Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

Knappschaftskrankenhaus erhält als erste Universitätsklinik das „Deutsche Palliativsiegel“

Versorgungsqualität von Sterbenden und Schwerstkranken in Bochum als vorbildlich zertifiziert

Als erste Universitätsklinik in der Bundesrepublik erhielt das Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum jetzt das „Deutsche Palliativsiegel“, mit dem die Versorgungsqualität von Sterbenden und Schwerstkranken durch eine unabhängige Zertifizierungsstelle als vorbildlich bewertet wurde.

Patienten, die sich im fortgeschrittenen Stadium einer nicht heilbaren Krankheit mit begrenzter Lebenserwartung befinden, benötigen ein ganzheitliches Behandlungs- und Betreuungskonzept, damit ihre Lebensqualität verbessert und möglichst lange erhalten werden kann. Dies erfordert eine symptomorientierte, individuelle Pflege und Therapie unter besonderer Berücksichtigung körperlicher und seelischer Bedürfnisse. Die Palliativmedizin lindert also nicht nur körperliche Leiden, sondern auch geistige und seelische Probleme, die mit der Erkrankung einhergehen können. Zudem bietet sie Hilfe bei sozialen und praktischen Fragen.

Stationsleiterin Susanne Knäpper und Matthias Eckhardt (Assistenzarzt der Medizinischen Klinik), der den Palliativbereich ärztlich betreut, freuen sich über die Auszeichnung mit dem "Deutschen Palliativsiegel".

[Großes Bild anzeigen]

Um Patienten mit einer unheilbaren Krankheit in einer geschützten und privaten Umgebung eine optimale Versorgung anbieten zu können, richtete das Knappschaftskrankenhaus bereits vor fünf Jahren einen speziellen Palliativbereich ein, der seit dem stetig weiterentwickelt und den aktuellen Anforderungen angepasst wurde. Ein extra ausgebildetes, multiprofessionelles Team aus Ärzten und Schwestern/Pflegern sowie Psychoonkologen, Seelsorgern, Physiotherapeuten, Ernährungsberatern und Sozialarbeitern kümmert sich um das Wohl der schwerstkranken Patienten. Die Zimmer sind in freundlichen Farben gestrichen und mit Böden in Holzoptik ausgestattet, in Kombination mit Bildern und Möbeln sorgt dies für eine wohnliche Atmosphäre. Fernseher, Tageszeitung, Telefon und Internetanbindung stehen zur Verfügung und es besteht die Möglichkeit einer Wunschkost. Begleitende Angehörige können auf Wunsch direkt beim Patienten oder im Gästehaus der Klinik übernachten. Gegenüber der Zimmer befindet sich ein separater Aufenthaltsraum mit Ledersofa und Klangstuhl zur Entspannung.

Bei der stationären Palliativversorgung steht vor allem die Linderung von ambulant nicht beherrschbaren Symptomen wie beispielsweise Schmerzen, Luftnot oder Angst und damit die Verbesserung der Lebensqualität im Vordergrund. Einen weiteren Schwerpunkt stellt die gut vorbereitete Entlassung nach Hause dar. Dazu ist die enge Kooperation mit den weiterbetreuenden Hausärzten, Palliativmedizinern und spezialisierten Pflegediensten in Zusammenarbeit mit dem Palliativnetz Bochum entscheidend. Für den Fall, dass eine dauerhafte Versorgung in der häuslichen Umgebung nicht möglich ist, kann die Verlegung in eine pflegende Einrichtung oder Hospiz organisiert werden.

Ziel des „Deutschen Palliativsiegels“ ist es, die Versorgungsqualität entlang gültiger Kriterien zu bewerten und letztlich die Einrichtungen auszuzeichnen, die diese umfänglich erfüllen – so wie eben das Knappschaftskrankenhaus Bochum.

Bilddateien:


Stationsleiterin Susanne Knäpper und Matthias Eckhardt (Assistenzarzt der Medizinischen Klinik), der den Palliativbereich ärztlich betreut, freuen sich über die Auszeichnung mit dem "Deutschen Palliativsiegel".
[Großes Bild anzeigen]

Zimmer im Palliativbereich
[Großes Bild anzeigen]

17.06.2016 09:55

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Palliativ:

Sina Boje – neu im Team der „Kaiserpflege“
Sina Boje gehört seit dem 01. April 2017 zum Team der „Kaiserpflege". Sie freut sich, dass sie nun mit Kolleginnen zusammenarbeitet, von denen sie lernen kann und die sie ihrerseits wiederum nach Kräften unterstützen, die neuen Aufgaben zu...

