Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Urlaub & Reise

Kirchen-Roadtrip im Fichtelgebirge - Prächtiger Barock zum Lutherjahr 2017

Fichtelberg/München, 5. April 2016. Kunst- und Kulturliebhaber, die zum Lutherjahr die Geschichte der Reformation nicht in Büchern studieren, sondern sie hautnah und in Farbe erleben wollen, reisen am besten mit dem Auto durch das landschaftlich reizvolle Fichtelgebirge.
Dort treffen sie quasi am Wegesrand auf prächtige Markgrafenkirchen und entdecken damit wertvolle Zeugnisse protestantischer Bau- und Kirchenkunst. Ob auf eigene Faust unterwegs oder mit Geschichts- und Heimatexperten - der Roadtrip wird zur Geschichtsstunde der besonderen Art. Allein in der Region Bayreuth / Kulmbach gibt es 50 Markgrafenkirchen: Gotteshäuser des protestantischen Barocks aus dem 18. Jahrhundert, die mit lichtdurchfluteten, reich verzierten Innenräumen wahre Raumkunstwerke darstellen und den Besucher in Erstaunen versetzen. In Kombination mit der malerischen Landschaft und der regionalen kulinarischen Vielfalt ist das Fichtelgebirge im 500. Jubiläumsjahr der Reformation das perfekte Reiseziel für genussfreudige Geschichts-, Kunst- und Kulturliebhaber.

Kirchenhopping einmal anders - offene Kirchen und dazwischen Natur pur

Markgrafenkirche

[Großes Bild anzeigen]

Unterwegs im Fichtelgebirge die schönsten Markgrafenkirchen buchstäblich erfahren: In Himmelkron, dem Zentrum der markgräflichen Barockkirchen im Fichtelgebirge, erkunden Urlauber das ehemalige Frauenkloster der Zisterzienser. Hier nimmt Kirchenführer Reinhard Stelzer geschichtsinteressierte Besucher mit auf eine spannende Reise durch die Jahrhunderte. Teilnehmer der Führung erfahren zum Beispiel, dass der italienische Hofarchitekt Antonio della Porta die gotische Stiftskirche zusammen mit seinem Landsmann, dem Stuckateur Bernardo Quadri, im Auftrag des Markgrafen Christian Ernst ab 1698 in eine der ersten Markgrafenkirchen umgewandelt hat. Auf der Route geht es für die Entdecker weiter durch die sanfte Hügellandschaft des Fichtelgebirges zur St. Jacobus Kirche in Weißenstadt und zur St. Michael Kirche in Weidenberg. Allesamt "offene" protestantische Kirchen, die den Reisenden jederzeit herzlich zu einem Besuch einladen. In Bayreuth, der größten Stadt im Fichtelgebirge - bekannt als Welterbe- und Wagnerstadt mit dem markgräflichen Opernhaus, der Ermitage und dem Festspielhaus - begegnen die Urlauber einer Vielzahl architektonischer Kirchenschätze dieser Zeit: die Ordens- und Stiftskirche St. Georgen, die Spitalkirche und die Schlosskirche. Interessierte, die das Angebot "Atemberaubende Natur trifft protestantischen Barock - Auf markgräflichen Spuren durch das Fichtelgebirge" buchen, bekommen nicht nur einen Einblick in die Kirchen- und Kunstgeschichte, sondern lernen auch das Fichtelgebirge mit seinen kulinarischen Genüssen und Traditionen kennen. Das Angebot gibt es ab 225 Euro pro Person im Doppelzimmer in einem Fichtelgebirgsgasthof und beinhaltet vier Übernachtungen mit Frühstück und zusätzlich den Eintritt ins Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel und ins oberfränkische Bauernhofmuseum Kleinlosnitz sowie den Besuch der Baille-Maille-Lindenallee und des Stiftskirchenmuseums in Himmelkron.

Medienvertreter wenden sich bei Interesse an einer Vorab-Recherchereise ins Fichtelgebirge bitte direkt an piroth.kommunikation unter +49-(0)89-55 26 78 90 oder .

Weitere Informationen gibt es bei der Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V. unter +49 (0) 9272-96903-0 oder auf http://www.tz-fichtelgebirge.de . Weitere News, Bilder und Videos auf Facebook und Twitter.

Bilder zum Download, Hintergrundinformationen und zusätzliche Pressetexte im Online Media-Center unter http://www.piroth-kommunikation.com .

Über die Ferienregion Fichtelgebirge
Die Ferienregion Fichtelgebirge liegt in Oberfranken / Nordbayern und reicht von Bayreuth im Westen bis zur tschechischen Grenze im Osten, im Norden bis nach Hof und im Süden bis nach Waldsassen in die nördliche Oberpfalz. Das wald- und gesteinsreiche Fichtelgebirge erhebt sich hufeisenförmig auf bis zu 1.000 Meter und gilt als eine der schneesichersten Landschaften Deutschlands. Der Ochsenkopf lockt ganzjährig Urlauber in das beliebte Natur- und Aktivgebiet. Entlang des Fränkischen Gebirgswanderwegs sowie dem Mainradweg erstreckt sich die unberührte Natur und Felsenlandschaft des Geoparks Bayern-Böhmen. Kulturliebhabern ist die Region insbesondere durch die jährlich stattfindenden Wagner- und Luisenburg-Festspiele bekannt. Genussreisende werden verwöhnt mit lokalen Speisen wie Sauerbraten mit Lebkuchensoße oder mit Kräuterspezialitäten von den Partnern des "Essbaren Fichtelgebirges". Entlang der Porzellanstraße geben renommierte Hersteller wie Rosenthal und Hutschenreuther sowie das staatliche Museum für Porzellan, das "Porzellanikon", Einblicke in die lange Tradition der Porzellanherstellung und bieten hochwertiges Porzellan im Direktverkauf. http://www.tz-fichtelgebirge.de

