Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Finanzen & Versicherungen

Immobilienverkäuferin zur Rückabwicklung verurteilt (KG Berlin)

Das Kammergericht Berlin hatte in einer Angelegenheit über Schadensersatz eines Immobilienkäufers zu entscheiden.
Im Zuge des Verfahrens wurde der Immobilienverkäuferin vorgeworfen, dass sie für eine Falschberatung der Vermittlerin einzustehen habe. Die Immobilienverkäuferin hat sich aus vielerlei Gründen gegen die Klageforderung auf Rückabwicklung und Schadensersatz gewehrt. Eine fallentscheidende Rechtsfrage war, ob die Immobilienverkäuferin überhaupt für Pflichtverletzungen der Vermittlerin einzustehen habe und eine Rückabwicklung verlangt werden kann. Das Kammergericht Berlin ging von einem Beratungsvertrag aus, der auch die Immobilienverkäuferin verpflichtete. Das Kammergericht Berlin hat hierfür ausreichen lassen, dass die Immobilienverkäuferin der Vermittlerin die Verhandlungen über den Kaufvertrag überließ, und damit auch die Beratung in Zusammenhängen des Kaufobjektes abgab. Eine besondere Bedeutung wurde dem Umstand beigemessen, dass aufgrund des Zusammenwirkens zwischen der Immobilienverkäuferin und der Vermittlerin, wie es sich aus Sicht des Käufers jedenfalls ergab, dieser nur den Schluss ziehen konnte, dass die Immobilienverkäuferin auch die Beratung der Vermittlerin überließ. Das Kammergericht hat die Immobilienverkäuferin zur Rückabwicklung und zum Schadensersatz verurteilt.

vgl. Sie auch:
http://www.kanzlei-renner.de/Schrot....igentumswohnungen_1_w.htm

Autor und Anspechpartner:

Rechtsanwalt Ralf Renner
- Rechtsanwalt und gelernter Bankkaufmann -

Tel.: 030 / 810 030 - 22

E-mail:

05.12.2012 22:46

Das könnte auch Sie interessieren:

Notarhaftung beim Kaufvertrag über eine Eigentumswohnung (Sc...
Nach diversen Urteilen in der letzten Zeit ist es nunmehr möglich, auch die Notare in die Haftung zu nehmen, die gemeinsam mit betrügerischen Verkäufern und Vermittlern große Schäden bei deutschen Kapitalanlegern verursacht haben. Im Rahmen der...

Schrottimmobilien: B & V verliert vor dem Oberlandesgericht ...
OLG Dresden macht dem B & V – Schrottimmobilien-Steuerspar-Spuk ein Ende: Jahrelang ließ die B & V (jetzt als Leipziger Wohnen und SD Sachsen Denkmal firmierend) ihre sanierten Altbauwohnungen in Chemnitz, Leipzig etc. durch Vertriebe wie Die...

Immobilienbetrug:

Warnung vor Immobilienbetrug – Fachanwalt informiert
Schrottimmobilien und Immobilienbetrug Immer mehr Bundesbürger setzen auf der Suche nach einer geeigneten Kapitalanlage auf Immobilien. Doch wo es um viel Geld geht, sind Betrüger nicht weit. Durch den vermehrten Handel mit Immobilien hat auch...

Bundesfinanzhof entscheidet in Sachen Schrottimmobilien zugu...
Opfer von Schrottimmobilien erhalten Rückendeckung Auch wenn es für die die Opfer von Schrottimmobilien kein wirklicher Trost ist, können Betroffene Anleger nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofes vom 20. Juni 2012 (Aktenzeichen IX R...

Schrottimmobilien: Warnung vor Immobilienbetrug
Schrottimmobilien und Immobilienbetrug In Zeiten der Krise sucht der auf Sicherheit bedachte Anleger einen festen Boden in Sachen Kapitalanlage. Traditionell und alt bewährt scheinen besonders Immobilien, die unter den Deutschen eine hohe...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Rechtsanwalt Ralf Renner

Ralf Renner
- Rechtsanwalt und Bankkaufmann -

Kanzlei Renner - Berlin
Kurfürstendamm 45
10719 Berlin

Tel.: 030 / 810 030 - 22
Fax: 030 / 810 030 - 23

E-mail:
Webseite: www.kanzlei-renner.de

Wir sind eine auf die Materien des Bank- und Kapitalanlagenrechts spezialisierte Anwaltskanzlei. Die Materien betreffen zum einen alle alltäglichen Bankgeschäfte, aber auch die komplexen Rechtsfragen hinsichtlich Aktien,...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info