Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Politik

Kein Allheilmittel: Soldaten mit 62 Jahren in Pension

Der Vorsitzende des Verbands der Soldaten der Bundeswehr (VSB) bringt die Meinung der Soldatinnen und Soldaten auf den Punkt: „Eine generelle Verlängerung des Pensionseintrittsalter auf 62 Jahre geht an der Realität vorbei.“ Die Argumente von Oberstabsfeldwebel Günter Rudkowski sind vielsichtig, aber natürlich auch nicht unumstritten:

Die Medien im Internet haben die Inhalte des Strategieprogramm 2025 zur Umsetzung der Personalstrategie der Bundeswehr bereits für ihre Berichterstattung entdeckt und die Pläne des Verteidigungsministeriums erläutert, die sogenannte besondere Altersgrenze abzuschaffen und ein generelles Pensionsalter von 62 Jahren einzuführen.
Der Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V. (VSB) kann diese Pläne nicht mittragen. „Die besondere Altersgrenze für Soldatinnen und Soldaten ist kein Privileg, sondern die zwingende Konsequenz für eine Armee im Einsatz. Jeden Tag dienen tausende Bundeswehrangehörige im Ausland ihrem Vaterland und seinen Bürgern – eine körperlich und geistig anstrengende und verantwortungsvolle Aufgabe“, begründet Oberstabsfeldwebel Günter Rudkowski, der Bundesvorsitzende des VSB, die Haltung der Interessenvertretung der Soldaten.

Künftig länger die Spannung halten, um fit zu sein im Einsatz – der VSB sieht die Umsetzung skeptisch Foto: Ralph Zwilling

[Großes Bild anzeigen]
365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag seien Soldatinnen und Soldaten für das Wohl des deutschen Volkes auf hoher See, in Asien oder Afrika im Einsatz oder unterstützten unsere NATO-Partner im Baltikum. Dies geschehe bei Wind und Wetter sowie sehr oft unter drohender Lebensgefahr. „So etwas geht an niemanden spurlos vorbei“, sagt Rudkowski, der auf über 36 Jahre im Dienst der Bundesrepublik Deutschland zurückblicken kann. „Natürlich ist es für Nicht-Soldaten schwer nachzuvollziehen, dass wir früher wie der Durchschnitt der Bundesbürger in Pension gehen – aber dann müssen wir es Ihnen erklären. Und zwar zusammen mit der politischen Führung des Verteidigungsministeriums. Wenn die Bundesbürger verstehen, dass wir Soldaten haben, die ein Drittel ihrer Dienstzeit weit entfernt von ihrem Heimathafen, entfernt von ihren Familien, auf Schiffen oder Booten verbracht haben, können sie unsere Haltung besser nachvollziehen.“
Rudkowski sieht in den Plänen des Verteidigungsmininsteriums auch den Versuch, rasch nicht besetzte Dienstposten in der Bundeswehr zu befüllen. Diesen Plan hält der Vorsitzende des VSB für zu kurz gedacht: „Das ist ein personaltechnischer Taschenspielertrick und nicht im Sinn einer effektiven Auftragserfüllung. Wir brauchen in der Bundeswehr geistig und körperlich belastbare Soldaten. Außerdem war die besondere Altersgrenze immer ein Anreiz, um zur Bundeswehr zu gehen.“


Mit den aktuellen Plänen müssten alle Soldaten länger bleiben - ohne ein angepasstes Personalentwicklungskonzept, welches auch das Bestandspersonal berücksichtigt - wirkt sich dies überaus negativ auf die Beförderungsmöglichkeiten aus. Rudkowski weiß: „Wo keine älteren Kameraden nach Hausen gehen, können keine jüngeren Soldaten auf attraktive Dienstposten wechseln. Das konterkariert die viel gepriesene neue Attraktivität der Streitkräfte.“
Der Verband der Soldaten der Bundeswehr wolle flexible und realitätsnahe Maßnahmen, keine Personalpolitik mit der Brechstange. „Kameradinnen und Kameraden, die sich körperlich und geistig fit füllen, können gerne länger bleiben“, so der Bundesvorsitzende. Ein Plan nach dem Motto besser Krücke wie Lücke stehe im krassen Gegensatz zum Motto des VSB „Miteinander-Füreinander“ und sei daher mit der Interessenvertretung der Soldatinnen und Soldaten nicht zu machen.

