Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Wissenschaft & Forschung

Luftverschmutzung: Rette sich, wer kann – aber wie?

Die globale Luftverschmutzung macht Schlagzeilen. Wer glaubt, er könnte ihr mit Rückzug ins Private entfliehen, irrt: Unsere Raumluft ist laut Weltgesundheitsorganisation WHO bis zu 30 Mal stärker mit Schadstoffen belastet als die Luft unter freiem Himmel.
Eine Lösung dafür kommt aus Hamburg – sie vereint das Beste aus Natur und Raumfahrt.

45.300 Deutsche sterben pro Jahr an den Folgen von Luftverschmutzung, weltweit sind es etwa 7 Millionen Menschen. Und für Anrainer vielbefahrener Straßen erkennt die WHO ein besonderes Gesundheitsrisiko für Schlaganfälle, Herzerkrankungen, Lungenkrebs, für chronische wie akute Atemwegserkrankungen.

Wer glaubt, er könne der Gefahr durch die Umweltverschmutzung in den eigenen vier Wänden entkommen, irrt jedoch. Unsere Raumluft ist laut WHO zehn bis 30 Mal stärker belastet als die Luft an einer stark befahrenen Straße. Nicht nur Schadstoffe, die durch das Lüften eindringen, tragen dazu bei. Insbesondere Möbel, Baustoffe, Farben, Lacke, Klebstoffe oder Teppichböden sind belastet und können über Jahre hinweg Schadstoffe ausdünsten. Zu den häufigsten Schadstoffen im Raum zählen dabei flüchtige organische Verbindungen (VOC) wie Formaldehyd, Benzol und Xylol.

Wie funktionier AIRY?

[Großes Bild anzeigen]

Eine nachhaltige Lösung: AIRY

Hier schafft ein Produkt aus Hamburg wirksame Abhilfe. AIRY ist ein innovativer Luftfilter, der auf besonders nachhaltige Weise für saubere Raumluft sorgt. Sein Konzept basiert auf Erkenntnissen der NASA. Diese erforschte die Reinigung der Luft durch Zimmerpflanzen. Dabei kam heraus, dass Pflanzen Giftstoffe über ihre Blätter aufnehmen und im Wurzelwerk enzymatisch zerlegen. Damit wandelt die Pflanze die einzelnen Schadstoffe rückstandslos in für sie verwertbare Nährstoffe um. Die erstaunliche Erkenntnis der NASA-Studie: Selbst wenn die Blätter der Pflanzen abgeschnitten wurden, ging die enorme Reinigungsleistung der Pflanze nur um wenige Prozent zurück – vorausgesetzt, das Wurzelwerk wurde direkt belüftet.

Reine Luft in den eigenen vier Wänden

Inspiriert von dieser Erkenntnis aus der Raumfahrt hat AIRY den Pflanzentopf neu erfunden: Im AIRY werden die Wurzeln belüftet. Dabei fungiert die Pflanzenerde als Filter, der fortlaufend von der Pflanze gereinigt wird. Die normale Entgiftungsleistung der Pflanze wird dadurch etwa verachtfacht. Das reicht aus um einen Raum von bis zu 30qm rund um die Uhr mit frischer Luft versorgen. Der international patentierte AIRY nutzt dafür den sogenannten „Kamineffekt“, kommt also ohne Strom oder Chemie aus. Nachhaltig, kostengünstig und hochwirksam.

Peer-Arne Böttcher, Gründer und Geschäftsführer von AIRY: „Der typische Mitteleuropäer verbringt etwa 90 % seiner Lebenszeit in Innenräumen – ohne zu wissen, dass er auch dort Umweltgiften ausgesetzt ist. Deshalb haben wir AIRY entwickelt. AIRY kann in einer normalen Umgebung Schadstoffe nachhaltig beseitigen. Damit leistet AIRY einen unschätzbaren Beitrag für die Umwelt, die Gesundheit und die Lebensqualität der Menschen in Wohnungen, Häusern oder Büros.“



Das Fraunhofer Institut hat die Wirksamkeit von AIRY jüngst bestätigt. Die Untersuchung vergleicht die Wirkung von Pflanzen in einem AIRY-System mit Pflanzen im herkömmlichen Pflanzentopf. Das Ergebnis: Nur eine Pflanze in einem AIRY kann unglaubliche Mengen an Schadstoffen wie den VOCs Toluol und Xylol binnen kürzester Zeit entsorgen.

