Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Freizeit & Hobby

Mehr Sicherheit im Wintersport

Felix Neureuther und die Initiative "Sicher im Schnee" geben wieder Gas Never change a winning team - die Initiative "Sicher im Schnee" von INTERSPORT und der Profi-Rennläufer Felix Neureuther setzen sich erneut gemeinsam für mehr Sicherheit im Wintersport ein.
Der elffache Weltcup-Sieger übernimmt für zwei weitere Jahre die Schirmherrschaft für die Initiative. "Glücklicherweise hat sich das Sicherheitsbewusstsein vieler Wintersportler in den vergangenen Jahren extrem verbessert. Trotzdem ist es nach wie vor wichtig, das Thema Sicherheit auf der Piste in den Köpfen der Wintersportler präsent zu halten. Die Initiative "Sicher im Schnee" spricht Ski- und Snowboardfahrer immer wieder an. Und das vom jüngsten bis zum ältesten Fahrer. Klar, dass ich wieder dabei bin", begründet Felix Neureuther sein Engagement.

Zum Fahrspaß gehört Umsicht
Die Initiative "Sicher im Schnee" wurde im Jahr 2007 von INTERSPORT und DSV aktiv gegründet. Seitdem informiert die Initiative Medien und Wintersport-Fans in jeder Saison rund um das Thema Sicherheit im Wintersport. Felix Neureuther ist nicht zufällig das Gesicht dieser Kampagne: Neben seiner großen Erfahrung als Ski-Profi ist er auch selbst als Skilehrer tätig. In der von ihm gegründeten Ski Academy lernen Jung und Alt wachsames und vorrausschauendes Fahren. "Am wichtigsten ist, dass man sein eigenes Fahrkönnen richtig einzuschätzen weiß und auf frequentierten Pisten aufmerksam unterwegs ist", erklärt Felix Neureuther. Rücksicht auf die anderen Fahrer zu nehmen und vor der Abfahrt zu prüfen, ob die Piste frei ist, sind daher wichtige Regeln für ein unfallfreies Miteinander im Wintersport. Auch wer mit einer Helmkamera unterwegs ist, um Freunden und der Social Media Community mit einer rasanten Abfahrt zu imponieren, sollte die Piste und andere Wintersportler nicht aus dem Blick verlieren. Regelmäßige Pausen reduzieren die Unfallgefahr zusätzlich. Zudem muss die Geschwindigkeit an Wetter, Beschaffenheit der Piste und individuelles Leistungsvermögen angepasst sein - dadurch wird die Unfall- und Verletzungsgefahr verringert.

Wintersport wird immer sicherer
Laut der ASU-Unfallstatistik 2013/2014 ist die Zahl der Skiunfälle seit der Saison 2010/2011 auf einem konstant niedrigen Niveau. Im Vergleich zur Saison 1979/1980 hat sich die Anzahl der Verletzten sogar um 58 Prozent reduziert. Felix Neureuther bestätigt: "Die Unfallzahlen im Wintersport sinken seit Jahren kontinuierlich, das heißt, diese Sportart wird immer sicherer." Das Tragen eines Helms zum Beispiel ist mittlerweile für viele Freizeitsportler selbstverständlich geworden. So werden bei vielen Unfällen Verletzungen verhindert oder gemindert. Auch das Material der Ski und Snowboards ist immer mehr auf die maximale Sicherheit der Fahrer ausgelegt und trägt zu einer Senkung der Unfallrate bei. Das regelmäßige Prüfen der Schuhe, Bindungen und Helme erhöht schon im Vorfeld die Sicherheit der Wintersportler. In einigen Punkten gibt es allerdings weiterhin Aufholbedarf: Protektoren zum Beispiel werden noch von zu wenigen Skifahrern verwendet, obwohl sie ebenfalls starke Begleiter sind, die bei Stürzen den Aufprall abfedern.



Ab sofort steht Ihnen auch die "Sicher im Schnee"-Pressemappe unter http://pressemappe.intersport.panama-pr.de wieder zur Verfügung. In diesem Jahr finden Sie dort unter anderem Informationen zu den Themen Ausrüstung und Vorbereitung, Verhalten auf der Piste sowie Tipps für Wiedereinsteiger.

