Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Finanzen & Versicherungen

Kompetenzzentrum für Europas Baumwolle liegt in Bremen

Fast die gesamte Baumwolle, die aus der ganzen Welt nach Europa kommt, wird über den Hafen von Bremen importiert.
Hier hat deshalb auch die Bremer Baumwollbörse ihren Sitz. Sie prüft die Qualität der Rohbaumwolle und legt in Abstimmung mit den Baumwollhändlern die Index-Preise sowohl für einzelne Provenienzen als auch für einen Gesamtmarktindex für den europäischen Markt fest. Gehandelt wird an dieser Börse schon lange nicht mehr.
Bereits seit 140 Jahren vertritt die Bremer Baumwollbörse als unabhängige Instanz die Interessen von Baumwoll-Herstellern und -Händlern, Spinnereien und Webereien. Die Bedingungen für den internationalen Baumwollhandel stammen aus Bremen, und noch heute liegen sie dem Handel mit Baumwolle zugrunde. Seit den 1950er Jahren findet mit der Baumwolltagung in Bremen der einzige weltweite Austausch der gesamten Branche statt. Der Baumwollbörse angeschlossen ist das Faserinstitut, eine weltweit führende Forschungseinrichtung.
Heute beschäftigen sich die Mitglieder in erster Linie mit den Herausforderungen durch den globalisierten Markt und den Möglichkeiten einer nachhaltigen, umweltverträglichen Produktion.
Im November fand deshalb in Düsseldorf der deutsche Nachhaltigkeitstag statt, über den der Bremen Cotton Report in seiner Dezember-Ausgabe berichtet. Cotonea wird darin als erfolgreiches Unternehmen in puncto Nachhaltigkeit vorgestellt. Im Gespräch mit der Redaktion berichtet Roland Stelzer, geschäftsführender Gesellschafter von Cotonea, wie es gelingt, sich erfolgreich gegen die Niedrigpreis-Konkurrenz der Schwellenländer zu behaupten. Flexibilität in der Herstellung und innovative, attraktive Produkte seien extrem wichtig. "Die Notwendigkeit großer Flexibilität gilt auch für Auslieferung und Service. Hier hat eine Beschaffung mit weiten Wegen Nachteile", präzisiert er im Interview. Außerdem sei ein hoher Grad an Spezialisierung bei gleichzeitiger Fähigkeit, auch bei intensivem Wettbewerb kostenorientiert im Mengenmarkt mitspielen zu können, entscheidend.


Auf die Frage, ob denn die Nachfrage des Handels nach nachhaltigen Produkten gestiegen sei, bedauert Stelzer, dass der Handel nach wie vor ein Engpassfaktor bei der Vermarktung neuer Produkte ist. "Vielfach fehlt es im Vertrieb an Argumenten, die das Interesse des Handels am Verkauf von Produkten steigern, die mit nachhaltigen Fertigungsmethoden hergestellt wurden. Hier muss noch viel Überzeugungsarbeit geleistet werden."
Das ungekürzte Interview. (https://www.cotonea.de/fileadmin/user_upload/Bremen_Cotton_Report_47-48_Seiten_4-5.pdf)

21.12.2015 17:16

Das könnte auch Sie interessieren:

Integration und Innovation: IfS-Kompetenzzentrum Kompetenzze...
Das seit 2009 bestehende Institut für Sozialstrategie hat angesichts der besonderen Herausforderung der Integration von Flüchtlingen ein neues Kompetenzzentrum für Flüchtlinge, Bildung und Arbeitswelt (K-FBA) unter Leitung von Herrn Jean-Paul Kühne...

Neues Biomedizinisches Kompetenzzentrum Rorschach von Beginn...
Biomedizinische Therapie und Komplementärmedizin in der Schweiz Anfang Januar 2017 eröffnete das Biomedizinische Kompetenzzentrum unter der Leitung von Dr. Heidelinde Klein im schweizerischen Rorschach am Bodensee. Von Beginn an nutzt das...

„Zukunft der Drohnenversicherung liegt im Massengeschäft“
Vergangenen Freitag ist die neue Drohnen-Verordnung in Kraft getreten. Sie unterstreicht, dass es sich bei den unbemannten Flugobjekten um kein Spielzeug handelt. Denn bei falscher Handhabung ist das Schadenpotenzial beträchtlich. Der...

Forward-Darlehen liegt im Trend
Läuft auch bei Ihrem Immobiliendarlehen die Zinsbindung aus und besteht danach noch eine Restschuld? Dann wäre eine Anschlussfinanzierung sinnvoll. „Jedoch sollten Sie nicht auf das Angebot der Hausbank warten, sondern selbst aktiv werden“,...

Landtechnik Komplettpaket 2: Der Fokus liegt auf Landmaschin...
Landtechnik Media bringt mit ihren Filmen im Rhythmus der Jahreszeiten die neueste und größte Landtechnik für Landwirtschaft Interessierte. Bereits im letzten Jahr erschien erfolgreich das "Landtechnik Komplettpaket" in einer edlen DVD- u...

Image und Individualinteressen – der Unterschied liegt in de...
Köln, November 2015: Zusammen mit dem Deutscher Ärzte-Verlag hat die Schubert Management Consultants GmbH & Co. KG die Arbeitgeberattraktivität deutscher Krankenhäuser zum 4. Mal untersucht. In diesem Jahr wurden neben den medizinischen...

Für Umwelt und Geldbeutel - Teilen liegt im Trend
Man macht sich mit wildfremden Menschen gemeinsam mit dem Auto auf zum selben Ziel, teilt sich Raum, Sprit und tauscht sich über die aktuelle Lebenssituation, die Lieblingsband und die Probleme mit den Nachbarn aus. Das Prinzip der...

Das Programm zur 13th World Pultrusion Conference liegt vor
Die EPTA - European Pultrusion Technology Association lädt ein zu ihrer nächsten World Pultrusion Conference Die EPTA - European Pultrusion Technology Association lädt ein zur 13th World Pultrusion Conference, die vom 3. - 4. März 2016 in Prag...

Forum Baltikum – Dittchenbühne: Reiseprogramm 2016 liegt vor
(Elmshorn/22.1.2016) Der Fahrtenring des Elmshorner „Forum Baltikum – Dittchenbühne“ bereitet für 2016 wieder Bildungsreisen zu attraktiven Zielen vor.Das Programm mit den Reisen in diesem Jahr wurde gerade vorgelegt. 10. April – Holsteinische...

Konjunkturerwartung verzeichnet Rekordwerte – WK Wertkontor ...
Konsumenten und Wirtschaftsexperten zufolge entwickelt sich die deutsche Konjunktur prächtig. So verzeichnete die GfK im Juni einen der höchsten Werte für ihren Konsumklimaindex, der Konjunkturerwartungen regelmäßig misst. Die Prognosen für die...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Gebrüder Elmer & Zweifel GmbH & Co. KG

Gebrüder Elmer & Zweifel GmbH & Co. KG
Auf dem Brühl 1 - 20
72658 Bempflingene

Mail: http://www.cotonea.de

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info