Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

Männerprobleme: Prostatawachstum im Alter

Früher oder später betrifft es fast jeden Mann: das benigne Prostatasyndrom: ein Beschwerdebild, welches von einer gutartigen Vergrößerung der Prostata ausgeht und verschiedenste Symptome hervorrufen kann.
Diese lassen sich jedoch in der Regel gut behandeln, wenn der Patient nur seine Hemmungen überwindet und den Schritt zum Arzt wagt. Die urologische Klinik in Weiden unterhält ein zertifiziertes Prostata- und Beckenbodenzentrum. Hier wird eine Vielzahl unterschiedlichster diagnostischer und therapeutischer Möglichkeiten vorgehalten.

Auch wenn die meisten Männer zwar grundsätzlich wissen, dass sie eine Prostata haben, so ist die Kenntnis über ihre Lage und Funktion oft nicht sehr ausgeprägt. Auch die Tatsache, dass es im Alter oftmals zu Schwierigkeiten beim Wasserlassen kommen kann, scheint allgemein bekannt zu sein – doch über die genauen Ursachen der Probleme herrscht meistens Unkenntnis.

Prof. Dr. med. Dr. phil. Th. Bschleipfer, einer der beiden Chefärzte der urologischen Abteilung der Kliniken Nordoberpfalz AG bringt Licht ins Dunkel: „Die Prostata, auch Vorsteherdrüse genannt, befindet sich am Beckenboden direkt unterhalb der Blase und umschließt die Harnröhre ringförmig. Bei einem gesunden, erwachsenen Mann gleicht sie in Form und Größe einer Kastanie. Die Drüse produziert ein milchiges Sekret, welches ein wichtiger Bestandteil des Ejakulats ist und die Samenzellen bei der Fortbewegung unterstützt.“

Sind auch Sie betroffen? Die Symptome sind behandelbar!

[Großes Bild anzeigen]

Ein gutartiges Wachstum der Prostata ist eine sehr häufige Alterserscheinung bei Männern. Knapp die Hälfte der Männer über 50 zeigt eine solche Prostatavergrößerung, wobei 40 % der Männer in diesem Alter bereits behandlungsbedürftige Symptome aufweisen. Ab dem 75. Lebensjahr findet sich bei nahezu allen Männern (90 %) eine Vergrößerung der Prostata. „Trotz intensiver Forschung ist nicht eindeutig geklärt, warum es zu einer Vergrößerung der Prostata kommt“, so der Urologe. „Diskutiert werden unter anderem fortschreitendes Alter, genetische Faktoren und hormonelle Ursachen.“ Auch sein Chefarztkollege Prof. Dr. med. Th. Klotz legt Wert darauf zu betonen, dass das gutartige Wachstum zwar zu Problemen führen kann, diese aber keineswegs als gegeben hingenommen werden müssen: „Wenn Männer mit zunehmendem Alter einen starken Harndrang entwickeln, sehr häufig die Toilette aufsuchen oder plötzlich nachts für den Toilettengang aufstehen müssen, einen schwachen Harnstrahl oder Unterbrechungen im Harnfluss feststellen oder ihnen nach dem Urinieren das Gefühl einer unvollständig entleerten Blase verbleibt, sollten sie sich vertrauensvoll an ihren Arzt wenden, damit das Problem behandelt werden kann. Da hinter Beschwerden beim Wasserlassen jedoch verschiedene Krankheiten und nicht zuletzt auch bösartige Tumoren stecken können, ist es wichtig, die Symptome frühzeitig abklären zu lassen.“

Die gutartige Vergrößerung der Prostata, eine Einengung der Harnröhre und Beschwerden, welche sowohl während der Blasenfüllung als auch während und nach der Blasenentleerung auftreten können, werden gemeinsam als benignes Prostatasyndrom bezeichnet. Dabei muss nicht zwingend eine starke Einengung der Harnröhre auch zu starken Symptomen führen. Bereits leichte Beschwerden können hinweisgebend auf eine deutliche Problematik des unteren Harntrakts sein, was nochmals mehr ein Grund für eine frühzeitige und ausführliche Abklärung ist.

Je nach Schweregrad und Leidensdruck wird dann gemeinsam mit dem Patienten ein Therapieweg beschlossen. Von einer Anpassung des Lebensstils, wie zum Beispiel dem Trinkverhalten, über pflanzliche Präparate und Medikamente bis hin zu den unterschiedlichsten operativen Verfahren stehen zahlreiche Optionen bei der Behandlung des BPS zur Verfügung, die individualisiert beim Patienten zur Anwendung kommen können. Ziel ist es, den Harntrakt vor weiterer Schädigung zu schützen, eine gute Blasenspeicher- und -entleerungsfunktion zu erreichen und nicht zuletzt die Lebensqualität der Betroffenen deutlich zu steigern.

