Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Handel & Wirtschaft

Know-how der Generation Y nicht ausreichend

Junge Chefs unterschätzen häufig Komplexität von Führung. Jung führt Alt - in vielen Unternehmen ist dieses Thema eine echte Herausforderung.
In den Medien wird immer wieder über die Besonderheiten der Führung der Generation Y in der Zusammenarbeit berichtet. Nach Auffassung des Generationenexperten Ralf Overbeck, ein Beleg dafür, dass viele Unternehmen noch nicht den richtigen Zugang zum Generationenmanagement haben. "Eine Fokussierung auf die Generation Y ist aber im Kontext Führung nicht zielführend“, so Overbeck. "Erfolgreiche Führung ist u. a. abhängig von der Interaktion zwischen Menschen unterschiedlicher Generationen."

Im Kontext Führung sollte zunächst „zwischen Vorgesetzten auf der einen Seite und Menschenführern auf der anderen Seite unterscheiden werden. Menschenführer kennen und akzeptieren die Komplexität von Führung und sind nicht auf der Suche nach dem „Quick Win“. Führungskräfte der Gen Y können zurecht stolz auf Ihre bisherige berufliche Karriere bzw. ihren hierarchischen Aufstieg sein. Häufig geht dieser Aufstieg einher mit dem Wunsch „noch schneller, höher und weiter zu kommen“, stellt Overbeck fest.

Generationenexperte Ralf Overbeck

[Großes Bild anzeigen]

Aktuelle Untersuchungen belegen aber, dass die Führungspraxis immer komplexer wird und die Suche nach einfachen Antworten nicht zielführend ist. „Führung braucht Vertrauen, Vertrauen braucht Zeit und Menschen brauchen Zeit“, sagt der Generationenexperte. Effektive Führung verbindet Emotionalität und Rationalität. Fehlende Führungserfahrung lässt sich nur bedingt über Google, Youtube, Workshops oder Networking à la Xing und LinkedIn auf- und ausbauen. „Wichtiger sind eigene Erfahrungen und Erlebnisse im Führungsalltag, gekoppelt mit einer positiven Fehlerkultur im Unternehmen und Geduld von Seiten der Chef-Chefs“, so Overbeck. Effektivität in der Führung bedeutet laut Overbeck: „Situativ und adressatengerecht zu führen.“

„Situativ und adressatengerecht führen.“

„Keep it simple stupid“ hat im Führungsalltag nur kurzfristig Erfolg. Menschen führen Menschen und erleben Führung. „Der Mensch fühlt bzw. erlebt Führung mehr, als dass er sie wirklich messen kann“, betont Overbeck. Effektive Führung berücksichtigt u. a. Gefühle, Kompetenzen, Erfahrungen und Situationen. Insbesondere Chefinnen oder Chefs mit mehrjähriger Lebens- und Berufserfahrung sind hier im Vorteil. „Natürlich ist das chronologische Alter kein Qualitätsmerkmal oder Garant für effektivere Führung, doch das jahrelange Erleben von unterschiedlichen Führungssituationen lässt Menschenführen weniger komplex erscheinen und machbarer werden“, bemerkt Overbeck.

"Keep it simple stupid" löst nicht die Komplexität von Führung.

Die Vertreter der Generation Y (1980-2000) wollen mehr Verantwortung und möchten Gestalten – das ist gut. Laut Overbeck wird die Führung der Gen Y nur dann zu einer nachhaltigen Erfolgsstory, wenn sie die Leistungen und Erfahrungen der Generationen X (1965-1979) und der Baby Bommer (1946-1964) wertschätzt sowie ihre Potenziale individuell nutzt.

Bilddateien:


Generationenexperte Ralf Overbeck
[Großes Bild anzeigen]

29.06.2016 14:16

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Generation Y:

Glücksumfrage: Fast jeder zweite Berliner will kündigen
Was macht uns Berliner eigentlich glücklich im Job? Diese Frage stellten sich im Rahmen der Initiative „Glücksumfrage“ das Deutsche Institut der Aufsichtsräte, die BSP Business School Berlin und die JobUnicorn GmbH – und führten eine Umfrage in...

