Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Industrie & Handwerk

Leben ohne Barrieren mit spannendem Ausstellungskonzept in Krefeld auf Erfolgskurs.

Realitätsnah in Funktion und Gestaltung: Eine außergewöhnliche Ausstellung für informationshungrige Bauherren, Investoren, Architekten und Handwerker.

Zu einer der besten Informationsquellen zum Thema generationengerechtes, barrierefreies Bauen-Wohnen-Leben hat sich die Dauerausstellung von Leben ohne Barrieren in Krefeld (http://www.lebenohnebarrieren.de ) im Laufe der Jahre entwickelt.

Informationshungrige Besucher kommen zum Teil von sehr weit her, um sich Anregungen zu holen und interessante, innovative Produkte für ein generationengerechtes Wohn- und Lebensumfeld kennenzulernen.

Das neue L.o.B.-Ausstellungskonzept sieht jetzt nach einem ganz besonderen Erfolgsmodell aus. Die bisherige Ausstellungsfläche von rund 500 qm wird momentan auf rund 800 qm erweitert. Auf zusätzlichen rund 300 qm Fläche wird neben zahlreichen neuen, innovativen Produkten und Problemlösungen auch ein komplett eingerichteter und ausgestatteter Seniorenbungalow mit fast 90 qm Wohnfläche die Besucher begeistern. Dabei sind es neben den gestalterischen Merkmalen vor allem die zahlreichen Funktionen, die den Komfort in diesem Bungalow deutlich machen. Dazu gehören sowohl einfach nachzurüstende Möglichkeiten als auch komfortable Kompletteinbauten.

Hinweis auf das neue L.o.B.-Ausstellungskonzept

[Großes Bild anzeigen]

Das neue Konzept orientiert sich an den L.o.B.-Grundlinien für erschwinglichen Komfort, an dem alle Generationen Freude haben. Bevorzugt werden allerdings die 50-plus und 60-plus-Generationen, damit eine in die Zukunft gerichtete Gestaltung ihres Wohnumfeldes für ein selbstbestimmtes Leben bis ins hohe Alter gewährleitet wird.

Besonders der Seniorenbungalow ist so ausgestattet, dass der gediegene Komfort und das zeitgemäße Design der Einrichtungen und Ausstattungen den späten Wohnwünschen der alternden Generationen entgegen kommt.

Thematisch ist die umfangreiche Ausstellung übersichtlich gegliedert. Es werden nicht nur zahlreiche Lösungen für Bad und WC gezeigt, sondern auch Beispiele, die manchmal als Nebenthemen abgetan werden. Eine optimale Ausleuchtung von Räumen gehört genauso dazu wie beispielsweise geeignete Fußböden und die farbliche Gestaltung. Fragen wie die Überwindung von Niveauunterschieden werden einerseits mit entsprechenden Liftlösungen beantwortet, andererseits aber auch mit den Themen Treppensicherheit, Handläufe usw.

Auch das breite Feld der generationengerechten Komfortküche gehört zu den starken Themen der Ausstellung. Hier zeigt L.o.B. mit der Komfortküche "fc-Küche 25+" Beispiele, wie komfortabel und bequem eine funktionelle Küche gerade für ältere Menschen sein kann. (http://www.fc-kuechen.de )

Das Thema Demenz hat im neuen Ausstellungskonzept ebenfalls einen wichtigen Platz gefunden. Hier können sich vor allem Angehörige und Betreuer von betroffenen Menschen Anregungen holen, wie das Wohn- und Lebensumfeld von Demenzkranken baulich und wohnlich angepasst werden kann.

Und schließlich ist der Außenbereich noch besonders erwähnenswert. Gerade ältere Menschen drängt es in die Natur. Viele von Ihnen möchten auf ihren Garten nicht verzichten. Deshalb wird im Außenbereich jetzt der "Generationengarten" hergerichtet. Ein Sonderbereich, mit dem zahlreiche Anregungen und Empfehlungen sowie Sicherheitsratschläge angeboten werden.

Natürlich sind die bewährten L.o.B.-Themen "Gast-freundlich" für mehr barrierefreie Hotels (mit Muster-Hotelzimmer), "Praxis ohne Barrieren" für mehr barrierefreie Arztpraxen sowie "Arbeitswelt 60+" für barrierefreie Arbeitsplätze der älteren Generation nach wie vor Gegenstand der Ausstellung.

Insgesamt betrachtet kann die neue Ausstellung durchaus als einmalig in Deutschland bezeichnet werden. Deshalb hat L.o.B. auch eine hohe Erwartungshaltung: Für 2016 wird mit mehr als 5 Tsd. Besucher gerechnet. "Leben ohne Barrieren" wird mit umfangreichen PR- und Marketingmaßnahmen dafür sorgen, dass sich diese Erwartungshaltung auch erfüllt.
Dazu werden u.a. auch veränderte und flexible Öffnungszeiten beitragen. So ist beispielsweise vorgesehen, dass die Ausstellung Freitags bis 18:30 Uhr und einmal monatlich Samstags geöffnet sein wird. Es sind auch testweise Öffnungszeiten an bestimmten Sonntagen vorgesehen. Die bereits bewährten L.o.B.-Bauherren-Seminare in der Ausstellung werden zudem verstärkt.

