Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

Krankenkassen-Studie: Potenziale mit der Zeitung erschließen

Für die Werbekommunikation der Krankenkassen bieten die Zeitungen beste Voraussetzungen.
Sie erreichen stärker als andere Medien die Gruppe der ‚Aufgeschlossenen‘, die offen für Werbung und interessiert an Informationen der Kassen sind.

Frankfurt am Main, den 21. März 2017. Bei der Entscheidung für eine Krankenkasse ist den Menschen in erster Linie wichtig, dass der Anbieter zuverlässig, kompetent und glaubwürdig ist. Den gleichen Anspruch haben sie an die Krankenkassenwerbung: Sie muss glaubwürdig sein und Vertrauen aufbauen.

Bester Träger für eine Krankenkassenkommunikation, die diesen Erwartungen der Mitglieder gerecht wird, sind die Tageszeitungen. Ihnen werden die Eigenschaften Vertrauen und Glaubwürdigkeit in höherem Maße zugeschrieben als anderen Werbemedien. Gleichzeitig erreichen die Zeitungen besonders gut die Gruppe derjenigen, die aufgeschlossen sind für Informationen von Krankenkassen.

Das sind Ergebnisse der ZMG-Branchenstudie Krankenkassen. Im Auftrag der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft hat das Marktforschungsunternehmen GfK eine repräsentative Befragung zu Image, Informationsbedarf und Werbung der gesetzlichen Krankenkassen durchgeführt.

Um die wirkungsvollsten Werbemedien für die Kundenansprache der Krankenkassen zu identifizieren, arbeitet die Studie erstmals mit sogenannten Attitude Groups. Attitude Groups sind durch gemeinsame Einstellungen und Haltungen gekennzeichnet. Während die ‚Vorsichtigen‘ und ‚Ignorierenden‘ mit Werbung eher schwer erreicht werden, sind die ‚Aufgeschlossenen‘ und ‚Unentschlossenen‘ offen für Werbung und vertrauen den Medien.

‚Aufgeschlossene‘ sind interessiert an Kasseninfos und finden Werbung glaubwürdig

Am leichtesten erreichen die Kassen mit ihrer Werbekommunikation die Gruppe der ‚Aufgeschlossenen‘. Diese Personen haben nicht nur Vertrauen in Medien und Werbung, sie sind auch explizit interessiert an Informationen der Krankenkassen. Für die Ansprache dieser Gruppe bieten die Tageszeitungen das größte Potenzial: 56 Prozent der Befragten halten die Zeitung und Zeitungswerbung für besonders glaubwürdig und äußern konkretes Informationsinteresse.

Zeitungen erreichen damit die positive und aktivierende Attitude Group der ‘Aufgeschlossenen‘ besser als andere Werbemedien und haben ein höheres Aktivierungspotenzial. Das Potenzial für die werbliche Ansprache über TV-Spots liegt bei 51 Prozent, für Plakatwerbung nur bei 32 Prozent.

„Ob zur Gewinnung von neuen Mitgliedern, im Wettbewerb um Wechselwillige oder zur Info über Gesundheitsleistungen – für die Kommunikation der Krankenkassen bieten die Zeitungen beste Voraussetzungen. Sie verbinden hohe Glaubwürdigkeit mit effektiver Kundenansprache. Wer in der KrankenkassenBranche Potenziale heben möchte, sollte auf die Zeitung setzen “, so Matthias Zimmer, Leitung Marketingberatung der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft.

22.03.2017 16:29

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Zeitung:

Gedruckte Zeitungen erreichen täglich 40,6 Millionen Leser
Reichweite der gedruckten Tageszeitungen stabil bei 57,9 Prozent. Werberelevante Zielgruppen lesen überdurchschnittlich intensiv Zeitung. Frankfurt am Main, 26. Juli 2017 – Trotz zunehmender Medienkanäle erreichen die gedruckten Zeitungen...

Anzeigenpreise online recherchieren
Mit der neuen Preisrecherche auf die-zeitungen.de sind alle Preise für Standardanzeigenformate der Zeitungen frei abrufbar. Was kostet eine 1/1-Anzeige in einem bestimmten Zeitungstitel oder 1/3-Seite Eckfeld in einem Bundesland? Mit der...

Wrigley GmbH und BBDO Düsseldorf gewinnen Gold
ZMG präsentiert auf der Award Show 2017 in Berlin acht ausgezeichnete Zeitungsanzeigen und Nachwuchsarbeiten. Vor 140 Gästen präsentierte die ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft (Frankfurt am Main) am 30. März 2017 im Microsoft Atrium in Berlin...

Hohe Wertschätzung von Zeitungen und Zeitungswerbung
Aktuelle Fakten zur Zeitung, ihren Lesern und ihrer Werbeleistung präsentiert die ZMG mit den Zeitungsqualitäten 2017. Enorme Reichweite auf allen Kanälen, intensive Nutzung, positive Wahrnehmung der Werbung: Das sind Eigenschaften der Zeitung,...

Krankenkasse:

Aufgalopp zur Grippesaison 2017/2018
Bochum: Die Grippesaison 2017/2018 nimmt ihren ersten Anlauf. Die Pharmaindustrie hat entsprechende Impfstoffe hergestellt und auch ausgeliefert; Ärzte beginnen bereits mit den ersten Schutzimpfungen und Gesundheitsexperten fordern - wie in jedem...

Das sind die Rechengrößen in der Sozialversicherung 2018
Bochum: Die Rechengrößen in der Sozialversicherung werden jährlich neu ermittelt und durch den Gesetzgeber festgesetzt. Grund sind Veränderungen bei den Löhnen und Gehältern des Vorjahres. Die Rechengrößen beeinflussen die Beiträge zur Renten- und...

Neue Gesundheitskurse nach den Ferien
Bochum: Die Sommerpause ist vorüber und bei Sportvereinen, Volkshochschulen oder Fitness-Studios beginnen jetzt wieder die Gesundheitsangebote. Bewegung, Ernährung und Entspannung sind die Angebotsschwerpunkte. Die Kurse dauern in der Regel...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


ZMG - Zeitungs Marketing Gesellschaft MBH & Co. KG

ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft
Dr. Joachim Donnerstag
Leitung Kommunikation
Tel. 069/97 38 22-26
Fax 069/97 38 22-529 26
E-Mail

Die ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft ist der zentrale Marketing-Dienstleister der Zeitungsverlage. Sie bietet Forschung, Planung und Be-ratung. Sie unterstützt Werbekunden und Agenturen mit praxisorientierten Dienstleistungen...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info