Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Wissenschaft & Forschung

LRS (Lese-/Rechtschreibschwäche) ist "Heilbar"

Von 2006 bis 2008 wurde eine Studie durchgeführt, die die Wirksamkeit einer Förderung nach der LOS-Methode

bestätigte. Die LOS haben aus den Ergebnissen der Studie
gelernt und ihre Förderarbeit weiterentwickelt: neue
Materialien, moderne Formen des Lernens, strukturierte
Abläufe und darauf abgestimmte Ausbildung der LOS-Pädagogen.
Das Resultat: bessere Noten bei den Schülern, Entlastung der Eltern. Nun nehmen die LOS erneut die Herausforderung an, den Erfolg ihrer LRS-Therapie wissenschaftlich überprüfen und bestätigen zu lassen. Junge lese-/rechtschreibschwache Menschen können dann sicher sein, die beste Förderung zu erhalten.

Datenerhebung und Datenaufbereitung

Für die Evaluierung der Förderung im LOS-Verbund wurden zwei Datenquellen herangezogen und mit einem Code verknüpft: die Datenbanken der LOS mit der anonymen, codierten Erfassung der im jeweiligen LOS durchgeführten Tests sowie die Datenbank des Online-
Rechtschreibtests schreib.on mit den ebenfalls anonymisierten

LOS Studie II, aus WORTSPIEGEL 2.Ausgabe 2015, Fachzeitschrift der LOS

[Großes Bild anzeigen]

und codierten Testergebnissen. Die Testzeitpunkte
der einbezogenen Daten reichen von 7/2008 bis 6/2015.
Es werden Daten von ca. 23.000 Testpersonen bearbeitet und bei über 10.000 anonymisierten Personen der Förderverlauf
betrachtet.

Die Wirksamkeit der Förderung im LOS ist wissenschaftlich
bestätigt

Die ersten Ergebnisse aus der Studie zeigen, dass die
Schüler im Verlauf der Förderung einen deutlichen Lernzuwachs
erzielen. Diese Steigerung der Leistung erfolgt kontinuierlich über die gesamte Förderdauer. Je länger die Förderung dauert, desto größer sind die Lernerfolge. Die Schüler im LOS verringern mit jedem Förderjahr den Abstand zur Referenzgruppe, also auch zu ihren Klassenkameraden. Diese Bestätigung der Wissenschaftler ermutigt die LOS, die Förderung weiterhin nach den Qualitätsstandards des LOS-Konzeptes zu führen.

Bilddateien:


LOS Studie II, aus WORTSPIEGEL 2.Ausgabe 2015, Fachzeitschrift der LOS
[Großes Bild anzeigen]

LOS Studie II, aus WORTSPIEGEL 2.Ausgabe 2015, Fachzeitschrift der LOS
[Großes Bild anzeigen]

16.11.2015 16:38

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Bibi Rend fasziniert durch einfache Schreibweise
Ein ungewöhnlicher Name für eine Autorin, denken Sie vielleicht. Für Bianca Karwatt, wie ihr richtiger Name lautet, ist es eine wichtige Erinnerung. Im Andenken an ihre verstorbene Großmutter hat sie die ersten vier Buchstaben des Nachnamens ihrer...

Tag der offenen Tür im Kinderhaus Kids & Fips in Lasbek am ...
Am 16.01.2016 veranstaltet das Kinderhaus Kids & Fips in 23847 Lasbek einen Tag der offenen Tür. In der Zeit von 14:00 – 17:00 kann die private Kindertagespflegestelle besichtigt werden, Interessentengespräche geführt werden und individuelle Fragen...

Lernstörung:

Schlechte Noten in der Schule - ADDY PLUS® - natürliche Hilf...
Kaum hat die Schule begonnen, beginnen für viele Kinder die Lern- und Konzentrationsprobleme von neuem. Mütter können ein Lied davon singen. ADDY PLUS® - natürliche Hilfe bei Lernproblemen! Kaarst, 01.09.2009 – Neueste Forschungen zeigen einen...

Lernstörungen, Konzentrationsstörungen, ADHS – Kann man Inte...
Auf diese Frage geben Marie Therese Zierau, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin und Jutta Doebel, Apothekerin mit dem Spezialgebiet Ernährungs- und Diätberatung, in ihrem jüngst erschienenen Ratgeber „Das große IQ-Kochbuch - Rezepte für kluge...

Feuer löschen dürfen nur perfekte Rechtschreiber
Der BVL, Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V., setzt sich für bessere Auswahlverfahren für Bewerber ein. Die Fachkompetenz muss eine höhere Beachtung finden als die Rechtschreibkompetenz. Kai ist seit 10 Jahren Mitglied in der...

Lerntherapie:

"Eltern, entspannt euch. Ein Appell für eine Welt, in der Ki...
Kind sein dürfen, statt funktionieren müssen „Raus aus dem Anforderungsstress!”, meint Neurobiologe Ulrich Conrady, denn das Ergebnis sind Schreikinder, wahrnehmungs- und konzentrationsgestörte Kinder sowie Überforderung bei allen Beteiligten....

Lerntherapie bei AD(H)S und Legasthenie
" AD(H)S wächst sich raus - es wird erwachsen ". Aus diesem Grund ist ein individuelles und ganzheitliches AD(H)S Coching im Erwachsenenalter hilfreich und wichtig, um ein strukturiertes und lebenswertes Leben zu ermöglichen. Viele Erwachsene...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


U. Lück und P.Ronniger GbR LOS Berlin-Spandau

Jüdenstr.40,13597 Berlin
Institutsleitung Diplom-Pädagogin
Ulrike Lück
Telefon 030 3336078
Fax 030 35304068

Der LOS-Verbund ist in ganz Deutschland, Österreich und Luxemburg verbreitet und fördert viele Tausend lese- und rechtschreibschwache Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene pro Jahr. Die hohe Wirksamkeit der in den LOS...

mehr »

zur Pressemappe von
U. Lück und P.Ronniger GbR LOS Berlin-Spandau

weitere Meldungen von
U. Lück und P.Ronniger GbR LOS Berlin-Spandau

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info