Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Wissenschaft & Forschung

Klaus Tochtermann Mitglied der EU-Expertenkommission „European Open Science Cloud“

ZBW-Direktor Klaus Tochtermann berufen in die hochrangige EU-Expertengruppe „European Open Science Cloud“ – Expertengremium berät Europäische Kommission hinsichtlich Infrastruktur für Forschungsdaten

Kiel / Hamburg, 21. September 2015: Klaus Tochtermann ist von der Europäischen Kommission ernannt als eins von zehn Mitgliedern der High Level Expert Group "European Open Science Cloud“. Diese Expertengruppe wurde berufen durch die Generaldirektion Forschung und Innovation der Europäischen Kommission und soll strategisch beraten hinsichtlich Forschungsdateninfrastruktrur. Klaus Tochtermann ist Direktor der ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft und Professor für Informatik an der Universität Kiel.

Die Expertengruppe wird künftig die europäische Kommission beraten hinsichtlich der strategischen Ausgestaltung der Initiative „European Open Science Cloud“. Hierbei geht es primär um das Thema Dateninfrastruktur, d.h. Austausch und Wiederverwendung von Forschungsdaten sowie Datenschutz. Das erste Treffen findet am 22. September 2015 in Brüssel statt.

Prof. Dr. Klaus Tochtermann, Direktor der ZBW / Foto: Pepe Lange

[Großes Bild anzeigen]

Die hochrangige Expertengruppe „European Open Science Cloud“ besteht aus zehn Expert/inn/en auf den Gebieten Open Science, Forschungsdatenmanagement und wissenschaftliche Dateninfrastrukturen. Neben Klaus Tochtermann sind weitere Mitglieder:
1. Paul Ayris (University College London),
2. Jean-Yves Berthou (Électricité de France),
3. Rachel Bruce (JISC),
4. Stefanie Lindstädt (TU Graz und Know-Center GmbH),
5. Anna Monreale (Universität von Pisa),
6. Barend Mons (Leiden University Medical Center),
7. Yasuhiro Murayama (Science Council of Japan),
8. Caj Södergård (VTT Technical Research Centre of Finland) und
9. Ross Wilkinson (Australian National Data Service)

Über die ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft
Die ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft ist die weltweit größte Forschungsinfrastruktur für die Wirtschaftswissenschaften. Die Einrichtung beherbergt rund 4 Millionen Bände und ermöglicht den Zugang zu Millionen wirtschaftswissenschaftlicher Online-Dokumente. Allein 2014 wurden rund 6 Millionen digitale Volltexte heruntergeladen. Daneben stellt die ZBW eine rasant wachsende Sammlung von Open-Access-Dokumenten zur Verfügung. EconStor, der digitale Publikationsserver, verfügt aktuell über 90.000 frei zugängliche Aufsätze und Working Papers. Mit EconBiz, dem Fachportal für wirtschaftswissenschaftliche Fachinformationen, können Studierende oder Wissenschaftler/innen in über 9 Millionen Datensätzen recherchieren. Zudem gibt die ZBW die beiden wirtschaftspolitischen Zeitschriften Wirtschaftsdienst und Intereconomics heraus. Die ZBW ist eine forschungsbasierte wissenschaftliche Bibliothek. Drei Professuren und eine internationale Doktorandengruppe beschäftigen sich transdisziplinär mit dem Thema Science 2.0. Die ZBW ist in ihrer Forschung international vernetzt. Hauptsächliche Kooperationspartner kommen aus dem Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 sowie aus dem EU-Großprojekt EEXCESS. Die ZBW ist Teil der Leibniz-Gemeinschaft und Stiftung des öffentlichen Rechts. Die ZBW wurde 2011, 2012 und 2013 für ihre innovative Bibliotheksarbeit ausgezeichnet mit dem internationalen LIBER Award. 2014 wurde die ZBW zur „Bibliothek des Jahres“ gekürt.

