Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Finanzen & Versicherungen

Jetzt in Pflege-Immobilien investieren.

Historisch niedrige Zinsen nutzen Garbsen bei Hannover. Der historische Tiefstand bei den Zinsen von aktuell nur noch 0,15 % bedeutet einerseits, dass Kredite noch nie so billig gewesen sind, wie jetzt.
Es lohnt sich also in günstige Anlageformen zu investieren, erklärte ein Sprecher des WirtschaftsHauses.
"Eine Pflege-Immobilie ist jetzt genau die richtige Strategie, um auf die historisch niedrigen Zinsen zu reagieren und sich eine staatlich garantiert Rendite von 5-6 % zu sichern", sagte Sandro Pawlis, Vorstand des WirtschaftsHauses in Garbsen bei Hannover.
Wer jetzt noch immer sein Erspartes auf dem Sparbuch liegen lässt, bekommt nicht einmal mehr einen Inflationsausgleich - das heißt, hier geht Geld verloren, dass vorher mühsam beiseite gelegt worden ist.
Viele Menschen würden allerdings davor zurückschrecken, in eine Eigentumswohnung oder in ein Haus zu investieren, weil ihnen das Risiko zu groß sei, an einen so genannten "Mietnomaden" zu geraten, also einen Mieter, der zwar die Wohnung besetzt, aber keine Miete bezahlt.
Dieses Risiko gibt es bei Pflege-Immobilien nicht, weil ein Betreiber, beispielsweise das Deutsche Rote Kreuz oder die Caritas einen Vertrag über mindestens 20 Jahre abschließt, der dem Investor die Mieteinnahmen garantiert, auch wenn das jeweilige Pflegeappartement einmal für ein paar Monate leer stehen sollte.
Insgesamt ist aber damit zu rechnen, dass der Bedarf an Pflegewohnungen angesichts des demografischen Wandels, immer weiter steigt. Bis 2030 gehe beispielsweise die Bertelsmann Stiftung von einer Steigerung von 50 % aus.


"Wahrscheinlich gibt es keine Anlagemöglichkeit, die angesichts der Altersverteilung in Deutschland zurzeit so sicher ist, wie gerade eine Pflege-Immobilie", erklärte Sandro Pawlis. Wenn die älteren Menschen durch den medizinischen Fortschritt immer älter werden, steigt auch automatisch der Pflegebedarf. Deshalb ist es gerade nach der Entscheidung der Europäischen Zentralbank über die Zinssenkung so wichtig, sich über die Angebote des WirtschaftsHauses zu informieren. Nähere Informationen gibt es unter www.wirtschaftshaus.de oder unter Telefon 05131 4611 128.

05.06.2014 17:00

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Mit C-Logistic jetzt investieren und langfristig profitieren
Wurzen, 10. April 2017 | Der Logistiksoftware-Hersteller C-Informationssysteme GmbH (Halle B2, Stand 220) präsentiert auf der Logistikmesse transport logistic in München (9. bis 12. Mai 2017), wie sich Logistiker und Spediteure mit C-Logistic für...

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk informierte am 01.06.2016 d...
Werner Schell, Vorstand von Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk, erläuterte die Aktivitäten in groben Zögen wie folgt: Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk versteht sich als unabhängige und gemeinnützige Interessenvertretung (Lobby) für...

Immobilien als Kapitalanlage - Jetzt noch kaufen oder lieber...
OTTO STÖBEN Marktbericht I/2016 Die OTTO STÖBEN-Büros aus Hamburg, Norderstedt und Kiel melden eine weiter wachsende Nachfrage nach Immobilien als Kapitalanlage. Dies zeigt sich auch in den steigenden Verkaufspreisen des letzten halben Jahres...

VON POLL IMMOBILIEN im Sauerland – jetzt drei Shops in einer...
Arnsberg, 9. Januar 2017. Das traditionsbewusste Maklerunternehmen VON POLL IMMOBILIEN ist mit mehr als 250 Standorten in Deutschland und Europa vertreten. Drei der Standorte befinden sich im Sauerland. Bisher wurden diese von unterschiedlichen...

Altmeyer Immobilien – Die besten Immobilien Bielefeld
Immobilienmakler Gütersloh – Ein kompetentes Team Wir von Altmeyer Immobilien garantieren Ihnen beste Beratung durch unser Team. Grundstücks- und Wohnungswirtschaft, Sparkassenbetriebswirtschaft, Verwaltungsfachbereich, Diplom Architektur oder...

Gute Perspektiven: „Muggergittermacher“ investieren in Gewer...
Der Hersteller von Insektenschutzgittern aus Ansbach stellt die Weichen für die Zukunft und erwirbt eine gut drei Hektar große Gewerbefläche Ansbach. Die Umsatzzahlen steigen seit mehreren Jahren kontinuierlich, die Perspektiven könnten kaum...

S-UBG Gruppe und NRW.BANK investieren in AMEPA GmbH
Würselen/Aachen, 10. Januar 2018 – Im Zuge einer Neuordnung des Gesellschafterkreises steigen die S-UBG AG und die NRW.BANK als Investoren in die AMEPA Angewandte Messtechnik und Prozessautomatisierung GmbH aus Würselen ein. Mitgesellschafter sind...

Bauen, ohne zu investieren – ModuLine® von KLEUSBERG
Die angespannte Haushaltslage von Kommunen und Städten macht es schwierig, dringend benötigte Modernisierungen oder den Neubau von Schulgebäuden durchzuführen. Und das vor dem Hintergrund steigender Schülerzahlen. Ein neues Konzept...

Investieren trotz Niedrigzinspolitik – Vienna Life informier...
Verbraucher und Unternehmen müssen sich darauf einstellen, dass die Niedrigzinspolitik sich fortsetzt. Vor 2019 ist nach Ansicht einiger Experten nicht mit einer Anhebung der Zinsen zu rechnen. Wie erwartet brachte auch eine EZB-Sitzung am 20....

Kurzumfrage: Deutsche Unternehmen investieren stärker in Dig...
United Planet erhebt Digitalisierungs-Trends 2017 2017 wollen 83% der Unternehmen die Digitalisierung ihrer Prozesse mit mehr Engagement vorantreiben. Die Aspekte Digital Workplace und Industrie 4.0 stehen für Mittelständler im...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


WirtschaftsHaus Service GmbH

Steinriede 14
30827 Garbsen


Sandro Pawils

Seit 2000 gibt es die WirtschaftsHaus AG in Garbsen im Norden von Hannover. Sie wurde 1993 in Nienburg an der Weser von Edwin Thiemann als ein gesellschaftsunabhängiges Maklerbüro gegründet. Das Kerngeschäft war von Anfang...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info