Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Wissenschaft & Forschung

Intelligente Vernetzung der Systemlandschaft

FIR auf CeBIT 2017: Digitalisierte Logistik geht live

Aachen, 16.01.2017. Wenn die Sondershow Digitalisierung live in Halle 5 der kommenden CeBIT (20. – 24. März 2017) erstmals an den Start geht, präsentiert am Stand C36 das FIR an der RWTH Aachen seinen neuen Logistik-Demonstrator. Dieser zeigt die vertikale und horizontale Vernetzung verschiedener Systeme über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg. Das FIR antwortet mit dem Demonstrator auf die wichtigsten Anforderungen von Unternehmen, die im Arbeitsalltag mit Schnittstellenproblemen, fehlerhaften Rückmeldungen und mangelhafter Datenqualität zu kämpfen haben. Eine heterogene Systemlandschaft mit zahlreichen Medienbrüchen und manuellen Teilprozessen führt zu fehler- oder lückenhaftem Wissen über den Auftragsfortschritt. Unwirtschaftliche Prozesse, mangelnde Liefertreue und unzufriedene Kunden sind die Folge. Der Logistik-Demonstrator zeigt, wie das FIR mit anwendungsorientierter Forschung Unternehmen bei der Bewältigung dieser Herausforderungen unterstützt: In Echtzeit zu wissen, wo sich ein Auftrag innerhalb der Wertschöpfungskette befindet und bei ungeplanten Ereignissen, etwa Verzögerungen in der Produktion oder beim Transport, entsprechend reagieren zu können, definiert das FIR als High-Resolution-Supply-Chain-Management. Dies stellt den nächsten Schritt in Richtung Industrie 4.0 und damit einer intelligenten Systemvernetzung dar.

Ausgangspunkt des Logistik-Demonstrators bildet die Qualicision-Technologie der PSI Logistics GmbH, die auf Grundlage verschiedener Leistungskennzahlen, Key-Performance-Indicators (KPIs), die Sequenzplanung der eingehenden Fertigungsaufträge übernimmt. Über EDI-Schnittstellen der myOpenFactory Software GmbH werden Auftragsdaten standardisiert versendet, was die horizontale Integration entlang der Supply-Chain über vier Unternehmen mit vier unterschiedlichen ERP-Systemen ermöglicht. Das jeweils beauftragte Produkt wird von „Fabrik“ zu „Fabrik“, von Arbeitsgang zu Arbeitsgang weitertransportiert, bearbeitet und die erfassten Daten in Echtzeit übermittelt. Die gesamte Auftragsverfolgung wird dabei zusätzlich im angeschlossenen Transport-Management-System der PSI (PSItms) überwacht.

In den Demonstrator ist zudem die Real-Time-Location-System-Technologie von Ubisense integriert, die auch in der Produktionshalle der e.GO Mobile AG in Aachen installiert ist. Sie erfasst den Aufenthaltsort sowie den Auftragsstatus eines Werkstücks in Echtzeit und meldet diese Informationen automatisiert ins ERP-System zurück. Über entsprechende Sensoren können so jederzeit Warenein- und -ausgang sowie Montagezeiten rückverfolgt werden. Daraus werden Prozesszeiten in Form von Liege-, Bearbeitungs- und Transportzeiten abgeleitet, welche unter anderem zur Nachkalkulation verwendet werden können und so zur vollständigen Transparenz aller Fertigungsaufträge führen.

[2.911 Zeichen inkl. Leerzeichen, 16.01.2017]

17.01.2017 11:15

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

24. Aachener ERP-Tage. ERP und MES – Intelligente Vernetzung...
Aachen, 16.05.2017. Die 24. Aachener ERP-Tage finden vom 20. – 22. Juni 2017 im Cluster Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus statt. Als Kombination aus Praxistag (20. Juni), Fachtagung und Ausstellerforum (21. - 22. Juni) bieten die 24....