Pressekontakt:

DR. DOREEN SIEGFRIED
Pressesprecherin
ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft
Düsternbrooker Weg 120
24105 Kiel
T: +49 [0] 431. 88 14-455
F: +49 [0] 431. 88 14-520
mobil: +49 [0] 0172. 251 48 91
E:
http://www.zbw.eu

http://www.facebook.com/DieZBW

Bilddateien:


Prof. Dr. Klaus Tochtermann, Direktor der ZBW / Foto: Pepe Lange
[Großes Bild anzeigen]

22.09.2015 09:50

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Klaus Burger, Mitglied des Landtages BW, besucht hamcos
Das IT-Unternehmen hamcos freute sich sehr, Klaus Burger (Mitglied des Landtages von Baden-Württemberg) am vergangenen Donnerstag in seinem Standort in Hohentengen bei Mengen begrüßen zu können. Klaus Burger im Gespräch mit hamcos Gesellschafter...

Open Telekom Cloud mit zertifizierter Datensicherheit
TÜV TRUST IT GmbH Unternehmensgruppe TÜV AUSTRIA unterstützte T-Systems bei den Zertifizierungsprojekten Köln, 10. Mai 2016 – Vor dem Start der Open Telekom Cloud anlässlich der CeBIT 2016 hatte T-Systems sichergestellt, dass der Service hohe...

Cloud-Lösungen für den Mittelstand: SpaceNet und Systemhaus ...
SpaceNet und Eickelschulte AG bieten Dialog über cloudbasierte IT-Dienstleistungen München, 10. November 2015. Beim gemeinsamen Weißwurst-Frühstück bieten die Münchner IT-Dienstleister SpaceNet und Eickelschulte ein regionales Forum für die...

Fabasoft Cloud erhält Trusted Cloud Label
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie prämiert besonders vertrauenswürdiges Cloud-Angebot Berlin/Linz, 23. Juni 2016 – Fabasoft erhält als einer der ersten Anbieter in Deutschland das Trusted Cloud Label für ihre Plattform „Fabasoft...

Centrify schließt sich mit führenden Cloud Access Security B...
Die gemeinsame Lösung erweitert die Sicherheit von Endanwendern und Anwendern mit erweiterten Zugriffsrechten bei Zugriffen auf Cloud- und mobile Applikationen. Neue CASB Partner sind CloudLock, Elastica, Imperva, Netskope und Skyhigh...

ADICOM empfängt in Thüringen Ingenieur-Nachwuchs von der Nat...
Weimar, Mai 2017. Die National Science Foundation (NSF) wendet gegenwärtig etwa 30 Mio $ auf, um Studierenden Erfahrungen im Ausland zu ermöglichen, wo sie auf Spitzenteams treffen und am meisten lernen können. Bezahlt wird der Flug, die Unterkunft...

Society for Science & the Public startet Sponsorensuche für ...
WASHINGTON, DC, USA, 16. Februar 2017 - Die in den USA beheimatete Society for Science & the Public gab heute bekannt, dass sie einen neuen Titelsponsor für die International Science and Engineering Fair sucht. Die Veranstaltung ist der weltweit...

Neue Partnerschaft bündelt Software und Dienstleistungen für...
Sinequa hat mit dem auf Data Science und Big Data spezialisierten Beratungsunternehmen Ekimetrics einen Partnerschaftsvertrag abgeschlossen. Die Kombination von Sinequas Plattform für Kognitive Suche und Analyse mit Ekimetrics´ Expertise in Data...

Adria-Delfine gesucht und gefunden - großartige Beteiligung ...
(pur). Überaus erfreut zeigt sich die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) über die diesjährige Beteiligung bei ihrem Citizen-Science-Projekt "Adria-Delfine gesucht". "Über 400 Sichtungsmeldungen sind bislang eingetroffen. So viele...

Pragmatische Vertriebstrainings mit Klaus-J. Fink
Leiterin Vertriebsentwicklung bei Vorwerk, Anika Steuernagel, schätzt die pragmatische Herangehensweise von Klaus-J. Fink im Vertriebstraining Ein Unternehmen mit einer mehr als 130-jährigen Geschichte darf hohe Ansprüche stellen, wenn es um...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


ZBW - Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften

Dr. Doreen Siegfried, Leiterin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0431 8814-455,
Fax: 0431 8814-520
E-Mail:

ZBW - Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften
Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft
Düsternbrooker Weg 120
D-24105 Kiel
www.zbw.eu

Standort Hamburg:
Neuer Jungfernstieg 21
D-20354 Hamburg

Die ZBW – Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft mit ihren beiden Standorten Kiel und Hamburg ist mit über vier Millionen Publikationen in gedruckter und elektronischer...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info