Diesen Text finden Sie zum Download unter:
http://pressemappe.intersport.panama-pr.de/mehr-sicherheit-im-wintersport/

Hochauflösendes Bildmaterial und weitere Informationen rund um das Thema Sicherheit im Wintersport finden Sie außerdem unter
http://www.intersport.de/sicher-im-schnee

02.11.2015 16:20

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Gemeinsam für mehr Spaß am Wintersport
"Sicher im Schnee" und "Dein Winter. Dein Sport." freuen sich auf die neue Saison Zwei Initiativen, ein gemeinsames Ziel - "Sicher im Schnee" und "Dein Winter. Dein Sport." wollen mehr Menschen für den Wintersport begeistern. Neben den Aspekten...

Mehr Spielfreude und Sicherheit auf Kunstrasen
Geht es um den Neubau oder die Sanierung eines Sportplatzes, entscheiden sich Vereine und Kommunen immer öfter für ein Kunstrasenspielfeld – diese sind langfristig deutlich pflegeleichter und robuster als natürlich gewachsenes Grün und lassen sich...

Mehr Spielfreude und Sicherheit auf Kunstrasen
Geht es um den Neubau oder die Sanierung eines Sportplatzes, entscheiden sich Vereine und Kommunen immer öfter für ein Kunstrasenspielfeld – diese sind langfristig deutlich pflegeleichter und robuster als natürlich gewachsenes Grün und lassen sich...

Mobile Zaunanlage für mehr Sicherheit
Bockmeyer Zaun & Tor Systeme erhält Patenturkunde für sein mobiles Sicherheitszaunsystem und gründet die CAPRA GmbH. Lingen, 22. November 2016 – Aus dem Emsland kommen immer wieder pfiffige Erfindungen, die es dann auf den ganz großen...

VIEL MEHR SICHERHEIT FÜR ALLE DIABETIKER
Rund 8 Millionen Bundesbürger leiden unter der Volkskrankheit Diabetes. Mit allen bekannten Spätschäden wie Nierenversagen, Herzinfarkt, Schlaganfall, Durchblutungsstörungen bis hin zu Amputationen etc. In der Zahl von 8 Millionen Diabetikern...

Mehr Sicherheit durch deutsche Datenräume
Datenräume, in der Fachsprache auch Virtual Data Rooms (VDR) genannt, werden zunehmend zum Austausch bei Risikoprüfungen bei Unternehmens- & Immobilienverkäufe genutzt. Potentielle Interessenten werden in einem abgesicherten digitalen Raum die...

TSL-Leuchtstreifen ermöglichen mehr Sicherheit für Fahrgäste
Um Fahrgästen mehr Sicherheit zu bieten kam die Anforderung, die beweglichen Türelemente während des Öffnungs- und Schließvorgangs auffällig zu kennzeichnen. Speziell den direkten Gefahrenbereich einer sich schließenden Tür. Die Schließkante sollte...

Diese Leuchten sorgen für mehr Sicherheit auf Treppen
Eine helle Beleuchtung ist im Treppenhaus unerlässlich, denn gutes Licht macht das Treppenhaus sicherer. Leider kommt es auf Treppen immer wieder zu Unfällen, die durch eine schlechte Beleuchtung verursacht werden. Dabei spielt nicht nur die...

Rensch-Haus: Kragarmregale für mehr Sicherheit und Platz
Der Fertighaus-Hersteller Rensch-Haus hat seine veraltete Regalanlage durch eine neue Holzlagerhalle ersetzt, deren Kern sechs Kragarm-Regalzeilen der Firma OHRA bilden. Sie bieten nicht nur ausreichend Kapazitäten, um das gesamte benötige Material...

Welt-Osteoporosetag am 20. Oktober: Mehr Sicherheit mit Orth...
Die auch als Knochenschwund bekannte Osteoporose ist weit verbreitet. Vor allem ältere Menschen sind von der Volkskrankheit betroffen, bei der mehr Knochensubstanz abgebaut als wieder aufgebaut wird. Ein Therapiebaustein ist Bewegung – mit Hilfe...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


INTERSPORT Deutschland eG

Wannenäckerstraße 50
74078 Heilbronn

Michael Steinhauser

Über "Sicher im Schnee": "Sicher im Schnee" ist eine 2007 gestartete Initiative für mehr Sicherheit im Wintersport. Träger sind INTERSPORT, die weltweit erfolgreichste Verbundgruppe im Sportfachhandel, sowie DSV aktiv,...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info