Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

Im Gespräch mit Dr. Michael Lucas vom Lebenszentrum Klarastift in Münster – Erfolgreiche Umstellung des Verpflegungskonzepts

(hob) Bereits im Jahr 2011 hat sich das Lebenszentrum Klarastift in Münster für die Umstellung seines Ernährungskonzepts entschieden.
Seither wird die Sozialeinrichtung mit 141 Senioren- und Pflegewohneinheiten von dem Ratinger Beratungsunternehmen ABConcepts betreut. Wir sprachen mit Geschäftsführer Dr. Michael Lucas über die Möglichkeiten des modernen Verpflegungsmanagements innerhalb seines Unternehmens.

Wie wichtig ist die Ernährung für alte Menschen?

Aufgrund des demografischen Wandels müssen wir uns in unserer heutigen Gesellschaft intensiver mit dem Älterwerden beschäftigen. Und dazu zählt auch eine seniorengerechte Ernährung. Wichtig ist es daher, die Ess- und Trinkgewohnheiten alter Menschen genau zu kennen. Allerdings sind nicht alle alten Menschen gebrechlich und krank. Es gibt viele, die noch fit und gesund sind. Entsprechend ernähren sie sich auch im Alter. Hier spielt Ausgewogenheit eine wichtige Rolle.

Dr. Michael Lucas ist Geschäftsführer des Lebenszentrums Klarastift in Münster. © Holger Bernert

[Großes Bild anzeigen]

Sie sind seit sechs Jahren Kunde von ABConcepts. Sind Sie mit der Zusammenarbeit zufrieden?

Um es auf den Punkt zu bringen: Wir sind sehr zufrieden. Ich kenne die beiden Geschäftsführer schon sehr lange. Vor der Zusammenarbeit mit ABConcepts haben wir unsere Küche ausgelagert. Das Essen kam von einem Cateringunternehmen. Dann haben wir uns mit stichhaltigen Argumenten von Gunnar Altenfeld überzeugen lassen, im Bereich Verpflegungsmanagement mit dem Ratinger Beratungsunternehmen zusammenzuarbeiten.

Was hat sich in dieser Zeit in Ihrem Verpflegungssystem geändert?

Wie alle anderen Wirtschaftsbetriebe im sozialen Bereich, stehen auch wir unter einem enormen Kostendruck. Dies darf sich jedoch nicht negativ auf die Qualität der Verpflegung unserer Kunden auswirken. Im Gegenteil: Unser Qualitätsanspruch ist sehr hoch. Durch die Zusammenarbeit ist dieser Standard noch einmal deutlich gestiegen. So sind auch die Abläufe in der Küche transparenter und entsprechend nachvollziehbarer geworden.

Welche Aufgaben hat Verpflegungsmanager Volker Utterodt in der Küche?

In erster Linie muss er unsere Kunden zufriedenstellen. Das macht er hervorragend. Gemeinsam mit dem engagierten Küchenteam erarbeitet er sich täglich die Anerkennung der Bewohnerinnen und Bewohner. Es schmeckt einfach gut, was aus der Küche kommt. Wir können uns auf die Leistung des Verpflegungsmanagers verlassen. Dabei stellen wir ihn immer wieder vor besondere Herausforderungen, sei es an exklusiven Restaurantabenden für unsere Gäste oder zu kulinarischen Veranstaltungen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Jede Herausforderung meistert er mit Bravour.

Haben Sie Einfluss auf den Speiseplan?

Unsere Bewohnerinnen und Bewohner können selbst bestimmen, was auf den Speiseplan kommt. Dafür wurde extra ein Küchenausschuss ins Leben gerufen, der regelmäßig mit dem Verpflegungsmanager in Kontakt ist. Hier wird Klartext geredet über das, was die Bewohnerinnen und Bewohner wollen und was nicht. Natürlich stehen dabei viele Küchenklassiker wie Gulasch oder Sauerbraten auf der Agenda. Darauf legen wir sehr viel wert. Diese Wünsche werden dann in der Küche zeitgemäß und nach ernährungsphysiologischen Gesichtspunkten interpretiert.

Wurde der Einsatz von Convenience-Produkten reduziert?

Wir legen sehr viel Wert auf Frische und Qualität. Das schlägt sich natürlich auch im Einkauf nieder. Aber wie in jeder anderen Großküche müssen auch wir weiterhin auf Convenience-Produkte zurückgreifen. Der Anteil an frischen Lebensmitteln liegt in unserem Haus bei etwa 60 Prozent. Auch der Anteil regionaler Produkte ist bei uns sehr hoch.

Verpflegungsmanagement kostet Geld. Rechnet sich das für Sie?

Auf jeden Fall. ABConcepts macht es möglich, dass die Rezepturen im Rahmen von „ABCommit“ auf jede einzelne Portion heruntergerechnet werden können. Diese Transparenz kannten wir in der Vergangenheit nicht. Durch das Verpflegungsmanagement von ABConcepts können wir sehr hohe Qualität garantieren. Ohne die Unterstützung aus Ratingen könnten wir das so nicht gewährleisten. Die Kosten für den Verpflegungsmanager werden mit dem durchdachten Wareneinsatz wieder wettgemacht.

Nutzen Sie noch andere Angebote des Ratinger Beratungsunternehmens?

In regelmäßigen Supervisionen mit den Experten von ABConcepts kommt es zu einem sehr engen, vertrauensvollen Austausch. Darüber hinaus stellen wir auch unsere anderen Angebote ständig auf den Prüfstand. So fahren wir täglich knapp 200 Essen aus. Auch hier hat uns ABConcepts intensiv beraten und unterstützt. Demnächst wollen wir auch kindgerechte Ernährung für Schulen und Kindertagesstätten in der Region anbieten. Und auch hier bauen wir auf das Knowhow aus Ratingen.

