Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > IT, Computer & Internet

Keine Angst mehr vor verkürzten Links

Fast jeder fünfte Nutzer von Social Networks hat sich bereits durch den Klick auf einen bösartigen Link Computerprobleme eingebrockt
Hallbergmoos, 10. Oktober 2012. "Schau mal hier, total interessant" - und dann ein kryptischer Link. Wer kennt das nicht? Keine Frage: Kurzlinks sind in. Aber sie sind nicht ungefährlich. Wer einige Tipps beachtet, kann sich davor schützen.

Bei der Nutzung von Twitter und anderen sozialen Netzwerken werden die eingebundenen Links oft verkürzt. Linkverkürzerdienste gibt es viele. Die von diesen Diensten produzierten Kurzlinks sind praktisch für den Absender, da bei Twitter beispielsweise für einen Tweet die maximale Anzahl von 140 Zeichen nicht überschritten werden darf. Ein verkürzter Link hat gerade einmal ca. 12 Zeichen. Für den Leser bergen solche Links allerdings Risiken, da sie keinen Aufschluss darüber geben, was sich dahinter verbirgt. Handelt es sich um eine von Hackern manipulierte Seite, kann ein Klick auf den Link fatale Folgen haben und den Computer infizieren. Das ist nach einer aktuellen Umfrage von Trend Micro bereits 18 Prozent der Nutzer von Social Networks tatsächlich passiert.

Twitter-Clients bieten mehr Sicherheit

"Eine Möglichkeit, sich vor schädlichen Links in sozialen Netzwerken zu schützen, ist es, einen Twitter-Client wie z.B. Tweetdeck zu verwenden. Hier kann eingestellt werden, dass die Seite hinter der verkürzten URL als Vorschau eingeblendet wird", erklärt Jürgen Schopper, Consumer Manager beim Sicherheitsspezialisten Trend Micro. "Bei einem Klick auf die verkürzte URL wird nun in einem separaten Fenster die Langversion der Internetadresse und der komplette Seitenname angezeigt. Danach können Sie entscheiden, ob Sie den Link für vertrauenswürdig halten oder nicht."

Zudem nehme Twitter bei Verwendung des Hauseigenen Linkverkürzers t.co bereits eine Prüfung auf infizierten Links vor und zeige dem User einen Warnhinweis beim Anklicken, so Schopper.

Sicherheitssoftware prüft Links auf Schädlichkeit

Trend Micro Titanium 2013, die Sicherheitssoftware von Trend Micro für Privatanwender, führt einen automatischen Scan aller Links durch. Die Software markiert diese deutlich. So werden sichere Links mit einem grünen Haken versehen. Schädliche Links werden mit einem roten X versehen. Mit dem Feature Titanium Social Networking Security besteht innerhalb der sozialen Netzwerke außerdem die Möglichkeit, den Absender eines schädlichen Links zu warnen.

Detaillierte Hintergründe und Fakten über aktuelle Internet-Bedrohungen: http://www.trendmicro.de/sicherheitsinformationen/aktuelle-bedrohungsaktivitaeten/index.html

10.10.2012 15:37

Das könnte auch Sie interessieren:

Keine Angst mehr vor Einbrechern: Einbruch-Meldeanlagen sch...
Die Zahlen der Wohnungseinbrüche sind erschreckend. Im Jahr 2014 gab es in Deutschland mehr als 150.00 Einbrüche – der höchste Wert seit 16 Jahren. Polizeikreise schließen einen weiteren Anstieg nicht aus. Man darf also gespannt sein auf die...

Narkose-Zahnarzt.de: Keine Angst vorm Zahnarzt
Sanfte Schmerzausschaltung hilft Angstpatienten bei Zahnarztangst Die Angst vor der Spritze, das unangenehme Geräusch des Bohrers, das grelle Licht und das Gefühl, ausgeliefert zu sein: Angstpatienten fürchten einen Zahnarztbesuch, was sich...

Nach Gesetzesänderung – Vermieter finden keine Makler mehr
Seitdem am 1. Juni 2015 das sogenannte Bestellerprinzip in Kraft getreten ist, wandelt sich die Immobilienbranche. Die grundlegenden Veränderungen bei der Vermittlung von Mietwohnungen zeigen inzwischen deutliche Auswirkungen. „Immer häufiger...

Keine Sicherheitsupdates für ältere Internet-Explorer-Versio...
SysTec Computer GmbH – Ingolstadt, Garching/München, Neckarsulm, Rosenheim Ab dem 12. Januar 2016 stellt Microsoft die Unterstützung für ältere Versionen seines Internet-Explorers ein. Auch, wenn Sie den Internet-Explorer nicht direkt...

Keine Chance für Winterpfunde: In 5 Trainings-Schritten zu m...
Straffe Schenkel statt Weihnachtswampe und ein sexy Po statt Speckrollen: Dieser Wunsch wird dieses Jahr wahr. Denn pünktlich zum Fest erscheint die POWER-DVD von Balance Swing™. Und das heißt: 60 Minuten lang auf dem Minitrampolin in Form kommen -...

Private Krankenkassen zahlen keine Brillen mehr - aber immer...
• Viele private Krankenkassen wehren sich dagegen, die Kosten einer Augenoperation, mit der Fehlsichtigkeit behoben wird, zu übernehmen. Doch immer mehr Gerichte urteilen mittlerweile zugunsten der Privatversicherten. • Die Rechtsanwaltskanzlei...

Winterdepression keine Chance geben – Lichttherapiegeräte fü...
Kleve (23.10.2015) Die deutlich kürzeren Tage drücken bereits jetzt vielen Menschen deutlich auf die Stimmung. Wenn die Uhren jetzt auf Winterzeit umgestellt werden, beginnt endgültig die dunkle Jahreszeit. Aufgrund des Lichtmangels fühlen sich...

Wenn keine Medizin mehr hilft, müssen wenigstens die körpere...
Die Einbildung von Politikern und Notenbankern, man könne überhandnehmende Schulden mit noch mehr Schulden „bekämpfen“, hat sich erwartungsgemäß als Wahnvorstellung erwiesen. Die Schulden sinken nicht durch Gelddrucken und rechtswidriger...

Die Angst vor dem Kollaps wächst
Die Finanzkrise, die 2009 mit der Lehmann-Pleite erstmals kulminierte, ist noch lange nicht vorbei. Die Notenbanken tun alles, um den Zusammenbruch ihrer Ponzi-Spiele so lange wie nur möglich hinauszuzögern. Aber es wird nichts nützen: sie streben...

Hilfe gegen die Angst vor Weihnachten
Es ist nicht mehr weit bis zum 24. Dezember, weshalb dieser Artikel einem Thema gewidmet ist, welches für Betroffene ein großes Problem darstellt: Die Angst vor Weihnachten In der Öffentlichkeit hört man zu diesem Thema recht wenig. Weshalb...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Trend Micro


Trend Micro

Trend Micro Deutschland GmbH
Lise-Meitner-Straße 4
D-85716 Unterschleißheim

Trend Micro, einer der international führenden Anbieter für Internet-Content-Security, fokussiert den sicheren Austausch digitaler Daten für Unternehmen und Endanwender. Als Vorreiter seiner Branche, baut Trend Micro seine...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info