Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Finanzen & Versicherungen

Insolvenz der Cosma Gruppe - CLLB vertritt Anleger

München, 23.06.2017: Die Kanzlei CLLB Rechtsanwälte vertritt Anleger in den Insolvenzverfahren der Cosma Gruppe.

Wie die Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München und Berlin mitteilt, haben die Insolvenzverwalter der Cosma Gruppe die Gläubiger der Cosma Service GmbH, der Cosma Deutschland AG bzw. Cosma Verwaltung GmbH angeschrieben und diese aufgefordert, ihre Forderungen in den Insolvenzverfahren anzumelden.

Die einzelnen Gesellschaften der Cosma Gruppe boten nach eigenen Angaben beispielsweise diverse Investitions- und Finanzierungsmöglichkeiten, unter anderem im Zusammenhang mit dem Kauf von Gold an. In der Zwischenzeit wurde über das Vermögen der Cosma Service GmbH, der Cosma Deutschland AG und der Cosma Verwaltung GmbH jeweils das Insolvenzverfahren eröffnet. Überdies läuft auch ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren gegen die Hauptverantwortlichen.

Nach Einschätzung der auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierten Kanzlei CLLB Rechtsanwälte handelt es sich um ein komplexes Insolvenzverfahren, da in vielen Fällen die Vertragslage undurchsichtig ist und daher oftmals nicht eindeutig aufzuklären ist, mit welcher Gesellschaft der Erwerb des Goldes stattfand, so dass Unklarheiten bestehen, bei welcher Gesellschaft die jeweiligen Forderungen anzumelden sind.

„Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde zumindest in einzelnen Fällen Gold für den jeweiligen Anleger erworben, so dass hier - um Rechtsnachteile zu vermeiden - insbesondere zu prüfen ist, ob dem Gläubiger Aussonderungsrechte zustehen“, so Rechtsanwalt Christoph Schneider von der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte. „Nach den uns aktuell zugänglichen Informationen droht den Gläubigern wohl kein Totalverlust, vielmehr dürfte mit einer nennenswerten Quote, die aller Voraussicht nach über dem Durchschnitt liegt, zu rechnen sein“, so Rechtsanwalt Steffen Liebl von der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte.

Kürzlich hat die Staatsanwalt Mannheim Anklage gegen zwei Verantwortliche der Cosma Gruppe wegen des Verdachts des Betruges beim Landgericht Mannheim erhoben.

Insbesondere aufgrund der Komplexität der diversen Insolvenzverfahren, der Frage, in welchem Insolvenzverfahren Forderungen anzumelden sind und aufgrund von möglichen Aussonderungsrechten, rät die Kanzlei CLLB Rechtsanwälte den betroffenen Gläubigern der Cosma Gruppe, ihre Ansprüche von auf Kapitalmarktrecht spezialisierten Rechtsanwälten prüfen und die Forderungen unverzüglich im Insolvenzverfahren anmelden zu lassen. Auch Gläubiger, die bisher noch nicht tätig geworden sind, stehen nicht rechtlos dar und sollten daher unbedingt Handlungsmöglichkeiten prüfen.

In einer Vielzahl von Fällen werden die Rechtsanwaltskosten für die Interessensvertretung im Insolvenzverfahren von einer bestehenden Rechtsschutzversicherung übernommen.

26.06.2017 09:22

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

CLLB Rechtsanwälte informieren zur Solvium Capital GmbH – CL...
München, 21.09.2016 Die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Standorten in Berlin und München verfolgt die Entwicklung bei der Solvium Capital GmbH und vertritt geschädigte Anleger. Solvium Capitals...

EN Storage GmbH – Ermittlungen wegen Betrugsverdacht – CLLB ...
München, Berlin 07.04.2017 - 2000 betroffene Anleger – Schaden über € 90 Mio. befürchtet. CLLB Rechtsanwälte vertritt Geschädigte bundesweit. Bereits 2014 wurde dem Unternehmen EN Storage GmbH durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen...

WWW.CLLB-Schiffsfonds.de: Erfolg für CLLB Rechtsanwälte – La...
München, 14. November 2015 – Das Landgericht Hamburg hat die Maritime Treuhand- und Verwaltungsgesellschaft wegen Zurechnung der Fehlberatung zu Schadensersatz verurteilt. Geklagt hatte ein Anleger, der aufgrund der Beratung durch eine...

CLLB Rechtsanwälte berichten: Inkassounternehmen fordert Anl...
Berlin, 28.10.2015 - Erst vor einigen Monaten war der auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierten Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Standorten in München, Berlin und Zürich von betroffenen Anlegern berichtet worden, dass die Hanseatische...

Cryp.Trade Capital Ltd. – BaFin ordnet sofortige Abwicklung...
München, Berlin 08.08.2017 – Die Bundesaufsicht für Finanzdienstleistungen (BaFin) sieht im Handel mit Kryptowährungen ein erlaubnispflichtiges Finanzgeschäft und untersagt die weiter Tätigkeit für deutsche Kunden der Cryp.Trade Capital Ltd. ...

Verbrauerfreundliches Urteil für Bausparer – CLLB vertritt B...
Bausparer profitieren vom aktuellen Urteil des BGH zur Unwirksamkeit von Darlehensgebühren in Bausparverträgen München, 09.11.2016 Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass eine in Allgemeinen Bedingungen für Bausparverträge enthaltene...

Goldsparplan: CLLB erstreiten Erfolg für Anleger
iFIS Islamic Gold Dinar Sparplan: Landgericht verurteilt Anlagegesellschaft, diesen nach Widerruf komplett rückabzuwickeln. München, 15.02.2017 – Gute Nachrichten für Anleger in einen iFIS Islamic Gold Dinar Sparplan. Ein von CLLB Rechtsanwälte...

MBB Clean Energy AG: Bekommen Anleger trotz Insolvenz Geld z...
Anleger können den für die Anleihe gezahlten Betrag unter Umständen auch von den beteiligten Banken erstattet verlangen. Erste Gerichtsentscheidungen bestätigen nun diese Einschätzung von CLLB. München, 25.02.2016 – Zwar wurde im letzten Jahr...

Insolvenz der Carl Tiedemann GmbH & Co. KG – Kanzlei Dr. Bec...
Hamburg, den 04.09.2017 Die bekannte Hamburger Stauerei Carl Tiedemann ist zahlungsunfähig. Die Geschäftsführerin des im Jahr 1879 gegründeten Traditionsunternehmens, das sich mit dem Verladen und Sichern von Ladung auf Schiffen einen Namen...

Anleger der Deutsche Biofonds AG geprellt? CLLB helfen.
Anleger der Deutsche Biofonds AG sind verunsichert: Auch über das Privatvermögen des Initiators wurde das Insolvenzverfahren eröffnet. Berlin, 08.06.2016 – Anleger der verschiedenen Ökofonds der Deutsche Biofonds AG, in die bis zu 300 Mio. €...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


CLLB Rechtsanwälte

CLLB Rechtsanwälte
RA Alexander Kainz
Liebigstrasse 21, 80538 München
Fon: 089/552 999 50
Fax: 089/552 999 90
Mail:

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info