Business Talk in München: Thema „Arbeitswelt 2015“
Die Managementberatung MTI diskutierte mit Managern in München über die Herausforderungen, vor denen die Unternehmen stehen. Ende April trafen sich in München auf Einladung des Machwürth Team International (MTI), Visselhövede, zahlreiche...

Business Talk in Hamburg: Thema „Arbeitswelt 2015“
Die Managementberatung MTI diskutierte mit Managern in Hamburg über die Herausforderungen, vor denen die Unternehmen stehen; nächster Business Talk in München. Mitte April trafen sich in Hamburg auf Einladung des Machwürth Team International...

Professionelle Hilfe für Kunden bei der Auswahl von Schalter...
Neues Jahr, neue Artikel wer soll da noch den Durchblick behalten. Zudem hat Merten auch noch den zweiten Schritt gemacht und Ihre Steckdosen, Schalter umbenannt, so dass die Verwirrung komplett ist. Abhilfe schafft hier der Service der Firma...

Mit 43 Jahren plötzlich ins Altersheim
Ein Schlaganfall machte Holger Frey zum Pflegefall. Mit nur 43 Jahren sollte er plötzlich ins Seniorenheim. Heidelberg, 12. Dezember 2013 Es war ein ganz normaler Tag, als Holger Freys Arm ihm nicht mehr gehorchte. An diesem Herbsttag 2011...

Generationenmanagement:

FELBER family consulting: Auf Wachstumskurs. Ernennung eines...
FELBER family consulting hat Herrn Hannes S. Ambacher zum weiteren Partner ernannt. Herr Ambacher verfügt über mehr als fünfundzwanzig Jahre Berufserfahrung im Bank-, Private Equity-, Corporate Finance-...

Generationenmanagement ist Alt + Jung = Erfolg - Der Erfolgs...
Die Idee hinter dieser Definition versteht Generationenmanagement nicht als Funktion, sondern als Teil der Unternehmensphilosophie. „Eine Unternehmensführung, die verschiedene Generationen wertschätzend und gewinnbringend im Arbeitsalltag...

Generation X - die vergessene Generation - Mitarbeiter im Al...
Heute ist der Chef/die Chefin durchschnittlich 51 Jahre alt, das belegen aktuelle Untersuchungen aus 2016. Doch in den Medien wird nur selten über die Vertreter der Generation X (1965-1979) und ihre Erfolge berichtet. Auch ihr Stellenwert bzw....

Ralf Overbeck:

Personalauswahl nach Zahlen - Algorothmen bilden Teams
Der Mitarbeiter, das unbekannte Wesen ist passé! Neueste Entwicklungen bei der Auswahl und Förderung von Mitarbeitern erwecken den Eindruck, dass der Mensch nur nach rationalen Mechanismen wie „Passt“ und „Passt nicht“ funktioniert. Dieser Eindruck...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Ralf Overbeck Consulting - Wir machen Veränderung möglich


Ralf Overbeck Consulting - Wir machen Veränderung möglich

Ralf Overbeck Consulting - Wir machen Veränderung möglich
Brachter Straße 99
D - 40882 Ratingen

Telefon: +49 (0) 21 02 . 70 89 - 400
Telefax: +49 (0) 21 02 . 70 89 - 404


http://www.overbeck-consulting.de

Ansprechpartner:
Diplom-Betriebswirt (FH) Ralf Overbeck
Wirtschaftsberater, Coach und Hochschul-Dozent

Ralf Overbeck Consulting - Wir machen Veränderung möglich. Wir entwickeln ziel- und praxisorientiert Menschen, Führung, Organisation und Kommunikation. Menschen sind unsere Profession. Wir identifizieren Potenziale...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info