Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Recht & Gesetz

Insolvenz der Carl Tiedemann GmbH & Co. KG – Kanzlei Dr. Becker berät geschädigte Anleger

Hamburg, den 04.09.2017 Die bekannte Hamburger Stauerei Carl Tiedemann ist zahlungsunfähig.
Die Geschäftsführerin des im Jahr 1879 gegründeten Traditionsunternehmens, das sich mit dem Verladen und Sichern von Ladung auf Schiffen einen Namen gemacht hat, meldete in der vergangenen Woche beim Amtsgericht Hamburg Insolvenz an. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Tjark Thies vom Büro Reimer Rechtsanwälte bestellt.

Noch im Jahr 2006 gab die Carl Tiedemann GmbH & Co. KG eine Genussrechts-Serie heraus. Die Firma warb damit, 7,75 % Rendite p.a. garantiert zu zahlen. Mit den durch Genussscheine eingesammelten Euro 2,5 Mio. sollte vor allem expansiv in die Märkte Skandinavien, Ost-Europa, Schweiz und den Mittelmeerraum investiert und die bestehenden Anlagen erweitert werden.

„Genussrechte sind Beteiligungen am Erfolg eines Unternehmens. Der Anleger erwirbt sogenannte Genussscheine. Diese werden als Genussrechtskapital bezeichnet. Genussscheine werden in Deutschland durch die Banken und Sparkassen, aber auch durch Versicherungen und Dienstleistungsunternehmen ausgegeben“, erläutert die Hamburger Rechtsanwältin Dr. Ina Becker.

„Genussscheine sind an der Börse handelbare Wertpapiere. Oft sind es Inhaberpapiere. Sie stellen eine Mischung aus Eigen- und Fremdkapital dar. Man könnte sie als Konstruktion zwischen Aktien und Anleihen bezeichnen“, sagt Dr. Becker weiter.

Der Inhaber des Genussrechts hat als Gläubiger am Ende der Laufzeit einen Rechtsanspruch auf die Rückzahlung seines Kapitals. Alle privaten Anleger, die Genussrechte des insolventen Unternehmens erworben haben, sollten sich zeitnah anwaltlich über alle Möglichkeiten beraten lassen, empfiehlt Bankrechtsexpertin Dr. Ina Becker aus Hamburg.

04.09.2017 09:42

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Genussrechte:

German Pellets: Alte Genussrechte – Verjährung beachten .
German Pellets: bei Genussrechten der GP Genussrechte GmbH droht Verjährung von Ansprüchen aus Prospekthaftung Anfang August 2016 München, Berlin 21. Juli 2016 – Genussrechtsinhaber haben in einer Insolvenz des Unternehmens grundsätzlich eine...

Online Genussrechte-Service als Dienstleistung
Für Unternehmen in wachstumsorientierten Märkten, mit starkem Online Segment, bietet die Genussrechte-Service-Plattform der Firma javengo aus Berlin eine innovative Möglichkeit, neue und bereits laufende Genussrechtsemissionen auch online...

Genussschein:

Genussscheinbeteiligungen - Urteil des BGH vom 28.05.2013
In einem ganz aktuellen Fall vom 28. Mai 2013 hatte der Bundesgerichtshof in Karlsruhe darüber zu entscheiden, ob und gegebenenfalls in welcher Form, ein ausgebendes Unternehmen von Genussscheinen die Vertragsbedingungen anzupassen hat, wenn es mit...

MCM Investor Management AG: mehr Eigentumswohnungen in Deuts...
Magdeburg, 11.07.2013. Was war das für ein Aufstand, als die Bundesregierung 1982 auf die Idee kam, ihre Bürger zu zählen und nach den Lebensgewohnheiten zu befragen. Nach erheblicher, auch politischer Diskussion und nach entsprechenden Änderungen,...

MCM Investor Management AG: Diversifikation bei Finanzproduk...
Magdeburg, 11.06.2013 Hat man als Anleger Kapital als Geldanlage zur Verfügung, ist die Risikostreuung des Kapitals sehr wichtig. Man bezeichnet die Verteilung des Kapitals auf unterschiedliche Anlageformen und Finanzprodukte auch als...

Privatanleger:

PROJECT Investment: Platzierungsendspurt beim Immobilien-AIF...
Bamberg, 11.04.2016: Seit Juli 2014 hat der Alternative Investmentfonds (AIF) Wohnen 14 der PROJECT Investment Gruppe über 77 Millionen Euro Eigenkapital akquiriert und ist inzwischen breit in 21 Objekte investiert. Noch bis zum 30. Juni können...

MCM Investor Management AG, Magdeburg: Der Immobilienmarkt a...
Der deutsche Immobilienmarkt wird vielseitig von Experten diskutiert. Doch wie schätzen die Anleger eigentlich die Lage ein? Magdeburg, 06.06.2014. Laut einer aktuellen Studie unter mehr als 1.000 Privatanlegern ähnelt deren Verhalten beim...

MCM Investor Management AG: Können sich Privatanleger Immobi...
Der Immobilientraum ist weit verbreitet. Immobilien gelten als eine sichere Kapitalanlage. Doch wer kann sich diesen Traum angesichts der steigenden Kosten überhaupt noch leisten? Magdeburg, 25.03.2014. Die Deutschen haben eine klare...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Rechtsanwältin Dr. Ina Becker


Rechtsanwältin Dr. Ina Becker

Kanzlei Dr. Becker
Fuhlentwiete 14
20355 Hamburg
Tel.: +49 (0)40/309 974 860
Fax: +49 (0)40/309 974 862
E-Mail:becker@bankrecht-dr-becker.de
www.bankrecht-dr-becker.de

Die Kanzlei Dr. Becker ist zivil- und wirtschaftsrechtlich ausgerichtet. Schwerpunkte sind Bankrecht und Kapitalmarktrecht. Wir stehen Ihnen auch in Wirtschaftsstrafsachen und bei Rechtsstreitigkeiten mit internationalem...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info