Die neu gestaltete und erweiterte Ausstellung wird zeitgleich mit der L.o.B.-Hausmesse 2015 am 20. und 21.11.2015 wiedereröffnet. Zwischenzeitliche Besuchswünsche sind bei telefonischer Anmeldung jederzeit möglich.

Bilddateien:


Hinweis auf das neue L.o.B.-Ausstellungskonzept
[Großes Bild anzeigen]

12.09.2015 12:08

Das könnte auch Sie interessieren:

Bauen:

Wenn die Vormauerschale wackelt, ist noch nicht Hopfen und M...
Wer heute in einem Haus mit zweischaligem Mauerwerk wohnt, kann vor einem großen Problem stehen. Das Vormauerwerk verliert an Stabilität, Schadensbilder reichen von Rissbildungen, losem Steinverbund, Ausbeulungen in der Fassade bis hin zur Gefahr...

Der Senioren-Flashmob Düsseldorf: am 01.10.2017 wird wieder ...
Düsseldorf, der 12. September 2017. In Düsseldorf und acht anderen deutschen Städten wird wieder gerockt: am 01.10.2017 geht der SENIORENFLASHMOB in die zweite Runde. Zu den Klängen von „Spark of life“ und vor allem auch zu heißen Zumba-Rhythmen...

Handwerk:

Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf schlägt neue Wege ...
KREIS STEINFURT. Industrie 4.0, Handwerk 4.0, Arbeitswelt 4.0 – solche Begrifflichkeiten sind in aller Munde. „Für uns als Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf ist es nur folgerichtig, dass in einer digi-talisierten Welt auch die...

Viel Schubkraft durch die ISUS Stiftung
Wolf-Georg Frohn, ein gelernter Maschinenschlosser und Ingenieur der Regelungstechnik und der Informationsverarbeitung, ist der Erfinder des Impedanzscanners i³ZET®. Frohns Anliegen war und ist es, mit seinem i³ZET® ein leicht zu bedienendes...

Architekten:

Planerverträge und Architektenverträge richtig aufsetzen um ...
Wie BIM das Planen, Bauen und Betreiben verändert und welche Auswirkungen sich daraus für die Vergütung (HOAI) ergeben. BIM ist im Umfeld von Planen, Bauen und Betreiben von Gebäuden ein geläufiges Thema. Die Einen oder Anderen haben das Thema...

1. Architekturforum der Rüttger Fußbodenbau GmbH
Beim erstmals ausgetragenen Architekturforum der Rüttger GmbH in Iphofen bildeten sich Architekten und Hochbauingenieure bei Vorträgen und einer praktischen Vorführung weiter Iphofen. Die Rüttger Fußbodenbau GmbH lud am 3. Juni zum erstmals...

Architekt Hans Günter Wawrowsky ist verstorben
Der Mitbegründer des Architekturbüros RKW und Vater des Sevens und CentrO in Oberhausen starb mit 83 Jahren. Das Sevens an der Königsallee in Düsseldorf, das Centr0 in Oberhausen oder Karstadt in Dresden – Hans Günter Wawrowsky, der...

LEWO Unternehmensgruppe zum dynamischen Berliner Immobilienm...
Leipzig, 04.10.2017. „Der Berliner Immobilienmarkt zählt zu den dynamischsten Immobilienmärkten in Deutschland und hat Städte wie Berlin, Hamburg und Frankfurt vergleichsweise abgehängt“, sagt Stephan Praus, der Geschäftsführer der LEWO...

Proindex Capital AG: Internationaler Währungsfonds (IWF) sie...
Suhl, 19.06.2017. „Ein stärkeres Wirtschaftswachstum als zunächst erwartet, bei gleichzeitig stabilen Staatsfinanzen dürfte das Vertrauen internationaler Investoren für Paraguay stärken“, sagt Andreas Jelinek, der Vorstand der Proindex Capital AG....

Bauherren:

MCM Investor Management AG über Baukosten
Oft sind die Baukosten höher als ursprünglich kalkuliert Magdeburg, 15.02.1018. In dieser Woche machen die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG darauf aufmerksam, dass bei einer Vielzahl der in den vergangenen fünf Jahren in...

12. November 2017 | Einladung von Roth-Massivhaus | Bauherre...
Berlin. Bauinteressierte rund um und in Berlin sind am kommenden Sonntag zwischen 14 und 18 Uhr in das Büro von Roth-Massivhaus eingeladen. Dort informiert das Familienunternehmen zukünftige Bauherren in Charlottenburg, am Kaiserdamm 103/104, über...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo:


"Leben ohne Barrieren"-Deutschlandweit-

"Leben ohne Barrieren"
Deutschlandweit
Dieter Soth, Projektleiter e.h.
Carl-Sonnenschein-Str. 102
47809 Krefeld
Tel.: 01805 954 954
Fax: 02821-502350

Bundesweite Handwerks- und Dienstleistungs-Netzwerke zum Thema "Barrierefreies Bauen, Wohnen und Leben" an zahlreichen Standorten unter jeweiliger Begleitung von ortsansässigen Architekturbüros....

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info