Geometrieaufbereitung und Vernetzung leicht gemacht
Ingenieurbüro Fiedler beschleunigt Produktentwicklung mit neuer CAE-Plattform MSC Apex MSC Software, Anbieter von Simulationssoftware und Dienstleistung, gab heute bekannt, dass die Ingenieurbüro Fiedler GmbH die neue CAE-Plattform MSC Apex...

ECB•S: Vernetzung ermöglicht flexibles und sicheres Schlossm...
Frankfurt/M. – Oktober 2015. Elektronische Schlosssysteme, wie sie in Banken oder im Handel eingesetzt werden, erhöhen mit Zusatzfunktionen den Schutz. ECB•S-zertifizierte Schlösser können sinnvoll vernetzt werden. Die Digitalisierung und...

Vernetzung steigert Produktivität und beeinflusst Mitarbeite...
Bereits zum 14. Mal begrüßte Kai Matthias Liebe, geschäftsführender Gesellschafter der Personalberatung LSG, Entscheider aus der Wirtschaft zur Veranstaltungsreihe „BUSINESS LEADERS“ in München. Diese bekamen spannende Einblicke, wie sich die...

Vernetzung in allen Bereichen oder: „einfach machen.“
24. Aachener ERP-Tage im Rückblick Aachen, 30. Juni 2017. „In diesem Jahr war alles anders.“ – mit diesen Worten verabschiedete Professor Volker Stich, Geschäftsführer des FIR an der RWTH Aachen, die knapp 250 Teilnehmer der 24. Aachener...

FIR entwickelt Plattform zur herstellerübergreifenden Vernet...
Forschungsprojekt „Smart-Farming-Welt“ gestartet Das FIR an der RWTH Aachen hat das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Kooperationsprojekt „Smart-Farming-Welt“ (Förderkennzeichen: 01MD16007E) offiziell gestartet....

Ohne Vernetzung bleibt die Mobilität auf der Strecke - Zukun...
München, 30. Mai 2017 – Die größten Anforderungen an die Mobilität der Zukunft sind die Kundenzentrierung sowie die Notwendigkeit, in einem vernetzten, zusammenhängenden Mobilitätssystem zu denken. Zu diesem Schluss kommt die Zukunftsstudie...

Hörgeräte-Vernetzung: Branche setzt auf ReSound Technologie ...
Dass die smarte Vernetzung verschiedenster Produkte der Trend schlechthin ist, hat mittlerweile wohl jeder namhafte Technologie-Anbieter erkannt. Doch die Möglichkeiten wegweisender Konnektivität enden derzeit noch oft an den Grenzen des eigene...

Smarte ReSound Vernetzung wird herstellerübergreifender Stan...
Groß war die Skepsis in der Hörakustik-Branche, als Hörgeräte-Hersteller ReSound 2010 erstmals ein Hörgerät mit Wireless-Anbindung auf Basis der 2,4 GHz Technologie vorstellte. Doch die vielen Kritiker und Zweifler, die dem neuen Ansatz damals ei...

Neueste Hörimplantate mit wegweisender Vernetzung: Weltmarkt...
Neueste Maßstäbe für implantierbare Hörsysteme sowie wegweisende Vernetzungsoptionen präsentiert Cochlear, Weltmarktführer für Hörimplantate, auf der Industrieschau zum 61. Kongress der Europäischen Union der Hörgeräte-Akustiker (EUHA) in Hannove...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: FIR e.V. an der RWTH Aachen


FIR e.V. an der RWTH Aachen

FIR e. V. an der RWTH Aachen
Pontdriesch 14/16
52062 Aachen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Caroline Kronenwerth, BSc
Kommunikationsmanagement
Tel.: +49 241 47705 152
Fax: +49 241 47705 199
E-Mail:

Das Forschungsinstitut für Rationalisierung e. V. FIR ist ein selbstständiger Forschungsdienstleister an der RWTH Aachen mit mehr als 55-jähriger Erfahrung in der Entwicklung und Anwendung von Methoden zur Steigerung von...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info