Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Politik

Kleine Anfrage zur Sexualerziehung: Kieler Bildungsministerium führt CDU in die Irre

Kiel, 26. Oktober 2016 Auf eine Kleine Anfrage der CDU zur Sexualerziehung an Schulen durch externe Anbieter erklärte das Kieler Bildungsministerium, dass es hierzu keine Erhebungen durchführe.
Tatsächlich hat das Ministerium drei Monate vor der CDU-Anfrage bei zwei Vereinen angefragt und erfahren, wo und wann deren Aufklärungsteams Workshops zu „sexueller Vielfalt“ an Schulen in Schleswig-Holstein durchgeführt haben. Die hierüber informierte CDU lässt die Sache auf sich beruhen.

"Warum die größte Oppositionspartei im Kieler Landtag nicht erfahren möchte, ob hinter der irreführenden Antwort des Bildungsministeriums bewusste Täuschung oder erschreckende Inkompetenz steht, bleibt unklar.“, sagt Peter Rohling, Vorstand des Vereins "echte Toleranz e.V.", der die CDU-Fraktion auf die Irreführung hingewiesen hat. "Auf unsere Nachfrage an den Abgeordneten Volker Dornquast (CDU), ob die CDU den Sachverhalt im Bildungsausschuss aufklären wird, haben wir bis heute leider keine Antwort erhalten.“, so Peter Rohling weiter.

Bildungsministerium war seit April informiert

Dass der Verein „Haki e.V.“ aus Kiel in den Jahren 2014 und 2015 insgesamt 29 und der Verein "lambda::nord e.V.“ aus Lübeck insgesamt 36 Aufklärungsveranstaltungen an Schulen in Schleswig-Holstein durchgeführt hat, ist dem Bildungsministerium seit April 2016 bekannt. Ursächlich hierfür ist ein Auskunftsantrag, den der Verein "echte Toleranz e.V." im März 2016 beim Bildungsministerium gestellt hatte. Da dem Ministerium die im Auskunftsantrag beantragten Informationen nicht vorlagen, hat es diese bei den Vereinen "Haki e.V.“ und "lambda::nord e.V.“ im April 2016 selbst angefragt. Die erhaltenen Antworten hat das Ministerium dann dem Verein "echte Toleranz e.V." per Auskunftsbescheid vom 29. April weitergeleitet.

Täuschung oder Inkompetenz?

"Warum das Bildungsministerium in seiner Antwort auf die Kleine Anfrage der CDU den Eindruck erweckt hat, von sexuellen Bildungsveranstaltungen keine Kenntnis zu haben, die an Schulen durch externe Anbieter durchgeführt werden, bleibt aufgrund der Untätigkeit der CDU-Landtagsfraktion leider ungeklärt“, so Peter Rohling.
Ebenso unbeantwortet bleibt die Frage, warum die CDU das von Britta Ernst (SPD) geführte Bildungsministerium mit dieser Irreführung durchkommen lässt. "Für eine Oppositionspartei ist ein solcher Schmusekurs eigentlich untypisch. Es sieht fast so aus, als denke man bei der CDU bereits über ein Große Koalition nach, die nach der Landtagswahl im Mai 2017 mit der SPD grundsätzlich möglich wäre.“, meint Peter Rohling.


Link zur Kleinen Anfrage der CDU:
https://www.echte-toleranz.de/files....8-4492.vom.02.08.2016.pdf

Link zum Auskunftsbescheid des Bildungsministeriums:
https://www.echte-toleranz.de/files....ildung.vom.29.04.2016.pdf

Link zur Anfrage an Volker Dornquast (CDU):
https://www.echte-toleranz.de/files....nquast.vom.13.09.2016.pdf

Link zum Auskunftsntrag an Bildungsmnisterium:
https://www.echte-toleranz.de/files....ildung.vom.14.03.2016.pdf

26.10.2016 17:23

Das könnte auch Sie interessieren:

Sexualerziehung: Kieler Bildungsministerium prüft Sachverhal...
KIEL - Bildungsministerin Karin Prien (CDU) nimmt den Verdacht, dass die schwul-lesbischen Aufklärungsworkshops an den öffentlichen Schulen Schleswig-Holsteins verfassungs- und schulgesetzwidrig sind, ernst. Wie ihr Ministerbüro auf Anfrage des...

