Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Industrie & Handwerk

Kundenorientierung, Planung und zielgerichtetes Marketing bleiben das A und O des andauernden Unternehmenserfolges

Viel der heutigen Werbung – besonders im Fernsehen, aber auch in anderen Medien – ist erschreckend selbstzentriert, wenige sprechen den möglichen Kunden wirklich direkt an. In erster Linie geht es immer darum festzuhalten, dass man selbst der ‚Größte, Schönste, und Beste‘ ist und ja überhaupt ein tolles Angebot als ‚die Lösung‘ für ein bestimmtes Problem hat.

Ob der potentielle Kunde möglicherweise andere Wünsche hat – wie z. B. ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis, definitive Aussagen und Versprechen (nicht wie in vielen Arzneiwerbungen ... ‚kann bei der Verbesserung von ... helfen‘, sondern wirklich zu erzielende Ergebnisse), werden von den meisten Werbetreibenden, ob Produzenten oder Marketingagenturen, wenig bis gar nicht berücksichtigt – die Selbstdarstellung steht meist an erster Stelle – und nicht der Kunde, der ja eigentlich das Ziel Von Werbung ist/sein sollte.

Nach wie vor ist aber die Aussage von Henry Ford – „Wer nicht wirbt, der stirbt“ – natürlich richtig, aber die Zeiten haben sich stark geändert.

Heute gibt es einen Käufermarkt, nicht wie damals einen Produzentenmarkt. Wer sich nicht am Bedarf des Kunden orientiert und diesen befriedigt, wird keinen dauernden Erfolg haben.

Wer also im heutigen globalen Wettbewerb Erfolg haben will, muss

- sich seine Nische suchen – nicht jeder kann ‚Alles für Alle‘, auch wenn manche das meinen
- den besonderen Bedarf dieser Nische erkunden, um sie dann vom Nutzen des eigenen Produktes für genau deren Problem zu überzeugen, und
- damit später zu einem anerkannten und andauernden Partner dieses Kundensegments zu werden, und damit auch Stabilität für das eigene Unternehmen zu schaffen !

Hier kommt dann die Planung ins Spiel. Es ist erforderlich, dass der Hersteller

- die weltweiten Märkte/potentiellen Kunden eruiert und analysiert inwiefern er dort einen Nutzen bieten kann – um sich dann auf die für ihn vernünftigen regionalen Märkte zu konzentrieren
- die Probleme genau dieser Zielgruppe ‚versteht‘, d. h. beispielsweise wohin liefern diese Unternehmen, wie sind die Anforderungen ihrer eigenen Kunden, mit welchen Schwierigkeiten kämpft deren Marktsegment, usw., was beispielsweise auch über Fachgruppen herauszufinden ist
- seine Produkte, falls erforderlich, diesen Problemen anpasst oder sich zumindest überlegt, ob und wie er das ggfs. könnte, damit er diesen Kundenkreis auch gezielt ansprechen kann. Ob das dann auf einer Fachmesse geschieht, oder durch ‚kalte Akquise‘ bzw. auch möglicherweise über Vertriebspartner vor Ort, muss von Fall zu Fall entschieden werden

Nachdem aufgrund der Planung herausgefunden wurde, wer, wo als möglicher Kunde verfügbar wäre, kann das Marketingvorgehen näher definiert werden.

Viel ist schon über internationale Webseiten – und deren wirklich gute Darstellung und Auffindbarkeit - zu machen, durch kundenspezifische Werbung in lokalen Medien, oder auch über das oben genannte Vorgehen/eventuelle Partner.

Jedenfalls ist danach eine klarere Zielsetzung und Aufgabenstellung – intern, wie extern – möglich und eindeutig zu definieren. Planungen, die nicht kontrollierbar sind, sind keine Planungen, sondern eher Vermutungen.

Zu einem späteren Zeitpunkt, zu dem dann klarer ist, wie und wo durch eine gezielte Ansprache möglicher Kunden ein zusätzlicher Erfolg zu generieren ist, sollte dann ein Marketingplan einzelne Schritte definieren. Dies bezieht sich sowohl auf die zeitliche als auch finanzielle Vorgehensweise/Ausgestaltung, denn Marketing ist ja nicht ganz kostenfrei zu haben.

