Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Sport

Mehr Spielfreude und Sicherheit auf Kunstrasen

Geht es um den Neubau oder die Sanierung eines Sportplatzes, entscheiden sich Vereine und Kommunen immer öfter für ein Kunstrasenspielfeld – diese sind langfristig deutlich pflegeleichter und robuster als natürlich gewachsenes Grün und lassen sich ohne Ruhephasen das ganze Jahr bespielen.
Die durchschnittliche Nutzungsdauer eines Kunstrasens liegt bei rund 1.500 Spielstunden im Jahr, ein Naturrasen verliert im Vergleich dazu bereits nach 400 bis 800 Spielstunden seine optimalen Spieleigenschaften.
Neben den wirtschaftlichen Faktoren besitzen hochwertige Kunstrasensysteme heute einen ähnlich hohen Spielkomfort wie gut gepflegte Naturrasenplätze. Das liegt an ihrem Aufbau: Eine ca. 30 Millimeter dicke elastische Schicht mit einer Lebensdauer von über 30 Jahren sorgt für eine kompakte Grundlage mit stets gleichbleibend guter Elastizität. Der darauf installierte Kunstrasen – wahlweise mit glatten oder gekräuselten Filamenten – wird in der Regel mit Quarzsand und Granulat verfüllt. Als unterste Schicht gibt Sand den Filamenten den nötigen Halt, das Granulat schützt die Spieler vor Verletzungen und ist für einige sportfunktionelle Eigenschaften des Sportbodens verantwortlich. Darüber hinaus verleiht ein grünes Einstreugranulat dem Platz ein frisches und natürliches Erscheinungsbild und reduziert gleichzeitig seine Erwärmung an heißen Spieltagen.

Einstreugranulate gibt es auf dem Markt aus ganz verschiedenen Materialien und in unterschiedlichen Farben und Formen. Welches Produkt sich für welchen Kunstrasenplatz eignet, hängt von den gewünschten Spiel- und Qualitätseigenschaften sowie vom Budget des Vereins ab. Generell rät der deutsche Kunstrasenhersteller Polytan zu Verfüllungen aus hochwertigem und komplett neuproduziertem EPDM-Granulat. Diese Kautschuk-Varianten erfüllen nicht nur die Spielplatznorm DIN EN 71-3, sondern sind wetter- und feuchtigkeitsbeständig, ozonresistent und unempfindlich gegen Temperaturschwankungen und -spitzen. Außerdem bieten sie stets gleichbleibend hohe Spieleigenschaften, die die Spieler vor Verletzungen schützen.
Die jüngste Entwicklung bei den EPDM-Einstreugranulaten heißt Infill Bionic Fibre. Das Besondere daran ist die organische Struktur der Granulate. Sie sind – im Gegensatz zu der kantigen, glatt geschnittenen Form von herkömmlichem Infill – unregelmäßig geformt. Die bei der Verfüllung entstehenden Luftpolster zwischen den einzelnen Granulaten machen den Sportboden besonders weich und federnd. Als weiterer Vorteil bleibt beim Infill Bionic Fibre mehr Wasser an den Granulaten haften, ohne es aufzusaugen. Damit sind Zweikämpfe mit Tacklings fast wie auf Naturrasen möglich. Aber auch im trockenen Zustand ist der Rasen spürbar weniger stumpf.


Eine Kunstrasenverfüllung, die bereits seit über zehn Jahren erfolgreich einsetzt wird, ist Infill EPDM ST. Das lichtechte und witterungsbeständige sowie geruchslose Granulat zeichnet sich durch eine besonders stabile Vernetzung aus, die eine optimale Alterungsstabilität und ausgezeichnete sporttechnische Eigenschaften bewirkt. An heißen Tagen heizt sich das grüne Granulat weniger stark auf als schwarze, recycelte Materialien. An kalten Tagen bleibt es elastisch. Ferner vermeidet das kantig geschnittene Granulat durch die optimierte Korngrößenverteilung Splash und Staub und garantiert eine natürlich anmutende Rasenoptik.


http://www.polytan.com/de_de/news/a....rheit-auf-kunstrasen.html

27.03.2017 16:17

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Mehr Spielfreude und Sicherheit auf Kunstrasen
Geht es um den Neubau oder die Sanierung eines Sportplatzes, entscheiden sich Vereine und Kommunen immer öfter für ein Kunstrasenspielfeld – diese sind langfristig deutlich pflegeleichter und robuster als natürlich gewachsenes Grün und lassen sich...