Sexualerziehung: Kieler Bildungsministerium hat „schulrechtl...
Sexualerziehung: Kiel, 19.10.2017 Nachdem Bildungsministerin Karin Prien (CDU) ihr Ministerium im Juli erklären ließ, man würde die Frage der Verfassungs- und Schulrechtmäßigkeit schwul-lesbischer Aufklärungsworkshops „sorgfältig überprüfen“,...

Rechtsgutachten zur Sexualerziehung: Kieler Landesregierung ...
Kiel, 20.09.2016 Das Unterrichtsmaterial, mit dem die Kieler Landesregierung das Thema "sexuelle Vielfalt" an die Grundschulen in Schleswig-Holstein bringen möchte, ist verfassungswidrig. Das Rechtsgutachten, das dies belegt, ist seit zwei Wochen...

Sexualerziehung: Kieler Landesregierung stockt Etat für „Que...
Kiel, 15. Dezember 2016 Die Regierung von Ministerpräsident Torsten Albig (SPD), die Anfragen zur möglichen Verfassungswidrigkeit "Queerer Bildung“ seit Monaten ignoriert, hat gestern mit Verabschiedung des Haushalts 2017 die Mittel für...

Rechtsgutachten zur Sexualerziehung: Grundschulverband sieht...
Frankfurt/ Kiel 25. Oktober 2016 Der Grundschulverband in Frankfurt sieht bezüglich eines aktuellen Rechtsgutachtens, das der Hamburger Staatsrechtler Prof. Dr. Winterhoff zur Sexualerziehung an öffentlichen Schulen in Schleswig-Holstein erstellt...

Rechtsgutachten zur Sexualerziehung: Sozialministerin Alheit...
Kiel, 12. Oktober 2016 Schleswig-Holsteins Sozialministerin Alheit (SPD) möchte zu einem aktuellen Rechtsgutachten, das die von ihr propagierte Sexualerziehung zur Akzeptanz sexueller Vielfalt als verfassungswidrig einstuft, keine Stellung...

Hessischer Lehrplan zur Sexualerziehung: Kultusminister Lorz...
Wiesbaden/ Aumühle, 29. Oktober 2016 In einer aktuellen Stellungnahme verteidigt Hessens Kultusminister Lorz erneut seinen Lehrplan zur Sexualerziehung, der vorsieht, dass Schüler nicht zur Toleranz, sondern zur Akzeptanz sexueller Vielfalt...

Staatliche Anerkennung für das Kieler Wirtschaftsgymnasium
Grund zur Freude am Kieler Wirtschaftsgymnasium (KWG) im Stadtteil Wik: das berufliche Gymnasium in Trägerschaft der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein hat vom Bildungsministerium des Landes die staatliche Anerkennung erhalten. Damit kann das...

Kieler Makler fordert bundesweite Abschaffung des Straßenaus...
Pressemitteilung OTTO STÖBEN 19.09.2016 Carsten Stöben, geschäftsführender Gesellschafter von OTTO STÖBEN, plädiert für eine finanzielle Entlastung der Anlieger, so wie es in Baden-Württemberg und in der Bundeshauptstadt Berlin schon...

Kieler Innenministerium erklärt SPD: Linksextremistische Gew...
Kiel, 29. September 2017 Die Zahl politisch motivierter Gewaltdelikte in Schleswig-Holstein ist 2016 deutlich gestiegen: gegenüber dem Vorjahr um insgesamt 144 Prozent. Im Bereich linksextremistischer Gewalttaten betrug die Steigerung ...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


echte Toleranz e.V.

echte Toleranz e.V.
Peter Rohling, Vorstand
Zur Waldwiese 12
21521 Aumühle

Über echte Toleranz Der gemeinnützige Verein „echte Toleranz e.V.“ setzt sich für den Erhalt und die Förderung der Meinungsvielfalt in Deutschland ein. Er macht sich stark für eine öffentliche Debatte, in der alle Wertvorstellungen...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info