Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesellschaft & Kultur

Kinderfilm des Monats März 2017: Das grüne Wunder - Unser Wald

Eine Expedition in die unbekannte Welt vor unserer Haustür. Mit Das grüne Wunder – Unser Wald liefert der renommierte Naturfilmer Jan Haft eine einzigartige Bestandsaufnahme der Artenvielfalt im deutschen Wald.
Während einer Drehzeit von insgesamt sechs Jahren waren vielfach ausgezeichnete Kameramänner schwer filmbaren Motiven auf der Spur. Dabei verbrachten sie gut 100 Nächte im Tarnzelt und sammelten mit modernster Kameratechnik über 250 Stunden Filmmaterial. In diesem faszinierenden Dokumentarfilm machen großartige Bilder, in Zeitlupe oder Zeitraffer, die Schönheit der Vorgänge in der Natur und deren Wunder sichtbar. Das alles geschieht im Rhythmus der Jahreszeiten und beginnt, wenn der Schnee schmilzt…

Erzählt von Grimme-Preisträger Benno Fürmann zeigt der Film unzählige Facetten der heimischen Flora und Fauna, die selbst regelmäßige Waldspaziergänger und Naturfreunde noch ins Staunen versetzen können. Das grüne Wunder – Unser Wald sensibilisiert für die Schönheit, Vielfalt und Unentbehrlichkeit der Lebewesen des Waldes und trägt dazu bei, den Lebensraum Wald verständlicher zu machen. So wird der Kinobesuch zu einer lehrreichen, kurzweiligen Expedition für Menschen ab 8 Jahre.

Außergewöhnliche Perspektiven auf Flora und Fauna

[Großes Bild anzeigen]

"Durch bislang ungekannte Phänomene und die Sensibilisierung auf das Ökosystem im Wald ist die Dokumentation vor allem für ganz junge Zuschauer sowohl lehrreich als auch faszinierend. Aber nicht nur Kinder geraten ins Staunen – der Film bringt alle Altersgruppen zusammen. Wir lernen: Im Wald geht nichts verloren, alles steht in einem Gleichgewicht." Stefan Brückner, fluter, September 2012

Unzählige lebhafte Dinge gehen in diesem Ökosystem vor sich, solche, die dem Waldbesucher meist verborgen bleiben. Das Verhalten typischer Tierarten wie Fuchs, Wildschwein und Rothirsch wird durch die Jahreszeiten hinweg eingehend beobachtet und skurrile Waldbewohner beeindrucken mit ihrer (Über)lebensweise, darunter Schillerfalter, Blattlaus, Lebermoos, Schleimpilz, sowie Leucht- und Hirschkäfer.

Dank modernster Kameratechnik werden organische Prozesse wie der Pollenflug von Nadelhölzern oder das Wachstum von Walderdbeeren zu magischen Momenten. In Zeitlupe springen Kröten auf unnachahmliche Weise ins Wasser und Vögel schlagen verlangsamt mit den Flügeln, zwei Sperber übergeben sich im Flug ihre Beute und Pflanzen wachsen und erblühen im Zeitraffer in ihrer ganzen Farbenpracht. Die visuell brillante Dokumentation ermöglicht bisher unbekannte Perspektiven und schärft den Blick für Dinge, die einem zuvor nie aufgefallen sind.

Spieltermine, Reservierungen und weitere Informationen unter http://www.kinderkinobuero.de oder am Kinderkino-Telefon: 030/23 55 62 51. Gruppenpreis: 2,50€ pro Person.

Bilddateien:


Außergewöhnliche Perspektiven auf Flora und Fauna
[Großes Bild anzeigen]

Mitten im Kampf: Hirschkäfer-Männchen
[Großes Bild anzeigen]

Im Frühjahr machen die Frischlinge ihre ersten Ausflüge
[Großes Bild anzeigen]

Video zu dieser Pressemitteilung:

23.02.2017 15:08

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Kind:

Welt-Kindertag: Was Kinder mit UEMF bewegt
Etwa jedes zwanzigste Kind, also rund fünf Prozent, leidet an UEMF (Umschriebene Entwicklungsstörung motorischer Funktionen), einem Entwicklungsdefizit, das sich laienhaft ausgedrückt als Tollpatschigkeit zeigt. „Mit wachsenden Anforderungen ab dem...