KRESKAT Rasentragschicht: Sportrasen mit eingebauter Spielfr...
Natur trifft Hightech: Natürliche Sportflächen aus Rasen haben in Sachen Funktionalität und Beständigkeit hohen Anforderungen zu entsprechen. Ein guter Sportrasen muss nicht nur elastisch und spielerfreundlich, sondern auch möglichst...

Mehr Sicherheit im Wintersport
Felix Neureuther und die Initiative "Sicher im Schnee" geben wieder Gas Never change a winning team - die Initiative "Sicher im Schnee" von INTERSPORT und der Profi-Rennläufer Felix Neureuther setzen sich erneut gemeinsam für mehr Sicherheit im...

Mobile Zaunanlage für mehr Sicherheit
Bockmeyer Zaun & Tor Systeme erhält Patenturkunde für sein mobiles Sicherheitszaunsystem und gründet die CAPRA GmbH. Lingen, 22. November 2016 – Aus dem Emsland kommen immer wieder pfiffige Erfindungen, die es dann auf den ganz großen...

Die optimale Pflege von Kunstrasen
Die Meinung, dass an einem Kunstrasenplatz nach seiner Fertigstellung nichts mehr getan werden muss, hält sich hartnäckig. Jedoch sind moderne Kunstrasen führender Hersteller komplexe Systeme und nicht mit den Spielfeldern der ersten Generation aus...

Kunstrasen als Spielfeldumrandung im Fußballstadion
Kunstrasenspielfelder in Fußballstadien können eine echte Alternative zu Naturrasenplätzen darstellen – so spielen unter anderem die Schweizer Erstligisten BSC Young Boys im Stade de Suisse in Bern und der FC Thun in der Stockhorn Arena in Thun auf...

Mehr Sicherheit durch deutsche Datenräume
Datenräume, in der Fachsprache auch Virtual Data Rooms (VDR) genannt, werden zunehmend zum Austausch bei Risikoprüfungen bei Unternehmens- & Immobilienverkäufe genutzt. Potentielle Interessenten werden in einem abgesicherten digitalen Raum die...

TSL-Leuchtstreifen ermöglichen mehr Sicherheit für Fahrgäste
Um Fahrgästen mehr Sicherheit zu bieten kam die Anforderung, die beweglichen Türelemente während des Öffnungs- und Schließvorgangs auffällig zu kennzeichnen. Speziell den direkten Gefahrenbereich einer sich schließenden Tür. Die Schließkante sollte...

VIEL MEHR SICHERHEIT FÜR ALLE DIABETIKER
Rund 8 Millionen Bundesbürger leiden unter der Volkskrankheit Diabetes. Mit allen bekannten Spätschäden wie Nierenversagen, Herzinfarkt, Schlaganfall, Durchblutungsstörungen bis hin zu Amputationen etc. In der Zahl von 8 Millionen Diabetikern...

Diese Leuchten sorgen für mehr Sicherheit auf Treppen
Eine helle Beleuchtung ist im Treppenhaus unerlässlich, denn gutes Licht macht das Treppenhaus sicherer. Leider kommt es auf Treppen immer wieder zu Unfällen, die durch eine schlechte Beleuchtung verursacht werden. Dabei spielt nicht nur die...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Polytan GmbH


Polytan GmbH

Polytan GmbH
Michael Frei
Gewerbering 3
86666 Burgheim

Telefon: +49 (0) 84 32 / 87-0
Fax: +49 (0) 84 32 / 87 87
E-Mail:

Den perfekten Boden für sportliche Erfolge zu bereiten – diesem Anspruch folgen wir bei Polytan seit 1969. Was als Pioniertätigkeit der Kunststoff-Sportbeläge begonnen hat, ist heute eine Leidenschaft, die uns dazu treibt,...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info