Würden Sie die Angebote von ABConcepts weiterempfehlen?

Das würde ich auf jeden Fall machen. Das Konzept von ABConcepts hat es ermöglicht, unter Führung eines Verpflegungsmanagers wieder mit eigenem Personal zu arbeiten. Das ist bei einem Cateringunternehmen nicht möglich. Für uns ist Eigenregie genau der richtige Weg.

http://www.abconcepts.de


Zur Person

Als Geschäftsführer der Sozialholding Klarastift in Münster ist Dr. Michael Lucas für die Bereiche Altenzentrum, ambulante Dienste und die Klarastift Service GmbH zuständig. Der gelernte Krankenpfleger hat Pflegewissenschaften studiert und im Bereich Gerontologie promoviert. Darüber hinaus ist der 55-Jährige, der mit Lebensgefährtin, zwei Kindern und Hund in Dorsten lebt, Master of Business Administration (MBA). Er engagiert sich im Vorstand des Verbands der kommunalen Senioren- und Behinderteneinrichtungen in NRW e.V., und ist stellvertretender Vorsitzender des in Münster ansässigen „Bennohaus“, einer stadtteilorientierten Bildungseinrichtung im Medienbereich.

Bilddateien:


Dr. Michael Lucas ist Geschäftsführer des Lebenszentrums Klarastift in Münster. © Holger Bernert
[Großes Bild anzeigen]

23.06.2017 09:01

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Erfolgreiche Umstellung der Verlag Österreich eLibrary auf P...
Seehausen am Staffelsee / Wien, den 24.7.2017 - Verlag Österreich relauncht eLibrary mit PubEngine Die eLibrary des Verlag Österreich zeigt sich seit 1.7.2017 in neuem Gewand und mit vollständig neuer Technologie. Basis für die eLibrary ist...

AM KREATIVKAI VON MÜNSTER DAS NEUE B&B HOTEL MÜNSTER-HAFEN
Gestern eröffnete das erste Hotel der B&B HOTELS GmbH in Münster. In unmittelbarer Nähe vom Hafen, Hauptbahnhof und am Messe- und Congress Centrum gelegen, bietet das neue B&B Hotel Münster-Hafen den idealen Ausgangspunkt für Kurzurlauber und...

Neues Jahr, neue Geschäftsziele: Interview mit den logicsale...
Der Premiumanbieter unter den Repricern gibt persönliche Einblicke ins Unternehmen und bringt 2016 eine weitere Software auf den Markt Köln, 18. Januar 2016 – Mit einer Software zur dynamischen Preisanpassung starteten Michael Näther (34, links...

Cosh ist mit neuem Standort für ISDN-Umstellung gerüstet
Vor nunmehr sieben Jahren eröffnete Manuel Wagner den Standort der Firma „Cosh Computersysteme“ in Altdorf. Am Montag den 24. April kam nun ein neuer Standort im Industriegebiet in der Klingenhofstraße in Nürnberg hinzu. Über einer Diskothek...

Working-Holiday-Visum 2016 für Kanada: Umstellung auf Losver...
Kanada ändert Auswahlverfahren - Auswirkungen für Work & Travel Kandidaten? Rheda-Wiedenbrück, 8.12.2015: Das Working-Holiday-Visum für Kanada gehört zu den beliebtesten Visa bei jungen Travellern. Kanada zieht jährlich Tausende junge Menschen an,...

Software-Umstellung auf Varial World Edition verringert Arbe...
J.M. software solutions modernisiert die Personalabrechnungssoftware der Gemeinde Hohenkammer auf Brilon, 2.06.2017. Die bayrische Gemeinde Hohenkammer hat ihre Personalwesen-Software auf die moderne Varial World Edition umgestellt. Mit dem...

Industrieunternehmen vertrauen bei LED-Umstellung auf erfahr...
Mit LED-Leuchten der Richard Schahl GmbH sorgt das Industrieunternehmen AAT GmbH mit Hauptsitz im österreichischen Lichtenwörth für beste Lichtverhältnisse in Schlosserei, Lackierkammer und Montagehalle. Gräfelfing bei München, 5. April 2016 –...

Gesundheit auf der Autobahn bei Münster
Presseinformation 15. September 2016 Gesundheit auf der Autobahn Münster: Wie immer, dichter LKW-Verkehr auf der Autobahn A 1 bei Münster. Aber am 13. September lohnte sich ein Stopp auf der Raststätte Münsterland Ost mehrfach: Neben einer...

Einladung zum Neurofeedback Infotag in Münster
Münster/München, 10. Januar 2017. Neurofeedback ermöglicht es, die Selbstregulationsfähigkeit des Gehirns zu verbessern. Es handelt sich um eine computergestützte Therapiemethode, bei der EEG-Signale in Echtzeit verarbeitet und visuell oder...

ehw in Münster über die Energiekette von der Erzeugung bis z...
Immer da und immer verfügbar: Strom füttert die technischen Geräte unseres Alltags. Der Preis für die Produktion sinkt. Der Preis an den Strombörsen fällt – bis hin zu negativen Preisen. Doch der Strompreis für den Endverbraucher steigt. Die...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


ABConcepts Verpflegungsmanagement mit System GmbH

ABConcepts Verpflegungsmanagement mit System GmbH
An der Pönt 47
40885 Ratingen
Telefon 0 21 02 / 70 06 330
Fax 0 21 02 / 12 44 934

www.abconcepts.de

Eigenregie mit System-Know-how und Langzeit-Coaching. Als deutschlandweit tätige Beratungs- und Dienstleistungsgesellschaft ist ABConcepts der richtige Partner für alle Einrichtungen in der Gemeinschafts- verpflegung, die...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info