Film:

EUROPA SERVICE rettet Wahlkampf
Die EUROPA SERVICE Autovermietung AG veröffentlicht in diesem Jahr einen spektakulären Geschäftsbericht 2016: Nicht nur das Geschäftsergebnis des Mobilitätsdienstleisters ist herausragend sondern auch die Umsetzung als Kurzfilm. „Im Auftrag Ihrer...

Hochschulkooperation: Kunstgeschichte trifft Film- und Ferns...
- Hochschulkooperation zwischen Institut für Kunstgeschichte der Universität Regensburg und der DEKRA Hochschule für Medien - Studierende profitieren von neuem Studienschwerpunkt Filmwissenschaft - Zwei Promotionsstellen für gemeinsame...

Kino:

„Gespensterjäger“ ist Kinderfilm des Monats Oktober
Gespensterjäger – ein temporeicher Abenteuerfilm zum Gruseln Im Ferienmonat Oktober steht mit der Verfilmung von Cornelia Funkes gleichnamigem Kinderbuch Gespensterjäger eine rasante Grusel-Komödie mit aufwändigen visuellen Effekten und einem ...

Wald:

Der Wald ist unser Welterbe - schützen wir ihn...
(pur). Immer intensiver „bewirtschaftet“ werden Europas Wälder. Selbst ökologisch besonders wertvolle Bestände und Altbäume bleiben nicht verschont, nennenswerte Schutzzonen gibt es kaum. Nun lässt Polens Regierung sogar in Europas letztem...

Erstes Internet-Auktionshaus für land- und forstwirtschaftli...
Mit bodenauktionen.de ging im Januar 2017 das deutschlandweit erste Auktionshaus für land- und forstwirtschaftliche Flächen und Betriebe online. Die Firma Bodenauktionen GmbH & Co. KG hat ihre Vision in die Tat umgesetzt und im Januar 2017 das...

„Freunde des Spessarts“ gründen Bürgerbewegung für den Natio...
Lohr 08.02.2017 – Bürgerinnen und Bürger aus dem Spessart gründeten gestern Abend in Lohr die Bürgerbewegung „Freunde des Spessarts“. Die Initiative setzt sich dafür ein, im Spessart einen Nationalpark zu gründen. Unterstützerinnen und Unterstützer...

Natur:

„Prinz-von-Hohendorf“: Schloss Hohendorf übernimmt Kranich-P...
Vier neue Kranich-Paten gesucht... Groß Mohrdorf, 05. Oktober 2017 Kraniche ziehen über Schloss Hohendorf: ein Anblick, der zweimal im Jahr (September/Oktober und März/April) aus der Region nicht wegzudenken ist. Mehr als 60.000 Kraniche treten...

Raus aus dem Stress, rein in den Wald
Der Natur-Coach Dirk Stegner erklärt in seinem neuen Buch, wie jeder Mensch mit Hilfe kurzer Auszeiten in der Natur Lebenskrisen einfacher bewältigen kann. Schicksalsschläge oder Krankheiten treffen die meisten irgendwann im Laufe ihres Lebens...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Kinderkinobüro des JugendKulturService gGmbH


Kinderkinobüro des JugendKulturService gGmbH

Katya Janho
Kinderkinobüro des JugendKulturService
Obentrautstraße 55
10963 Berlin
Telefon (030) 23 55 62 51
Fax (030) 23 55 62 20

www.kinderkinobuero.de

Das Kinderkinobüro des JugendKulturService steht für ein vielseitiges Kinderkinoprogramm und ist kompetenter Ansprechpartner in Sachen Kinderfilm in Berlin. Erkennungszeichen aller Aktivitäten des Kinderkinobüros ist Theo...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info