Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

LA-MED API-Studie: "Der Hausarzt" im Aufwind

Entgegen dem Branchen-Trend hat „Der Hausarzt“ seine Reichweite ausgebaut. Erneut haben die Leser Top-Werte für „nützlich für den Berufsalltag“ und „praxisnah bei Diagnostik und Therapie“ vergeben.
Das zeigen die aktuellen, repräsentativen Ergebnisse der Reichweitenstudie der Arbeitsgemeinschaft LA-MED Kommunikationsforschung im Gesundheitswesen e.V. (LA-MED API-Studie 2017).

„Der Hausarzt“ bietet Allgemeinmedizinern und hausärztlich tätigen Internisten, was sie täglich für die Praxis brauchen. Bei der LA-MED API-Studie 2017 haben die Leser das offizielle Organ des Deutschen Hausärzteverbandes daher wieder mit Spitzen-Werten belohnt.

Während in der Branche titelübergreifend die Reichweiten sinken, hat „Der Hausarzt“ viele Leser gewonnen (LpA und WLK) und ist damit weiterhin ein bekannter, zuverlässiger und sehr geschätzter Begleiter der Hausärzte. Bei der kumulierten Lesewahrscheinlichkeit unter Allgemeinmedizinern gehört „Der Hausarzt“ zu den Top 3 mit 55,4 Prozent (K1-Wert). Davon profitieren auch Mediaplaner und Werbekunden, genauso wie von der hohen Leser-Blatt-Bindung (78 Prozent unserer Leser des WLK würden Der Hausarzt vermissen bis sehr stark vermissen).

Cover der Ausgabe 5-2017 von

[Großes Bild anzeigen]

Bei Allgemeinmedizinern und Internisten punktet „Der Hausarzt“ mit seinem lesefreundlichen Gesamtpaket und hat seine Top-Werte noch verbessert:
• Nützlich für den Berufsalltag (63 Prozent)
• Praxisnah bei Diagnostik und Therapie (50 Prozent)

Darüber hinaus bewerten die Leser „Der Hausarzt“ als relevant zur Berufspolitik und wertvoll zur Praxisführung. „Das ist eine tolle Wertschätzung für unsere Arbeit“, kommentiert Dr. Monika von Berg, Chefredakteurin von „Der Hausarzt“ und Geschäftsführerin des mm medizin+medien Verlags, die Ergebnisse. „Wir arbeiten aber auch bereits intensiv an neuen Angeboten, um unsere Leser in der Praxis noch besser zu unterstützen, zum Beispiel im Bereich Fortbildung.“

Die LA-MED API-Studie hat Kantar TNS (ehemals TNS Infratest) durchgeführt. Sie liefert ein aktuelles Bild davon, wie niedergelassene Hausärzte (API) Fachmedien und andere Informationsquellen nutzen. Die Fachzeitschrift kann ihren Spitzenplatz im Ranking auf 95,6 Prozent ausbauen. Ein weiteres Ergebnis: Die Fachpresse informiert nicht nur, sie aktiviert Ärzte auch ein Thema weiter im Internet zu recherchieren (57,1 Prozent), Pharmareferenten darauf anzusprechen (68,6 Prozent) oder neue Therapieformen in Erwägung zu ziehen (74 Prozent), heißt es in einer Mitteilung der Arbeitsgemeinschaft LA-MED Kommunikationsforschung im Gesundheitswesen e.V.

Ihr Kontakt zu uns:

Dr. Monika von Berg, Geschäftsführerin, 089/207042-165,
Barbara Kanters, Anzeigenleitung, 02203/5756-2100,
http://www.derhausarzt.eu

Bilddateien:


Cover der Ausgabe 5-2017 von
[Großes Bild anzeigen]

23.08.2017 17:06

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Gesundheit:

Stresse, Burnout, Angst & Druck hinter sich lassen durch 'De...
Ein persönliches, mehr-schichtiges Ungleichgewicht, ausgelöst durch ein Diktat von „immer schneller, immer mehr & immer präsent sein“, bringt im Leben vieler uns bekannte Folgeerscheinungen zutage wie z.B. • burn-out, • diverse...

Medizin:

Das Besondere einer Eissauna – Vorteile für das neue Geschäf...
Die Eissauna ist ein lukratives Geschäftsmodell und eine Sensation in der Welt der Gesundheit, Fitness, Beauty, Kosmetik und der ästhetischen Medizin. Aufgrund ihrer vielen positiven Effekte hat die Eissauna heute in überarbeiteter und in ihrer...

Kunstausstellung „lala…ISMUS“ im Knappschaftskrankenhaus
Das Abbild eines Jazz-Trios, das den Betrachter direkt in eine Bar nach New Orleans entführt, Porträts von berühmten Musikern wie dem Geiger David Garrett und dem Dirigenten Jonathan Nott, oder aber Szenerien wie die eines Paares leidenschaftlich...

Kinder in der Hausarztpraxis: Neues Sonderheft von Hausärzte...
Die Bundesregierung will Hausärztinnen und Hausärzte bei der Versorgung von Kindern und Jugendlichen stärker einbinden. So sieht es der Entwurf für ein Präventionsgesetz vor. Allgemeinmediziner bringen viel Erfahrung in der Betreuung von Kindern...

Neue Website für Allgemeinmediziner
Knackige Nachrichten, fundierte Hintergrundbeiträge sowie Kongressberichte – und das alles speziell für Hausärztinnen und Hausärzte aufbereitet. Mit www.medizinundmedien.eu ist jetzt ein neues Onlineportal für Allgemeinmediziner an den Start...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


mm medizin + medien Verlag GmbH

mm medizin+medien Verlag GmbH
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München

Tel.: 089 207042 165

mehr »

zur Pressemappe von
mm medizin + medien Verlag GmbH

weitere Meldungen von
mm medizin + medien Verlag GmbH

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info