Team „Kaiserpflege“ sieht sich mit den geplanten Verbesserun...
Das Team „Kaiserpflege“ hat sich auf die Betreuung und Versorgung von Palliativpatienten spezialisiert. „Wir kümmern uns um schwerstkranke Menschen und ihre Angehörigen. Das kann in deren häuslichen Umfeld sein, aber auch im Pflegeheim“, sagt...

Hospiz:

Ärztin ruft Projekt „Herzenspfand“ ins Leben
Erlös aus gesammelten Pfandflaschen geht an Bochumer Hospiz Achtlos weggeworfen, absichtlich stehen gelassen oder einfach nur vergessen: So ergeht es zig Pfandflaschen täglich, dabei sind sie bares Geld wert – Geld, mit dem man Gutes tun kann....

Spenden statt Schenken - DM Dokumenten Management GmbH unter...
28. November 2014. „Die Entscheidung, in diesem Jahr etwas Besonderes an Weihnachten zu machen, fiel bereits im April dieses Jahres, als wir unser 20jähriges Unternehmensjubiläum feiern konnten. Gemeinsam mit unseren Mitarbeitern beschlossen wir,...

Schmerztherapie:

Volksleiden Rückenschmerzen: Start-up Kaia entwickelt vielve...
München - Beinahe 80% der erwachsenen Bevölkerung leidet an Rückenbeschwerden (TK Gesundheitsreport 2017). Therapieplätze sind rar, die Kosten hierfür hoch. Rückenschmerzen sind die Hauptursache für Arbeitsunfähigkeit und machen einen normalen...

Schmerzambulanz lädt zum Tag der offenen Tür ein
Knappschaftskrankenhaus beteiligt sich am bundesweiten „Aktionstag gegen den Schmerz“ am 6. Juni Anlässlich des bundesweiten „Aktionstages gegen den Schmerz“ am Dienstag, 6. Juni, lädt die Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und...

Den Alltag schmerzfrei bewältigen - so gehen Ergotherapeuten...
In Deutschland leiden schätzungsweise bis zu 15 Millionen Menschen dauerhaft oder wiederholt unter Schmerzen, so die Deutsche Schmerzliga. Viele von ihnen suchen Hilfe in der Ergotherapie. Denn das wichtigste Therapieziel von Ergotherapeuten ist,...

Bochum:

Knappschaftskrankenhaus freut sich über Pflegenachwuchs
18 Auszubildende bestehen Examen an der Krankenpflegeschule Durchatmen – das können jetzt die 18 jungen Frauen und Männer, die an der Krankenpflegeschule des Universitätsklinikums Knappschaftskrankenhaus Bochum ihre staatliche Prüfung zum/r...

Professorin Dr. Kirsten Schmieder ist neue Ärztliche Direkto...
Seit Anfang Oktober ist Professorin Dr. Kirsten Schmieder, Direktorin der Neurochirurgischen Klinik, neue Ärztliche Direktorin des Universitätsklinikums Knappschaftskrankenhaus Bochum und tritt damit die Nachfolge von Professor Dr. Richard Viebahn...

Professor Burkhard Dick ist Präsident europäisch-amerikanisc...
Hoher Stand der internationalen Augenchirurgie wird unterstrichen Professor Dr. Burkhard Dick, Direktor der Augenklinik am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum, trat jetzt sein Amt als Präsident des „American European Congress of...

Prof. Dr. Rüdiger Smektala ist neuer Vorsitzender der Ärztek...
Unfallchirurg vertritt in den nächsten fünf Jahren die Interessen von 3600 Medizinern in Bochum und Herne Zum Vorsitzenden des Verwaltungsbezirkes Bochum der Ärztekammer Westfalen-Lippe wurde jetzt Professor Dr. Rüdiger Smektala gewählt und...

NRW-weit modernste Anlage für Digitale Subtraktionsangiograp...
Patienten profitieren von schnellerer Röntgendurchleuchtung mit niedriger Strahlenbelastung und geringer Kontrastmittelgabe Am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum wurde jetzt ein hochmodernes Angiographiegerät zur...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum


Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum

Ihr Ansprechpartner:
Bianca Braunschweig M.A.
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 (0)234 / 299-84033


Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum
In der Schornau 23-25
44892 Bochum
www.kk-bochum.de

Das Knappschaftskrankenhaus Bochum wurde 1909 als Gemeindekrankenhaus gegründet und ist seit 1977 Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum. Heute verfügt das Universitätsklinikum über 485 Betten und neun Fachabteilungen....

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info