Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Immobilien

MCM Investor Management AG über einen Zahlungsverzug der Miete

Kommt es zu einem Zahlungsverzug der Miete, kann es im schlimmsten Fall zur Kündigung kommen

Magdeburg, 28.11.2017. „Wenn Mieter ihre Miete für einen gewissen Zeitraum nicht zahlen, droht ihnen die Kündigung. Das ist keine große Überraschung und sicherlich für niemanden neu. Doch man kann auch auf anderem Weg, wie beispielsweise einer Mietminderung, in eine Bredouille kommen“, erklären die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg. „Man nehme an, der Mieter fordert eine Mietminderung aufgrund von Mängeln in der Immobilie. Das ist erst einmal völlig legitim. Vorsicht ist allerdings geboten, wenn man zu viel mindern möchte. Auf diese Weise könnte man in einen Zahlungsrückstand geraten, der eine fristlose Kündigung seitens des Vermieters rechtfertigt“, so die MCM Investor Management weiter. Dabei beziehen sie sich auf ein Gesetz, laut dem der Vermieter berechtigt ist, den Mieter zu kündigen, wenn dieser sich mit mehr als einer Monatsmiete bei zwei Versuchen oder über einen längeren Zeitraum mit einem Betrag in Höhe von zwei Monatsmieten im Zahlungsrückstand befindet. „Streiten sich die beiden Parteien um eine Mietminderung, liegt die Messlatte für den kündigungsrelevanten Rückstand bei der im Vorfeld vertraglich vereinbarten Miete, nicht etwa bei der geminderten“, erklären die Immobilienexperten aus Magdeburg und beziehen sich auf ein kürzlich gefälltes Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) (Az.: VIII ZR 193/16). In diesem speziellen Fall hatte der Mieter eine Mietminderung bewirken können, da sich sein Teppichboden in einem schlechten Zustand befand.

Fortan zahlte er statt der vereinbarten 480 Euro nur 408 Euro. Einige Monate später überwies er jedoch nur 403 Euro und wurde vom Vermieter gekündigt. Der BGH erklärte: Zu Recht! Eine Mietminderung um 5 Prozent sei aufgrund des Teppichbodens zwar berechtigt gewesen – der Mieter hätte allerdings knapp 456 Euro zahlen müssen. „So hat die verspätete Zahlung zu einem Rückstand von 500 Euro und der damit einhergehenden Kündigung geführt“, so die MCM Investor Management AG aus Magdeburg abschließend.

28.11.2017 15:49

Das könnte auch Sie interessieren:

MCM Investor Management AG, warum ein Totalumbau keine Moder...
Warum Mieter einen Totalumbau nicht zwingend dulden müssen Magdeburg, 19.12.2017. In dieser Woche beschäftigen sich die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg mit dem Thema Totalumbau von Immobilien. „Wichtig zu wissen...

MCM Investor Management AG über das günstigste Bundesland
Sachsen-Anhalt ist das günstigste Bundesland hinsichtlich Immobilen Magdeburg, 14.12.2017. In dieser Woche machen die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg darauf aufmerksam, dass Sachsen-Anhalt nach wie vor das...

Mieter:

ELISA II Häuser, Hamburg – VHW Mieter vor dem Rauswurf?
Erste mietrechtliche Abmahnungen mit der Androhung einer fristlosen, hilfsweise ordentlichen Kündigung, sowie eine außerordentliche Kündigung gegen einen alleinerziehenden Vater mit seiner 8-jährigen Tochter hat es bereits gegeben, nachdem die...

Die neue Funk-Alarmanlage D18 bietet für Eigentümer und Miet...
Weinheim, 17. November 2017 – Mit der neuen D18 bietet Daitem ab sofort eine Funk-Alarmanlage an, die passgenau auf den durchschnittlichen Wohnbedarf von Singles, Paaren und auch jungen Familien zugeschnitten ist: Eigentümer und Mieter von...

Mietvertrag:

Bundesverfassungsgericht soll entscheiden - Mietpreisbremse ...
Das Landgericht (LG) Berlin hält die Mietpreisbremse für verfassungswidrig – überprüft werden soll dies vom Bundesverfassungsgericht (BVerfG). Im Jahr 2015 wurde die Mietpreisbremse von der großen Koalition beschlossen – vermieden werden sollten...

MCM Investor Management AG aus Magdeburg: Mieter und Vermiet...
Mieter können ihren Vertrag durchaus anfechten, wenn ein triftiger Grund gegen den Vermieter vorliegt Magdeburg, 27.06.2017. In dieser Woche beschäftigen sich die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg mit einem Thema,...

Falsche Wohnflächenangaben – unwissenden Vermietern und Imm...
Möhnesee, 14.03.2017. Vermieter und Immobilienverkäufer müssen nach einem BGH-Urteil zur richtigen Angabe der Wohnfläche in Verträgen auf der Hut sein. Auf professionelle Hilfe eines Fachmanns zu verzichten, kann Eigentümer teuer zu stehen...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: MCM Investor Management


MCM Investor Management

MCM Investor Management AG
Lennéstr. 11
39112 Magdeburg
Telefon: 0391 – 5 36 45 410
Web: http://www.mcm-investor.de

Ansprechpartner: Enrico Selig
E-Mail:

Die Magdeburger MCM Investor Management AG MCM konzentriert sich vorrangig auf die Sanierung und den Neubau von Wohnimmobilien. Bisherige Investitionsstandorte sind Berlin, Leipzig, Magdeburg, Chemnitz und Halle. Neben...

mehr »

zur Pressemappe von
MCM Investor Management

weitere Meldungen von
MCM Investor Management

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info