Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Finanzen & Versicherungen

Likedeeler AG - Haftentlassung der Vorstände Vaupel und Meier

Die Likedeeler AG mit Sitz in Ebermannstadt in Bayern hat seit 2013 geschätzte 8 Millionen Euro an Anlegergeldern eingesammelt.
Es mehren sich die Anzeichen, dass es mit der versprochenen Rendite nichts wird. Es erscheint derzeit sogar fraglich, ob die Anleger ihre investierten Beträge überhaupt zurück erhalten.

Möglicherweise haben sich die Verantwortlichen Vaupel und Meier aber auch nicht an ihre Anlageziele gehalten, denn sie sind Ende 2015 verhaftet worden. Die Staatsanwaltschaft Hof führt ein Ermittlungsverfahren gegen die beiden Vorstände wegen des Verdachts des schweren Betrugs in einer Vielzahl von Fällen. Mit Abschluss der Ermittlungen sollte laut Staatsanwaltschaft Hof eigentlich im Frühjahr 2016 zu rechnen sein.

Die Vorstände Vaupel und Meier sollen dem Vernehmen nach ihre Anleger massiv über die Art und Weise der geplanten Investitionen getäuscht haben, sowie über deren angebliche Sicherheit.

Trotzdem sollen die Immobilien, in die in den USA investiert worden sein soll, nach Auskunft eines am Verfahren Beteiligten „sehr werthaltig“ sein. Eine Überprüfung dieser Aussage steht noch aus. Ebenso wie eine umfassende Prüfung ob und in welcher Höhe nun tatsächlich noch verwertbare Vermögensgegenstände vorhanden sind.

Der Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Hof gab nun bekannt, dass die Haftbe-fehle mittlerweile gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt worden sind. Zum weiteren Verlauf teilte er mit: „Das Verfahren nimmt seinen Gang.“

Kunden der Likedeeler AG sollten in erster Linie die Ruhe bewahren und sich an einen Rechtsanwalt wenden, der sich mit diesem Thema bereits beschäftigt hat. Gerne unterstützen wir Sie und helfen bei Fragen aller Art.

Die Anwaltskanzlei Arnold ist seit 2003 auf Kapitalanlagen spezialisiert. Sie hat insge-samt 20 Mitarbeiter und vertritt bereits seit 2003 Anleger aus ganz Deutschland.

Gerne können Sie sich vertrauensvoll an die Anwaltskanzlei Arnold in Person von Herrn Rechtsanwalt Benjamin Hocke wenden. Gemeinsam mit diesem wird dann das weitere mögliche Vorgehen besprochen und alle offenen Fragen beantwortet.

12.05.2016 15:55

Das könnte auch Sie interessieren:

Likedeeler AG - Verhaftungen bedeuten nicht Verlust der Anla...
Die Likedeeler AG mit Sitz in Ebermannstadt in Bayern hat seit 2013 geschätzte acht Millionen Euro an Anlegergeldern eingesammelt. Es mehren sich die Anzeichen, dass es mit der versprochenen Rendite nichts wird. Es erscheint derzeit sogar fraglich,...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Anwaltskanzlei Arnold

Felix Neiß
Prager Straße 3
01069 Dresden
0351/42640620

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info