Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesellschaft & Kultur

Krimi-Stipendium für Frauen - jetzt bewerben

Die Mörderischen Schwestern e.V. schreiben 2016 erneut ein Arbeitsstipendium aus. Gefördert wird die Arbeit an einem Kriminalroman oder einer Sammlung eigener Krimikurzgeschichten.

Die Stipendiatin 2014, Dr. Anke Laufer, stellte die große Bedeutung dieses Stipendiums für Frauen heraus, da die meisten Stipendien Altersbeschränkungen unterliegen oder als Aufenthaltsstipendien für Frauen mit Familie oft eine nicht überbrückbare Hürde darstellen. Das Stipendium der Mörderischen Schwestern sei daher eine große Chance für Frauen, die allein aufgrund ihres Alters oder familiären Verpflichtungen von einem Großteil der sonst ausgeschriebenen Stipendien ausgeschlossen sind.
Die Präsidentin der Mörderischen Schwestern e.V., Janet Clark, fügt dem an: „Hinsichtlich des Ansehens hinkt der von Frauen geschriebene, deutschsprachige Kriminalroman traditionell dem von Männern verfassten hinterher. Durch dieses Stipendium möchten wir talentierten Frauen die Möglichkeit geben, einem Projekt die benötigte Extrazeit zu widmen, um qualitativ herauszuragen und damit einem Imagewandel der von Frauen geschriebenen deutschsprachigen Kriminalliteratur Vorschub zu leisten.“

Die Bewerbungsfrist beginnt am 15. Januar und endet am 15. März.
Die Förderung läuft über die Monate September, Oktober und November und beträgt insgesamt 1500 Euro.
Das Stipendium wird dem Vereinszweck folgend ausschließlich an Frauen vergeben.
Gefördert wird die Arbeit an einem Kriminalroman oder einer Sammlung eigener Krimikurzgeschichten.

Nähere Informationen zum Stipendium auf unserer Website:
http://www.moerderische-schwestern.eu


oder direkt unter:
http://www.moerderische-schwestern.....e/unser-arbeitsstipendium


Für Presseanfragen (Bild/Interview/weitergehende Informationen) kontaktieren Sie bitte:
Dr. Rosemarie Benke-Bursian (Pressesprecherin) via
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.moerderische-schwestern.eu

V.i.S.d.P.: Mörderische Schwestern e.V., Friedbergstraße 41, 14057 Berlin

Über den Verein:

Vereinszweck der Mörderischen Schwestern e.V. ist die Förderung der von
Frauen verfassten deutschsprachigen Kriminalliteratur. Gegründet 1997, ursprünglich als deutschsprachiges Chapter der Sisters in Crime, Inc, hat der Verein inzwischen über 450 Mitglieder, vorwiegend Autorinnen, Profis aus der Buchbranche und Wissenschaftlerinnen.

07.03.2016 15:39

Das könnte auch Sie interessieren:

Krimi:

Ein Krimi im Stil des magischen Realismus
Der Ravensburger Schriftsteller Michael Helming legt mit „Fliegende Fische“ seinen ersten Roman seit einigen Jahren vor. Erschienen ist das Buch am anderen Ende Deutschlands, und zwar im ostfriesischen catware.net Verlag. Geschult an Jorge Luis...

BAKING BAD – In roten Pfützen spielt man nicht
Eine blutige Verbrecherysndikatsgeschichtenparodie von Marien Loha. Im Herbst 2017 erscheint der Thriller „Baking Bad – In roten Pfützen spielt man nicht“ von Marien Loha bei Periplaneta in der Edition Totengräber. Der zweite Roman des...

Teilstipendien für den Lehrgang Immobilienmanagement bei der...
Für den Lehrgangsstart zum 01.08.2017 vergibt die Deutsche Akademie für Management (DAM) einmalig drei Teilstipendien im Lehrgang Immobilienmanagement. Ziel ist es, für interessierte und motivierte Menschen mit Teil-Stipendien den zertifizierten...

Plus-MINT Forschertage 2017 // Teilnehmer für plus-MINT 201...
Plus-MINT Forschertage 2017 Teilnehmer für plus-MINT 2017/18 ausgewählt Düsseldorf/Güby, 20. April 2017 Während der plus-MINT Forschertage vom 19. bis 22. April 2017 werden die Teilnehmer für das plus-MINT Programm 2017/18 ausgewählt. 33 top...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Rosemarie Benke-Bursian

Rosemarie Benke-Bursian
Tulpenweg 10
82327 Tutzing
Tel.: 08158-9643

Kurzvita von Benke-Bursian: Studium der Biologie mit Abschluss Promotion. Rosemarie Benke-Bursian ist seit 1995 freiberufliche WissenschaftsJournalistin und Autorin und seit Sommer 2015 Pressesprecherin der Mörderischen...

mehr »

zur Pressemappe von
Rosemarie Benke-Bursian

weitere Meldungen von
Rosemarie Benke-Bursian

be social – link local: Autorinnen und Autoren für einen fairen Buchmarkt

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info