Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Weiterbildung & Schulungen

Kommunikation und soziale Kompetenz

Reden? Kann ich! Mit Menschen umgehen? Kein Problem! Wer so an die neue Aufgabe als Teamleitung, Projektleitung oder Führungskraft ohne Vorgesetztenfunktion herangeht, hat vor allem eins: Selbstbewusstsein.
Doch dieses allein hilft nicht, um mit Menschen und Teams umzugehen. Spätestens nach drei Monaten wird klar: Selbstbewusstsein ist das eine, Kommunikation etwas völlig anderes.

• Verantwortung
• Karriere
• Gestaltungsmöglichkeiten

diese drei Faktoren animieren dazu, an neue Arbeitsaufgaben heranzugehen und sich den Herausforderungen im Berufsalltag zu stellen. Wenn damit auch extrinsische Faktoren wie Gehaltserhöhung, Dienstwagen oder Einzelbüro verbunden sind, erhöht sich der Reiz, Führungs- und Leitungsaufgaben zu übernehmen. Was dabei gerne übersehen wird, ist der Faktor Mensch, der ausschlaggebend dafür ist, um solche Aufgaben auch zu meistern.

Die fachliche Kompetenz spielt eine untergeordnete Rolle im Führungsalltag. Fachliche Fragen können delegiert werden, Sachkompetenz ist in der Sachbearbeitung zu finden und nicht im Chefzimmer. Hier sind soziale Kompetenzen gefordert:

• Geradlinigkeit
• Transparenz
• Fürsorge

Wer Führungsaufgaben übernimmt, muss in erster Linie Menschen wahrnehmen, sie einschätzen, ihre Kompetenzen wertschätzen, um dann die richtigen Entscheidungen treffen zu können. Das Vorhandensein einer Weisungsbefugnis ist kein Garant dafür, dass Beschäftigte ihre Aufgaben termingerecht und zielorientiert wahrnehmen. Dies tun sie erst dann, wenn ihnen sowohl das Ziel als auch der Weg zum Ziel klar und einsichtig sind. Wer Engagement und Teamgeist erwartet, muss dafür sorgen, dass Beschäftigte sich wohlfühlen und sich sowohl mit der Aufgabe als auch mit dem Team identifizieren können.

TIPP: Nehmen Sie sich Zeit für Gespräche mit einzelnen. Dies erreichen Sie dadurch, dass Sie z.B. regelmäßig durch die Büros gehen und einen guten Morgen wünschen. Reden Sie mit denjenigen, die auf sich aufmerksam machen oder von denen Sie glauben, dass mehr als nur ein „Guten Morgen“ angebracht ist. Dies schafft auf die Dauer Vertrauen, so dass konstruktive Vier-Augen-Gespräche entstehen können.

Kommunikation als zweite Herausforderung setzt Zuhören und Ernst-Nehmen voraus. Um Gespräche erfolgreich führen zu können, geht es nicht um das Erreichen eines Zieles, sondern darum, dass ein Gegenüber am Ende mit dem guten Gefühl der Wertschätzung den Raum verlässt. Ob es im Gespräch um die Klärung eines Konflikts oder eine Störung im Ablauf geht, spielt keine Rolle. Voraussetzung für ein gutes Gespräch ist die Offenheit für den Menschen, denn jede und jeder hat im Falle von Konflikten oder Störungen seine eigene Wahrnehmung. Diese von vornherein als richtig einzuschätzen, gehört zu den Anforderungen einer gelungenen Kommunikation. Was viele Führungskräfte daran hindert, ist ihr Selbstbewusstsein bzw. ihre Auffassung von Verantwortung.

• Flexibilität
• Offenheit
• Einfühlungsvermögen

sind wichtig, um Gespräche zu einem guten Abschluss zu bringen. Jede und jeder im Team hat das Recht auf seine Meinung und seine Sicht der Dinge. Für Führungskräfte oder Teamleitungen lautet die Aufgabe, aus verschiedenen Meinungen eine Vorgehensweise herauszuarbeiten, ohne einzelne abzuhängen oder zu frustrieren. Dass dies eine Kunst ist, versteht sich von selbst. Aber erst diese Kunst macht gute Führungskräfte aus und diese werden angesichts des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels zukünftig gebraucht.

(https://www.kitzmann.biz/seminare/s....nz-fuer-fuehrungskraefte/ )

Video zu dieser Pressemitteilung:

23.03.2017 09:58

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Eine gute Wirtschaftslage. Zeit an Morgen zu denken.
Genau jetzt, ein guter Zeitpunkt weiter in die Zukunft zu blicken. Das hat schon eindrucksvoll „Rockefeller“ getan. In guten wirtschaftlichen Zeiten, wenn man 2 Dollar verdient, einen Dollar in das Marketing zu investieren. Eine 50%-Regelung ist...

Produktive Besprechungen: Kürzer, motivierender, effektiver
Die betriebliche Kommunikation ist ein erfolgsentscheidender Produktionsfaktor. Sein Zustand hat viel mehr Einfluß auf die Kosten des Betriebsablaufs und die Qualität der betrieblichen Leistung für die Kunden als sich die meisten Führungskräfte...

Servicekiller Gleichgültigkeit: „Mein Chef hat mir gesagt, d...
München, 10. Oktober 2017 - Dass das Zitat wirklich so in einem realen Testanruf gefallen ist, beteuert der Münchner Berater für Service- und Unternehmenskultur Peter Höfl. Nach vielen Jahren Mystery-Checks sei er zwar einiges gewohnt, doch bei...

Soziale Kompetenz:

Soziale Kompetenz: Zentraler Erfolgsfaktor bei Projekten im ...
Hohe soziale Kompetenz im Umgang mit dem Kunden ist aus Sicht der T.CON GmbH & Co. KG aus Plattling ein zentraler und wettbewerbsdifferenzierender Erfolgsfaktor bei IT-Projekten im SAP-Umfeld. Der Kunde erwartet von seinem SAP-Projektpartner neben...

Herbst Termine 2016 der Pulzing Sessions stehen nun fest
Berlin, 12. Juli 2016. Führungskräfte (Pulzing Zebras) sowie Berufseinsteiger (Pulzing Stars) erlangen in den Präsenzterminen Einblicke in Themen rund um die Führungskompetenzen. Vor Ort im Unternehmen lernen Führungskräfteteams ihre individuellen...

Pulzing Shade Challenge für Teams
Berlin, 10. Mai 2016. Die Pulzing Shade Challenge richtet sich bis Ende August 2016 an alle Teams und Gruppen im beruflichen Umfeld. Als Gewinn wurde eine exklusive Pulzing Session (max. 10 Teilnehmer) im Gewinnerunternehmen inklusive Erarbeitung...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Management-Institut Dr. A. Kitzmann GbR


Management-Institut Dr. A. Kitzmann GbR

Management-Institut Dr. A. Kitzmann
Dorpatweg 10
48159 Münster

Ansprechpartner:

Dr. Jana Völkel-Kitzmann
Tel.: 0251/202050
Email:

Das Management-Institut Dr. Kitzmann ist eine Weiterbildungseinrichtung, die sich an Führungskräfte aus Wirtschaft und Verwaltung wendet. In Form von Seminaren maximal 12 Teilnehmer und in Form von persönlicher Beratung...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info