Bilddateien:


Künftig länger die Spannung halten, um fit zu sein im Einsatz – der VSB sieht die Umsetzung skeptisch Foto: Ralph Zwilling
[Großes Bild anzeigen]

23.12.2016 10:22

Klick zum Thema:
 dsl

Das könnte auch Sie interessieren:

Agile Methoden - Hype oder Allheilmittel
3 Erkenntnisse zum agilen Arbeiten Agil ist einer der aktuellen Trends in den Unternehmen. Seminare zu Scrum, Design Thinking oder Sprint haben Hochkonjunktur. Gleichzeitig höre ich in meiner Arbeit als Berater immer wieder auch...

Sommerurlaub in der Pension Alter Wirt in Bernau am Chiemsee
Die familiengeführte Pension Alter Wirt liegt in Bernau am Chiemsee inmitten des herrlichen bayerischen Voralpenlandes. Wir verhöhnen unsere Gäste während Ihres Aufenthalts in der Pension Alter Wirt in Bernau kulinarisch mit regionalen...

Herbsturlaub Bernau am Chiemsee in der Pension Alter Wirt
Bernau am Chiemsee liegt inmitten des herrlichen bayerischen Voralpenlandes in unmittelbarer Nähe zur deutsch österreichischen Grenze. In der familiengeführten Pension Alter Wirt werden die Gäste während Ihres Sommerurlaubs mit kulinarisch...

Urlaub im Frühjahr in der Pension Alter Wirt in Bernau am Ch...
Für Erholungsurlauber ist das Chiemgau mit den vielen unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten und Ausflugshighlights ein sehr beliebtes Urlaubsziel, gerade auch im Frühjahr. Das beeindruckende Bergpanorama rund um den Chiemsee mit den Alpen und den...

Der außergewöhnlichste Liebesabend seit 492 Jahren
72 Liebende verbrachten am Valentinstag einen außergewöhnlichen Liebesabend im Schlosskeller des Schloss Deufringen. Grund für die geballte Zusammenkunft Liebender war das Programm "Dinner for two - Ein Abend für die Liebe" des Duos THE RUG. Das...

50 leguano Barfußläden in drei Jahren
leguano geht seinen Weg – barfuß zu mehr Gesundheit Sankt Augustin/Timmendorfer Strand, 9. März 2016. Seit 2009 erobert die leguano GmbH die Füße der Nation. Unter dem Motto „Barfuß zu mehr Gesundheit“ eröffnet leguano am Donnerstag, den 17....

Finnischer Abend im Zeichen von 100 Jahren Unabhängigkeit
(Elmshorn / 11.1.2017) In Zusammenarbeit mit der Universität Hamburg wird Dr. Paula Jääsalmi-Krüger am 19. Januar 2017 im Elmshorner „Forum Baltikum – Dittchenbühne“ als Referentin zum Thema "Hundert Jahre unabhängiges Finnland - Das Festjahr...

Firmenübergabe nach fast 30 Jahren IT-Schulung
Nach nahzu 30 Jahren übergibt Ulrich Seidel das von ihm gegründete ComputerTrainingsCenter Seidel (CTC Seidel) in Neu-Ulm an seinen Nachfolger Jürgen Lohr. Dieser führt das IT-Schulungsunternehmen seit 01.05.2017 unter dem neuen Namen CTC Lohr....

Neuer Job in zwei Jahren – mit dem Bildungsgutschein zum BFW...
Am 20. Juni 2017 starten die neuen Umschulungskurse am Berufsförderungswerk Leipzig (BFW Leipzig). Im Rahmen seines Umschulungsprogramms nimmt das BFW Leipzig auch Teilnehmer mit Bildungsgutschein auf. Mit einer zweijährigen Umschulung in...

Vor über 80 Jahren entdeckt mit unglaublichen folgen
Nürnberg - Das Zauberwort lautet hier: Fibroblasten-Wachstums-Faktor. 1929 machte Dr. John Davidsons "Wundervolle" Entdeckung welche nach seinen Tod Vergessen wurde, nach ca 50Jahren setzte Dr. Bjoedne Eskeland die Theorie in die Praxis Um mit...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


VSB

Bundesgeschäftsstelle
Malvenweg 1A
51061 Köln


Als Alternative der bereits vorhandenen Interessengruppen innerhalb der Personalvertretungen wurde in den 90er Jahren die "Vereinigte freie Liste VfL" zur Vertretung der Interessen von Soldatinnen und Soldaten in der Bundeswehr...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info