Bilddateien:


Sind auch Sie betroffen? Die Symptome sind behandelbar!
[Großes Bild anzeigen]

Prof. Dr. med. Dr. phil. Th. Bschleipfer, Chefarzt der Urologischen Abteilung und laut Focus-Ärzteliste Top-Mediziner einer der besten Mediziner Deutschlands im Fachgebiet Urologie
[Großes Bild anzeigen]

Prof. Dr. med. Th. Klotz, Chefarzt der Urologischen Abteilung und laut Focus-Ärzteliste Top-Mediziner einer der besten Mediziner Deutschlands im Fachgebiet Urologie
[Großes Bild anzeigen]

05.04.2018 12:00

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Männer, Frauen und andere Katastrophen
Kabarettistische Lesung mit absoluter Lachgarantie von Maria Pollok Die Hamburger Schauspielerin und Autorin Maria Pollok trägt ein humorvolles Potpourri aus Gedichten und Geschichten verschiedener Autoren wie Wilhelm Busch, Eugen Roth, Robert T....

Bayern:

Der Masseur - Stärke auf die behutsame Art - Optionen in der...
Bad Birnbach, 17.04.2018 (vpt-bbb) – Wenn die VPT-Berufsfachschule zum „Tag der offenen Tür“ nach Bad Birnbach einlädt, dann ist es vor allem die Ausbildung zum Physiotherapeuten, die Interessenten anzieht. Daneben lebt aber auch die Ausbildung zum...

Geschätzt, geliebt, gefragt: Traumberuf Physiotherapie - „Ta...
Bad Birnbach, 21.03.2018 (vpt-bbb) – Interessenten, Ehemalige, Freunde, Geschwister und Eltern von Schülern – mehr als 300 Besucher folgten am Samstag der Einladung der VPT-Berufsfachschule zum „Tag der offenen Tür“. Schon der morgendliche Vortrag...

Schön Klinik Berchtesgadener Land ist bester Arbeitgeber im ...
Die Schön Klinik Berchtesgadener Land hat unter allen Kliniken bundesweit die attraktivsten Arbeitsplätze. Das ist das Ergebnis des diesjährigen Great Place to Work® Wettbewerbs „Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales“. Das bedeutet: 88 Prozent...

Prostata:

Männer leben kürzer – Das ist eine Frage des Lebensstils und...
Es ist Fakt: Männer sind arm dran und leben kürzer. In der Regel 6 Jahre weniger als Frauen. Dachte man bisher, das sei genetisch bedingt und „Mann“ könnte gar nichts dagegen tun, so muss „Mann“ sich jetzt eines Besseren belehren lassen. Der im...

Geballte Kompetenz im Bereich der Urologie
Klinikum St. Georg lud zur Jubiläumsveranstaltung ein Leipzig, 05.12.2016 – 40 Jahre Urologie am Klinikum Sankt Georg nahm Chefarzt Dr. Amir Hamza am Samstag, 3. Dezember 2016, als Anlass für das 8. überregionale urologische Symposium im Hotel...

Der medi1one Online-Shop für den medizinischen Fachhandel is...
Waiblingen, 01.03.2016 Ab sofort steht der neue und umfangreiche medi1one Online-Shop für den medizinischen Fachhandel zur Verfügung. Die medi1one medical gmbh bietet qualitativ hochwertige Medizinprodukte von über 100 namhaften...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Kliniken Nordoberpfalz AG


Kliniken Nordoberpfalz AG

Kliniken Nordoberpfalz AG
Söllnerstraße 16
92637 Weiden i. d. Opf.

Michael Reindl
Leiter Öffentlichkeitsarbeit / Patientenbelange
Telefon: +49 (0)961 303-2111
Fax: +49 (0)961 303-2004
E-Mail:

Die Urologische Abteilung der Kliniken Nordoberpfalz AG: Seit 2014 wird die Klinik für Urologie, Andrologie und Kinderurologie im Sinne eines Kollegialsystems von den zwei Chefärzten Prof. Dr. med. Dr. phil. Th. Bschleipfer...

mehr »

zur Pressemappe von
Kliniken Nordoberpfalz AG

weitere Meldungen von
Kliniken Nordoberpfalz AG

mehr »

Agentur Kontakt: Logo: Convensis Group GmbH


Convensis Group GmbH
convensis.com/

Convensis Group (GPRA)
Friedrichstraße 23b
70174 Stuttgart

Helen Förster
Manager Communications
Telefon: +49 (0)711-36533763
Fax: +49 (0)711-36533789
E-Mail:

...

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info