Bilddateien:

10.03.2017 12:05

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

SRH Studenten auf Exkursiontour
BWL-Studierende erkunden das Finanz- und Marketingwesen Gleich in ihrer ersten Woche als Studenten ging es für die Starter des BWL-Studiengangs am Freitag (22.09.17) auf Exkursion. Erster Stopp: die Sparkasse Hamm. Einblicke in das...

Vertrieb:

Neues Vertriebsbuch: Die B2B Sales Matrix
Uwe Reusche und Dr. Till Reichert erläutern in ihrem neuen Buch B2B-Verkäufern und ihren Führungskräften, wie sie die Neukundenakquise strategisch planen und systematisch umsetzen. „Die B2B Sales Matrix: Strategische Akquise planen und...

Vertriebsstrategie-Seminar in Stuttgart
In einem VDI-Seminar in Stuttgart erläutert der B2B-Vertriebsberater Peter Schreiber, wie Vertriebsstrategien in wirksame Verkaufspläne für den Vertriebsalltag umgesetzt werden. „Vertriebsstrategien in wirksame Verkaufspläne umsetzen“ – so...

International:

Hunkemöller mit dem Dale Carnegie Leadership Award ausgezeic...
Viele Führungskräfte leisten Vorbildliches, das Anerkennung verdient und inspirierend für andere sein kann. Beispielsweise Anne Jaakke, Global HR Director bei Hunkemöller International B.V. Für ihre nachhaltig erfolgreiche Arbeit wurde sie nun mit...

Herausforderungen für Unternehmen in einer digitalen Welt | ...
Die drei größten Herausforderungen in Unternehmen sind Agilität, Mitarbeiter-Entwicklung und die Ausrichtung auf die Kundenbedürfnisse. Agilität und Flexibilität in Bezug auf die internen Prozesse und eine Definition von Standards als Rahmen...

Kundennutzen:

Starke DNA aufbauen: DNA: Die Differenzierte NutzenAussage a...
Beckum, 07.07.2015. Die DNA ist das, was uns Menschen zu einzigartigen und unverwechselbaren Individuen macht. Ebenso verhält es sich bei Unternehmen – hier sind es die Differenzierten NutzenAussagen, die Firmen und ihren Produkten und...

Nutzen verkaufen, keine Produkte
Was kaufen Kunden eigentlich? Die Frage ist nicht banal. Denn „der Wert eines Gegenstandes für einen Menschen ergibt sich allein aus dem Nutzen, den er ihm verspricht“. (Prof. Querulix) Daraus folgt zweierlei: 1. Welchen Wert ein Kunde einem...

Modern, userfreundlich, mobil optimiert - die neue Webseite ...
Hamburg, 24.05.2017 – Die Webseite von AUSGEZEICHNET.ORG erstrahlt in neuer Optik. Modernes Design und benutzerfreundliche Funktionen stehen im Fokus der neuen Onlinepräsenz. Kunden, Interessenten und Geschäftspartner finden die Webseite ab sofort...

"ÜBERLEBEN 2020" - Der Mittelstand verliert den digitalen Ku...
Der Mittelstand verliert den Kampf um die digitale Kundenschnittstelle. Das zeigt eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung Vivaldi. Die Entscheider fühlen sich von externen Marktteilnehmern getrieben und verzetteln sich in Ressourcenallokation...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Michael Richter - Internationale Marketing- und Vertriebsberatung


Michael Richter - Internationale Marketing- und Vertriebsberatung

Michael Richter
Hauptstrasse 27
88422 Seekirch/Deutschland
http://www.marketing-und-vertrieb-international.com/ = Marketing

Michael Richter - Internationale Marketing- und Vertriebsberatung - befasst sich seit mehr als 35 Jahren mit der strategischen Marketingplanung und Vermarktung der verschiedensten Investitionsgüter und langlebigen Gebrauchsgüter...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info