel Verträge mit einer Laufzeit von weniger als zwölf Monaten.

Ausgenommen sind auch geringwertige Vermögensgegenstände.

Die Folgen des IFRS 16 sind dabei aber nicht nur eine bloße Verlängerung der Bilanz. Die Richtlinie wirkt sich u.a. dadurch auf die Gewinn- und Verlustrechnung und ebenfalls auf die Berechnung wichtiger Kennzahlen wie Eigenkapitalquote, Höhe der Verschuldung, Vermögensrendite, Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) oder Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) aus. Das wiederum kann Folgen haben wie das Verfehlen von Kreditbedingungen oder Ratings.

Bereiten Sie sich jetzt mit unseren IFRS-Updates in Frankfurt, München und Nürnberg vor und aktualisieren Sie Ihr Wissen!

IFRS Update Seminar – Frankfurt am Main am 03. Mai 2018

Aktuell und praxisorientiert! Alle aktuellen Themen zu IFRS / IAS in 2018 / 2019 wie:

• Praktische Herausforderungen bei Analyse nach IFRS 16
• Wechselwirkung IFRS 15 und IFRS 16

Die komplette Themenübersicht und die Anmeldung finden Sie direkt hier:
https://www.wirtschaftscampus.de/se..../ifrs/ifrs-update-seminar

21.03.2018 12:04

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

IFRS:

Compliance – IFRS - Termine der Zertifizierungen in 2018
Das Deutsche Institut zur Zertifizierung im Rechnungswesen (DIZR) e.V hat die aktuellen Termine zu allen Zertifizierungen in 2018 veröffentlicht. Die Zertifikatsprüfungen im Bereich IFRS, Compliance und Bilanzbuchhaltung sowie Bilanzanalyse finden...

IFRS Update Seminar – Frankfurt am Main am 03. Mai 2018
Aktuell und praxisorientiert! - Alle aktuellen Themen zu IFRS / IAS in 2018 / 2019 – Jetzt buchen: Im Dezember 2017 haben wir unser IFRS Update sehr erfolgreich durchgeführt. Da die Änderungsdynamik der Inhalte für 2018 und die kommenden Jahre...

IFRS Update Seminar – Frankfurt am Main am 03. Mai 2017
Aktuell und praxisorientiert! - Alle aktuellen Themen zu IFRS / IAS in 2018 / 2019 – Jetzt buchen: Im Dezember 2017 haben wir unser IFRS Update sehr erfolgreich durchgeführt. Da die Änderungsdynamik der Inhalte für 2018 und die kommenden Jahre...

IFRS Update Seminar 2017 – Last Minute für 23.11.2017
Jetzt noch kurzfristig buchen und am IFRS Update Seminar 2017 in Nürnberg teilnehmen! Inhalte dieses IFRS Update -Seminars sind insbesondere die Neuerungen der IAS und IFRS Regelungen, die vom IASB verabschiedet worden sind und ab 2018 oder...

Stark ausgebautes Angebot im Master- und Weiterbildungsberei...
Die Europäische Fachhochschule (EUFH) wendet sich ab sofort noch stärker als bisher auch an Interessenten mit einem ersten akademischen Abschluss. Zu diesem Zweck bietet sie in der neu gegründeten EUFH Business School eine erweiterte Palette von...

Seminar:

ISO 26262 – Anwendung der Norm im Projektalltag 2-tägiges Se...
Zielgruppe: Software- und Hardwareentwickler, Testmanager, Projektleiter, Funktionale Sicherheitsbeauftragte, Entwicklungsleiter, Produktentwickler In modernen Fahrzeugen kommen immer mehr und immer komplexere Advanced Driver Assistance Systeme...

Compliance und Tax: Eins, zwei, drei – das Finanzamt kommt v...
Fehler sind menschlich, ob nun privat oder im Unternehmen! Dies steht außer Frage, doch ist es wichtig einschätzen zu können, ob von diesem Fehler auch eine persönliche Gefahr für sich selbst oder das gesamte Unternehmen ausgeht. Gerade im Hinblick...

Seminar: Betriebswirtschaftliche Praxisführung in Köln
Tagesseminar für Ärzte und Praxispersonal am 8. Juni 2018 in Köln: Was macht meine Praxis betriebswirtschaftlich erfolgreich? Es ist nicht immer leicht, das Unternehmen „Arztpraxis“ betriebswirtschaftlich erfolgreich zu führen. Ausgangspunkt...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Wirtschaftscampus Dr. Peemöller GmbH


Wirtschaftscampus Dr. Peemöller GmbH

Wirtschaftscampus Dr. Peemöller GmbH
Hauptstraße 50
97299 Zell

Die Wirtschaftscampus Dr. Peemöller GmbH und ihre Mitarbeiter besitzen seit über 10 Jahren Erfahrungen im Bereich der buchhalterischen und betrieblichen Weiterbildung und als Veranstalter von betriebswirtschaftlichen Seminaren,...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info