Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > IT, Computer & Internet

Karlsruher Institut für Technologie setzt auf V6

Academic Paket im Rahmen einer Vereinbarung mit der WiGeP Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat sich ein hohes Ziel gesetzt.
Es soll die Institution der Spitzenforschung und der exzellenten wissenschaftlichen Ausbildung sowie eine herausragende Stätte für akademisches Leben, lebenslanges Lernen, umfassende Weiterbildung, unbegrenzten Wissensaustausch und nachhaltige Innovationskultur werden. Um diesem Ziel ein Stück näher zu kommen, wurde die Transcat PLM GmbH (https://www.transcat-plm.com) als Partner für die Implementierung von 300 PLM Discover Lizenzen ausgewählt. Das gesamte Innovationspotential des Instituts kann so ausgeschöpft werden, denn die vernetzte V6 Plattform bietet beste Voraussetzungen für eine effektive und effiziente Konstruktion.

Mit PLM Discover profitiert der Anwender vom umfangreichen Grundmodul mit Elementen zum virtuellem Design, Digital Manufacturing, Realistic Simulation und Collaborative Innovation System Engineering. Ergänzend wurde ein erweitertes Zusatzmodul implementiert. Es umfasst CATIA Master, CATIA Design Advance, CATIA COMPOSER und CATIA System Advance, DELMIA Master, ENOVIA Master und SIMULIA Master.

"Den Ausschlag für den Umstieg auf V6 gab das enorme Innovationspotenzial einer vernetzten Entwicklungsplattform", erläutert Thomas Maier, vom Institut für Informationsmanagement im Ingenieurwesen. "Und durch die Rahmenvereinbarung zwischen WiGeP (Wissenschaftliche Gesellschaft für Produktentwicklung) und Dassault Systèmes war die Investition realisierbar."

Transcat PLM war in diesem Projekt in alle wichtigen Elemente für die Phasen der Beratung und Planung, der Umsetzung und Betrieb bis zur Produktentstehung eingebunden. Außerdem wurde die Lösung in die KIT IT-Infrastruktur implementiert. Zusätzlich wurde das Teachers Dashboard, eine Lösung speziell für Hochschulen zur einfachen Administration der User im Lehre-Umfeld eingebunden.

Die Datenverwaltung wird künftig über die voll integrierte ENOVIA Datenbank erfolgen, die eine zentrale Plattform für alle Prozessbeteiligten bildet und somit einen Datenaustausch in Echtzeit ermöglicht. Das schafft eine verbesserte Kommunikation zwischen den Standorten und zwischen den einzelnen Fachbereichen.



Aber auch die Zusammenarbeit der Fachbereiche untereinander wird künftig eine neue Effizienz im Informationsaustausch erfahren. Hier wird beispielsweise Zeit eingespart, indem Entwicklungsstände schneller eingesehen werden können, ohne in die Methodik von CATIA einzusteigen.

Eingebettet in die Forschungsumgebung des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) erarbeitet das Institut für Informationsmanagement im Ingenieurwesen (IMI) in enger Zusammenarbeit mit dem Lifecycle Engineering Solutions Center (LESC) interdisziplinär Lösungen auf den Forschungsgebieten Lifecycle Engineering (LE), Knowledge Engineering (KE) und Smart Immersive Environments (SIE). Das Fundament dieser innovativen und internationalen Forschungsaktivitäten bilden: Lehre, Grundlagenforschung, angewandte Forschung, Transfer von Innovationen sowie Kooperationen mit der Industrie, Bildungseinrichtungen und gemeinnützigen Organisationen auf internationaler Ebene.

15.07.2015 12:38

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

mayato startet Hochschulpartnerschaft mit Karlsruher Institu...
Berlin, 28. Oktober 2016 — Das BI-Analysten- und Beraterhaus mayato ist kürzlich mit dem renommierten Karlsruher Institut für Technologie (KIT) eine Hochschulpartnerschaft eingegangen. Im Rahmen der Zusammenarbeit möchte der Experte für Business...