Kontakt
Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V.
Ferdinand Reb
Gablonzer Straße 11
D-95686 Fichtelberg
Tel +49-(0)9272-96903 62
Fax +49-(0)9272-96903 66

Pressekontakt
piroth.kommunikation GmbH & Co. KG
Teresa Schreiner
Tannenstraße 11
D-82049 Pullach bei München
Tel +49-(0)89-55 26 78 90
Fax +49-(0)89-55 26 78 99

Bilddateien:


Markgrafenkirche
[Großes Bild anzeigen]

19.04.2016 10:00

Das könnte auch Sie interessieren:

Große Resonanz auf den internationalen Kompositionswettbewer...
Der vom Merseburger Verlag unter der Schirmherrschaft von Bischof Prof. Dr. Martin Hein ausgeschriebene Internationale Kompositionswettbewerb zum Lutherjahr 2017 für Orgel solo ist auf große Resonanz gestoßen. Aus den zahlreichen Einsendungen von...

„Ein feste Burg ist unser Gott“ 500 Jahre Reformation: Inter...
Der Merseburger Verlag schreibt unter der Schirmherrschaft von Bischof Prof. Dr. Martin Hein einen Internationalen Kompositionswettbewerb zum Lutherjahr 2017 für Orgel solo aus. Als einer der ältesten Verlage für Geistliche Musik will Merseburger...

Drei Männer und ein turbulenter Roadtrip quer durch die Repu...
Der 40-jährige Lehrer Paul reist mit seinen beiden langjährigen Freunden Robert und Immel von ihrer Wahlheimat Berlin in den Schwarzwald, die Stätte ihrer Jugend. Es soll ein Kurzausflug werden, voller popkulturellem Smalltalk, tiefgründiger...

Sommerkonzert: Arien und Orgelmusik aus dem Barock, der Roma...
Konzertreihe „Im Atem der Zeit“ Sommerkonzert Arien und Orgelmusik aus dem Barock, der Romantik und der Gegenwart [Kasseler Kultur Forum e. V., Kassel]: Am Mittwoch, den 27. Juli 2016, wird um 20 Uhr die Konzertreihe Im Atem der Zeit in...

Gesunder Innovationsgeist im Fichtelgebirge
Fichtelberg/München, 18. Mai 2017. Im neuen ALEXBAD in Bad Alexandersbad kuren die Gäste seit 15. Mai 2017 wortwörtlich im Fichtelgebirge. So liegt es nicht nur mitten in der ursprünglichen Mittelgebirgslandschaft, sondern seine vielen Details von...

Das "Jakobsfest" am Rosenmontag Große Schneemannparty im Fic...
Fichtelberg/München, 26. Januar 2016. Am 8. Februar 2016 lädt Deutschlands größter Natur-Schneemann Jakob wieder zur Rosenmontags-Party ins Fichtelgebirge. Aus einer spontanen Idee heraus entstanden, bauen die Freiwilligen um die Initiatoren Horst...

Neu: Wellness à la Hippokrates, Cleopatra & Co. Auf GesundZe...
Fichtelberg/München, 10. August 2016. Im Dampfbad entspannen wie die alten Römer, die heilende Wirkung von warmem Sand und Licht im Tempel von Abu Simbel erfahren oder Oasenbaden wie einst Cleopatra – auf GesundZeitReise geht es ab Oktober 2016 im...

DIE SCHALTZENTRALE - Erster Coworking Space im Fichtelgebirg...
Fichtelberg/München, 16. August 2017. DIE SCHALTZENTRALE ist ab sofort der neue Treffpunkt für Kreative, Macher und Schaffer im Fichtelgebirge. Der innovative Mix aus Coworking Space, Gewerbezentrum, Werkstätten und Logistikflächen schafft einen...

Entenhausen zum Anfassen - Fichtelgebirge feiert 50 Jahre Lu...
Fichtelberg/München, 4. September 2017. Dagobert, Donald und Micky feiern 2017 mit ihren großen und kleinen Freunden ein besonderes Jubiläum: 50 Jahre Lustiges Taschenbuch. Am 1. September erschien die erste Sonderveröffentlichung mit den besten...

Heilklimawanderung, Schneelabyrinth und das schönste Echo - ...
Fichtelberg/München, 26. September 2017. Zipfelbob-Rennen, Wirtshaussingen und geführte Skitouren bis auf den Asenturm - als eines der schneesichersten Mittelgebirge Deutschlands richtet das Fichtelgebirge diesen Winter den 3. Deutschen...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Tourismuszentrale Fichtelgebirge


Tourismuszentrale Fichtelgebirge


Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V.

Ferdinand Reb

Gablonzer Straße 11

D – 95686 Fichtelberg

Tel  +49-(0)9272-96903-0

Fax  +49-(0)9272-96903-66

Über die Ferienregion Fichtelgebirge Die Ferienregion Fichtelgebirge liegt in Oberfranken / Nordbayern und reicht von Bayreuth im Westen bis zur tschechischen Grenze im Osten, im Norden bis nach Hof und im Süden bis nach...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info