Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesellschaft & Kultur

Kunst verbindet ... Holz und Ton

Auf den ersten Blick stehen zwei Materialien, nämlich Holz und Ton, im Mittelpunkt der diesjährigen Auftaktausstellung im hit-Technopark.
Ursprünglich und unmittelbar aus der Natur entnommen, werden Kunstwerke aus Holz gezeigt, die von den Protagonisten Yves Rasch und Jan de Weryha ganz unterschiedlich behandelt und bearbeitet werden. Formgewordene, fließende und unendliche Bewegung definiert die Holzskulpturen von Yves Rasch, die sich selbst genügen und einem individuellen Rhythmus folgen. Respekt vor dem Material Holz, eine grundsätzlich positive Reaktion auf dieses Material und ein zugrunde liegendes Kompositionsschema zeichnet die Holzobjekte von Jan de Weryha aus. Beide Künstler befinden sich dabei nicht im Widerspruch, sondern machen deutlich, dass Rhythmus und Komposition - grundlegende musikalische Begriffe - durch die Behandlung des Materials eine Berechtigung haben, die ohne Umwege eine Verbindung zu den Bildern von Carmen Hillers herstellen. Ihre “Klangbilder“ symbolisieren den bildgewordenen „Ton“ und stellen seine Bewegungen und Schwingungen, seine Rhythmen und schließlich den Mikrokosmos ganzer Kompositionen dar.

Das Material Ton als Rohstoff hat eine lange Geschichte und begegnet uns in der aktuellen Ausstellung in den Objekten und Installationen von Dorota Albers, deren keramische Details ohne das Material Ton nicht denkbar wären. Puristisch und filigran, naturnah und eigenständig wirken die Kunstwerke von Dorota Albers auf die Betrachter und entwickeln dabei eine unverwechselbare Ästhetik. Seit dem 20. Jahrhundert wird Ton zudem als Rohstoff für die Zementherstellung eingesetzt, davon profitieren die gewichtigen Objekte von Claudia Hoffmann, die, in Beton gegossen, einem natürlichen „Ton“ folgen, den die Künstlerin auch in ihren eindrucksvoll bewegten und farbenfrohen Bildern wieder aufnimmt.

Die erkennbar, sichtbare Verbindung verschiedener Materialien und gattungsübergreifender Inhalte, ihre Rhythmen, Schwingungen, Bewegungen und die Kompositionen, die daraus erwachsen, weisen auf grundlegende Eigenschaften der Materialien Holz und Ton hin. Gleichzeitig werden durch die Behandlung des Materials und seiner Klangfarben auch die Unterschiede und individuellen Eigenarten deutlich, die schließlich vielfältige Rezeptionsmöglichkeiten der gezeigten Werkauswahl ermöglichen.

21.11.2016 12:33

Das könnte auch Sie interessieren:

Ausstellung: ZWEI - Von mir zu dir | Der Mensch im Bild
ZWEI | „Von mir zu dir – der Mensch im Bild“ Ausstellung mit Ruth Gast und Evelyn Höfs Vernissage: Samstag, 14. Oktober, 11 Uhr Ausstellungsdauer: 14. Oktober bis 8. Dezember 2017 Ort: Amtsgericht Freiburg, Holzmarktplatz 2, 79098...

Kunst:

Einladung zur Ausstellung Christian Megert – Farbduett mit S...
Die Ausstellung: Farbduett mit Spiegel Die „Akademie-Galerie“, das Museum der Düsseldorfer Kunstakademie, ehrt Christian Megert, der bis 2001 Professor an der Akademie war, ab dem 21. Oktober mit einer Retrospektive. Vorab zeigen wir eine...

Susanne Zuehlke (Malerei) Christian Rösner (Skulptur)
München, 19. Juni 2017 Sehr geehrte Damen und Herren, Die Galerie an der Pinakothek der Moderne präsentiert Susanne Zuehlke (Malerei) Christian Rösner (Skulptur) Eröffnung Mittwoch, 28. Juni 2017, 19 Uhr Laufzeit 29. Juni – 15....

Nächste Ausstellung bei BERLINARTRPOJECTS | Tilted Space: Ul...
Eröffnung: 21. April 2017 um 18 Uhr | Tour mit den Künstlern: 29. April 2017, 14 – 16 Uhr Ausstellungsdauer: 21. April – 20. Mai 2017 Im April 2017 veranstaltet BERLINARTPROJECTS eine Begegnung zwischen zwei Künstlern, deren gemeinsames...

Objekt:

AUFBREZELT IS‘ – Elisabeth Rass und Herwig Maria Stark
Unter dem Titel AUFBREZELT IS‘ werden vom 23. – 29. Oktober 2017 Fotografien von Elisabeth Rass und Bilder und Objekte von Herwig Maria Stark im Ausstellungsraum, Gumpendorfer Strasse 23, 1060 Wien gezeigt. Zum ersten Mal haben sich Elisabeth...

Natur pur - Objekte von Dorota Albers
Die 1958 in Polen geborene Künstlerin Dorota Albers, die heute in Apensen bei Buxtehude lebt, konzentriert sich in ihrer Einzelausstellung im hit-Technopark auf das Thema Reduktion und Reduzierung. Dabei greift sie auf Inspirationen aus der Natur...

Geschnitten, gebrochen, gespalten - Holzobjekte von Jan de W...
„Holz ist ein einsilbiges Wort, aber dahinter verbirgt sich eine Welt der Märchen und Wunder“. Dieser Satz von Theodor Heuss, dem ersten Bundespräsidenten, gibt einen Hinweis auf die vielfältigen Möglichkeiten des Materials Holz. Jan de Weryha ,...

Malerei:

Beate Sarrazin inszeniert "Hommage an Frida Kahlo". Am 13.10...
Am Freitag den 13.10.2017, Beginn: 20:00 Uhr, wird im Theater Anderswo (Naheweg 25, 40699 Erkrath, Tel.: 01787867782) das Stück "Hommage an Frida Kahlo" aufgeführt. Eine Begegnung mit der mexikanischen Malerin Frida Kahlo. Von und mit Beate...

Ausstellung in der Gallery 21: Buja - 'FREIRAUM. Let`s buy i...
"FREIRAUM. Let's buy it!" lautet der Titel und das Motto der neuen Ausstellung von Buja, mit der die Gallery 21 ihren Ausstellungsbereich zur Shopping-Zone erklärt, um ihre Besucher zum Kunstkauf zu inspirieren. Für Buja ist Freiraum eine...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


hit-Technopark GmbH & Co. KG

hit-Technopark GmbH & Co. KG
Kulturmanagement
Renate Selinger-Barber M.A.
Tempowerkring 6
21079 Hamburg
Tel. 040 - 79012-345
Fax 040 - 79012-344

Der hit-Technopark ist Partner und Realisierungsplattform für junge und etablierte Unternehmen, die innovative Produkte und Dienstleistungen im Bereich Technologie entwickeln und umsetzen wollen....

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info