Hörgeräte-Vernetzung: Branche setzt auf ReSound Technologie ...
Dass die smarte Vernetzung verschiedenster Produkte der Trend schlechthin ist, hat mittlerweile wohl jeder namhafte Technologie-Anbieter erkannt. Doch die Möglichkeiten wegweisender Konnektivität enden derzeit noch oft an den Grenzen des eigene...

BAB-Anschluss im Karlsruher Norden: Neuer Wind für die Entla...
Stadträte schlagen Gemeinderats-Resolution für einen Autobahnanschluss auf Höhe Weingarten oder Buchenau vor. Einen Anschluss an die A5 auf der Höhe von Weingarten bei der L559 oder auf der Höhe von Buchenau bei der L558. Um dieses Vorhaben dem...

Flüchtlinge und Bürger reinigen Platz der Menschenrechte bei...
Die Aktiven der Wählergemeinschaft „Gemeinsam für Karlsruhe“ unter der Leitung von Stadtrat Friedemann Kalmbach trafen sich am Platz der Menschenrechte um zusammen mit Asylbewerbern, Migranten und Flüchtlingen für das Amt für Abfallwirtschaft, die...

lingoking gewinnt Rahmenvertrag mit Goethe-Institut
Das Goethe-Institut schließt einen 2-Jahres-Rahmenvertrag für Textübersetzungen in über 80 Sprachen mit lingoking ab. Damit ist der Münchener Sprachdienstleister Partner des Goethe-Instituts für sämtliche Textübersetzungen aus dem Stabsbereich...

1. Offener Bürgerabend am Institut für integrative Energiewi...
Der 1. Offene Bürgerabend der SRH Hochschule Hamm ist am Mittwoch (13.01.2016) erfolgreich verlaufen. Rund 60 Interessierte Bürger folgten der Einladung des Instituts für integrative Energiewirtschaft und hörten sich die Ausführung zum Thema...

MotivStrukturAnalyse: ilea-Institut ist zertifiziertes MSA-A...
Das Trainings- und Beratungsunternehmen, Stuttgart, führt fortan Aus- und Weiterbildungen zum MSA-MotivBerater in Süddeutschland durch. Seit Mai 2017 ist das Institut für integrale Lebens- und Arbeitspraxis (ilea-Institut), Esslingen bei...

Institut für Persönlichkeits- und Kompetenzentwicklung an de...
Erforschen neuer Managementanforderungen An der Europäischen Fachhochschule (EUFH) wurde ein Institut für Persönlichkeits- und Kompetenzentwicklung (IPK) gegründet. Mit einem starken Fokus auf der Forschung und Weiterbildung möchte die EUFH auf...

Neues Forschungsprojekt am Institut für Persönlichkeits- und...
Personalvielfalt als Erfolgsfaktor Welche Vorteile gewinnt ein Unternehmen, wenn es den Umgang von Mitarbeitern und Führungskräften mit Vielfalt bewusst gestaltet und damit die „Buntheit“ des Personals als Erfolgsfaktor nutzt? Dieser Frage geht...

Durch Innovation zum Erfolg: Institut für Bestandsoptimierun...
Mit seinem Institut für Bestandsoptimierung bietet Christian Kämmerer Firmen innovative Lösungsansätze, um die Fertigwarenbestände dauerhaft zu optimieren und Kosten für gebundenes Kapital zu senken Kürnach. Nach mehr als 20 Jahren...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Transcat PLM Deutschland


Transcat PLM Deutschland

Transcat PLM GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anne Janson
Am Sandfeld 11
76149 Karlsruhe
Telefon: 0721/ 97043-22

Die 1987 gegründete Transcat PLM GmbH ist etablierter Spezialist und Anbieter für Product Lifecycle Management PLM Lösungen, basierend auf CATIA ®, ENOVIA ®, DELMIA ®, SIMULIA ®, EXALEAD ® und 3DVIA ®. Als Value Added Reseller...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info