Gleichzeitig bietet AIRY seiner Pflanze optimale Wachstumsbedingungen. Vergleichsversuche haben gezeigt, dass Pflanzen im AIRY schneller wachsen, deutlich mehr organische Masse ausbilden und erkennbar gesünder aussehen.
Peer-Arne Böttcher: „AIRY kann nicht die Ursachen für Luftverschmutzung beheben. Aber es ist ein wichtiger Schritt für reinere Luft im eigenen Zuhause – und damit für bessere Gesundheit, Sicherheit und Lebensqualität.“

Bilddateien:


Wie funktionier AIRY?
[Großes Bild anzeigen]

AIRY box im Schnitt
[Großes Bild anzeigen]

AIRY Pflanzentopf
[Großes Bild anzeigen]

20.04.2017 17:50

Das könnte auch Sie interessieren:

Umwelt:

Neuausschreibung des Umweltpreises „Trophée de femmes“ 2017/...
Frauen gesucht, die sich engagieren „Trophée de femmes“ ist ein Umweltpreis der Fondation Yves Rocher, der Frauen mit außergewöhnlichem Engagement für die Natur und Umwelt unterstützt. Die Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“ schreibt den...

CATL strebt mit neuen Partnerschaften und Produkten in Richt...
München/Berlin, 10. Mai 2017 – Südkoreas größter Automobilhersteller Hyundai wählt CATL (Contemporary Amperex Technology Ltd.) als ersten Batterielieferanten in China aus. Beide Unternehmen arbeiten derzeit gemeinsam an der Entwicklung des Plug-In...

Nachhaltigkeit:

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist Schirmherr des 1...
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist Schirmherr des 10. Deutschen Nachhaltigkeitspreises Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier hat die Schirmherrschaft über das 10. Jubiläum des Deutschen Nachhaltigkeitspreises übernommen. Den...

6. Deutscher Nachhaltigkeitspreis Forschung für Wasser-Proje...
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) lobt den 6. Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung für Projekte zum Thema Wasser aus. Gesucht werden anwendungsnahe Forschungsprojekte für einen nachhaltigen Umgang mit Wasser. Die...

Gesundheit:

Instahelp stellt Psychologen seine bewährte technische Platt...
Immer mehr Ratsuchende entscheiden sich für die Vorteile einer psychologischen Begleitung auf digitalem Weg: Räumliche Unabhängigkeit, flexible und schnelle Verfügbarkeit. Instahelp bietet Psychologen ab sofort sein Tool für eine sichere, variable...

Elektrosmog als Krebserreger festgestellt
Seit dem 18. November 2016 gilt die EU-Verordnung, dass Arbeitgeber ihre Mitarbeiter vor Elektrosmog schützen müssen. Nur wenige Monate zuvor wurde eine bahnbrechende Studie von der Universität Wien veröffentlicht, welche durch ihre Forschung zum...

Reise-Check Gesundheit - Tipps für einen unbeschwerten Urlau...
Bochum: Die Deutschen sind Reiseweltmeister. Zwei Drittel bevorzugen Ziele im Ausland. Laut Branchenverband sind über sieben Prozent der Auslandsreisen Fernreisen. An Gesundheitsrisiken denken dabei die wenigsten. Damit eine Reise ein bleibendes...

Luftverschmutzung:

2013 ist das „Jahr der Luft“ - BENTAX Air-Tec Engineering® ...
Die EU-Kommission hat das Jahr 2013 zum „Jahr der Luft“ ausgerufen. Für den kommenden Herbst kündigte der zuständige Umweltkommissar Janez Potočnik ein Gesetzespaket an, um Mensch und Natur vor unnötigen Luftverschmutzungen zu schützen....

Formaldehyd, Benzol, Tuluol und andere Schadstoffe aus der R...
Gasförmige Schadstoffe in der Raumluft stellen eine besondere Belastung für sensible Menschen dar. Mobiliar, Baustoffe, aber auch Reinigungsmittel u. a. sondern Ausdünstungen ab, die zu gesundheitlichen Beschwerden wie Kopfschmerzen, Reizhusten...

Krankmacher im Wohnraum erkennen und ausschalten
Ein Erfahrungsbericht über die verschiedenen Qualitäten des Wohlfühlens Wohngesundheit hält Jeder für wichtig, doch der Begriff ist noch nicht einmal genormt. Allgemein wird er mit "gutem" Raumklima und Schadstofffreiheit definiert. Genau...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


AIRY GreenTech GmbH

AIRY GreenTech GmbH
Elbchaussee 43
22765 Hamburg

AIRY ist ein international patentiertes Luftreinigungssystem, das sich die Leistungsfähigkeit von Zimmerpflanzen zunutze macht. Die NASA hatte bereits in den 1980er Jahren herausgefunden, dass Pflanzen die Luft über ihre...

mehr »

zur Pressemappe von
AIRY GreenTech GmbH

weitere Meldungen von
AIRY GreenTech GmbH

AIRY-Pflanzentöpfe: Luftreinigende Wirkung vom Fraunhofer Institut bestätigt [+Bild]

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info