Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» PR-Paket buchen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Recht & Gesetz

Illegale Kleidercontainer - wie man ehrliche Anbieter wie DTRW erkennt

In letzter Zeit finden sich immer mehr illegal aufgestellte Altkleidercontainer. Die Aufsteller hinter diesen Containern schaden dabei Grundstückseigentümern, Kommunen und denjenigen, die ihre Kleidung gutwillig abgeben.
Den größten Schaden richten solche dubiosen Aufsteller allerdings bei der Textilrecycling Branche direkt an, denn unbeteiligte ehrliche Unternehmen erleiden massive Rufschäden.

Die Masche der illegalen Aufsteller
Die Masche der illegalen Aufsteller ist immer dieselbe. Das Muster ist stets gleich. Sie suchen sich möglichst prominente Orte und stellen ihre Container ungefragt auf. Die Eigentümer der entsprechenden Grundstücke werden nicht berücksichtigt. Illegal aufgestellte Container sind außerdem mit großen Aufklebern und fiktiven Firmennamen versehen. Die zu überbringende Nachricht ist klar und deutlich: die abgegebene Kleidung wird angeblich an Bedürftige gegeben. Die Abgabe von Kleidung sei daher eine Spende für die Armen und den guten Zweck.

Hierin zeigt sich die Perfidität der Masche. Denn dubiose Aufsteller setzen ganz gezielt auf die massive Spendenbereitschaft der Deutschen, die im Jahr 750.000 Tonnen an Altkleidern abgeben. Tatsächlich wird die auf diese Art eingesammelte Kleidung aber niemals die armen Kinder, deren Kinder auf den Containern angebracht sind, erreichen. Die gesammelte Kleidung wird einer Wiederverwertung zugeführt und zu Geld gemacht. Die Machenschaften dieser dubiosen Aufsteller sind damit besonders hinterlistig und betrügerisch!

Die wahren Leidtragenden der Machenschaften sind ehrliche Aufsteller
Doch wer leidet nun unter diesen schwarzen Schafen? Zunächst wird man an die Grundstückseigentümer denken, die mit der Störung ihren rechtmäßigen Eigentums konfrontiert werden. Selbstverständlich sind auch die gutmütigen Menschen, die ihre Kleidung angeblich zu guten Zwecken abgeben betroffen.

Aber die größten Leidtragenden sind die ehrlichen Unternehmen der Textilverwertungsbranche. Und das ist die große Mehrheit. Eines davon ist die Deutsche Textilrecycling Werke GmbH (DTRW) mit Sitz in Burgwald. Sie gilt als einer der Marktführer der Branche und ist vor allem wegen ihrer Transparenz bekannt. Doch nichtsdestotrotz siehst man sich auch hier massiven Vorwürfen ausgesetzt. Immer wieder wird behauptet, die aufgestellten Container von DTRW seien illegal. Aber das stimmt nicht.

Wie erkennt man nun ehrliche Anbieter? Der Schlüssel hierzu liegt in der Transparenz. Die Deutschen Textilrecycling Werke etwa werben offen damit, dass die Mehrheit der abgegebenen Kleidung einer umweltfreundlichen Wiederverwertung zugeführt wird. Aus diesen werden unter anderem Schwämme und Dämmmaterialien. Zudem werden sich Kontaktdaten des Aufstellers finden, um das Einholen weiterer Informationen zu erleichtern. DTRW ist ein transparenter und ehrlicher Aufsteller.

21.12.2015 14:51

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Eugen Melnik:

DTRW Textilrecycling - Sammlungen nicht illegal
Die DTRW - die Deutschen Textilrecycling Werke, sind wohl einer der größten Anbieter in diesem Segment auf dem deutschen Markt. Im Bundesgebiet werden unzählige von Containerstellplätzen betrieben. Dabei geriet das Unternehmen aber auch öfter in...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Dtrw GmbH


Dtrw GmbH

Ansprechpartner Eugen Melnik
Ringstraße 20
35099 Burgwald
Telefon +49 (0)6451 - 40826- 0
Fax +49 (0)6451 - 40826 - 181

Die DTRW GmbH ist der Vorreiter und Ihre Nr. 1 im Sammeln, Erfassen und Verwerten von Alttextilien. Bereits in der zweiten Generation kümmern wir uns um das Zuführen von Alttextilien in einen neuen Lebenszyklus. Das ist...

mehr »

zur Pressemappe von
Dtrw GmbH

weitere Meldungen von
Dtrw GmbH

mehr »

Aktuell meist gelesen
in Recht & Gesetz

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info