Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Finanzen & Versicherungen

Michael Oehme über Facebooks Finanzamt-Streit

Warum Facebook Ärger mit dem Finanzamt hat St.Gallen, 15.Juli 2016. „Dieser Tage geriet das soziale Netzwerk Facebook mal wieder in den Mittelpunkt der Mediendiskussionen“, so PR-Berater und Kommunikations-Spezialist Michael Oehme.
Der Grund: Facebook hat Ärger mit dem Finanzamt. So soll die US-Steuerbehörde IRS das Unternehmen wegen umstrittener Steuerpraktiken verklagt haben. „Der Vorwurf besteht im Kern darin, dass Facebook bewusst komplexe Firmenkonstruktionen verwendet, um Steuern in Milliardenhöhe in den USA zu hinterziehen“, so Michael Oehme weiter. Dabei hinterfragt die IRS derzeit konkret, warum das Unternehmen rund um Mark Zuckerberg Rechte und Vermögenswerte an seine irische Betriebsstätte übertragen hat. Laut Nachrichtenagentur AFP wurden Dokumente aus der Buchführung gefordert, um den Sachverhalt prüfen zu können. Facebook hatte diese Forderung verweigert, weshalb die IRS nun stärkere Geschütze auffährt: Sie klagt die Unterlagen ein. Laut Klageschrift zahlte das größte soziale Netzwerk der Welt im Jahre 2014 lediglich 5829 Euro an Steuergeldern in Großbritannien. Nun werden auch die anderen Zeiträume eingehend geprüft. „Viele Unternehmen versuchen durch Steuertricks, wie die Auslagerung in Steueroasen, Gelder am Fiskus vorbeizuleiten, was auf lange Sicht allerdings in den wenigsten Fällen zu funktionieren scheint“, betont Michael Oehme. „Vor allem soziale Netzwerke sind mit einem so hohen öffentlichen Interesse verbunden, dass sich eine Offenlegung wohl kaum vermeiden lässt“, vermutet Oehme. „Die potentielle Rufschädigung ist hier nämlich noch höher, als ohnehin.“ Vor allem Irland lockt viele Unternehmen mit niedrigen Steuersätzen, so auch Apple, Amazon oder Starbucks. „Grundsätzlich ist das auch erstmal nicht illegal“, erklärt Finanzexperte Oehme. „Jedoch müssen auch in den USA alle anfallenden Steuern offengelegt und mit einbezogen werden“.

Was Facebook anbelangt, scheint die USA zwiegespalten zu sein: „Einerseits haben Konzerne wie Facebook dem Land Arbeitsplätze und einen enormen wirtschaftlichen Aufschwung verschafft, andererseits sorgt man sich mittlerweile um die korrekte Ausführung der Steuerprozesse“, weiß Michael Oehme. Facebooks Reaktion auf die Klage fällt vorerst reserviert und nüchtern aus: Das Unternehmen halte sich an die „geltenden Gesetze".

15.07.2016 16:51

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Michael Oehme:

Kommunikationsexperte Michael Oehme über die Wurzeln des Ext...
Warum werden junge Afrikaner zu Extremisten? Wie kann man Extremismus an den Wurzeln packen, bevor man ihn überhaupt gewaltsam bekämpfen muss? Michael Oehme stellt sich diese Frage. St.Gallen, 13.10.2017. Die Wahlerfolge der AFD sprechen Bände...

Kommunikationsexperte Michael Oehme erklärt, warum Samsung a...
Samsung wegen Vernichtung des Regenwalds an den Pranger gestellt St.Gallen, 14.09.2017. Kommunikationsexperte Michael Oehme thematisiert diese Woche die mediale und durch Rettet den Regenwald e.V. öffentliche Kritik am Technikriesen Samsung....

Kommunikationsexperte Michael Oehme erklärt, warum der Europ...
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) bestätigt in einem Grundsatzurteil die geltenden EU-Asylregeln St.Gallen, 02.08.2017. In dieser Woche macht Kommunikationsexperte Michael Oehme auf ein Grundsatzurteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH)...

Arbeitgeberzuwendungen steuerlich besser berücksichtigen
Neben den gesetzlich geregelten Bedingungen sind es sogenannte weiche Faktoren, die die Arbeitsbedingungen und letztlich die Arbeitszufriedenheit der Arbeitnehmer sowie das unternehmerische Ergebnis bestimmen. Der Landesverband der Freien Berufe in...

Ärger:

Travelzoo-Flugumfrage: bitte ohne Sitznachbarn
Zusatzgebühren beim Fliegen zaubern Urlaubern selten ein Lächeln auf das Gesicht. Travelzoo hat den herrschenden Unmut zum Anlass genommen, deutsche Reiseinteressierte nach ihren größten Ärgernissen zu befragen. Außerdem wollten die...

Arbeit mit Gefühl
Wie man im Beruf konstruktiv mit Emotionen umgeht, erklärt Psychologe Heiko Kilian vom SRH Beruflichen Trainingszentrum Rhein-Neckar. Wiesloch, 3. August 2011 Seit Wochen herrscht bei Teambesprechungen dicke Luft. Weil sich die Kollegen auf...

Facebook:

MANDARIN MEDIEN veranstaltet zweiten „Recruiting Stammtisch ...
Am 06. 09. 2017 fand der zweite Recruiting Stammtisch der TOP ARBEITGEBER im Datenverarbeitungszentrum M-V GmbH (DVZ) in Schwerin statt. Unter dem Motto „Gemeinsam Fachkräfte finden“ hat die Digitalagentur MANDARIN MEDIEN die...

Lampenwelt.de startet Facebook-Sommer-Gewinnspiel - Traumleu...
Schlitz, 05.07.2017 – Ab sofort können Fans von Lampenwelt.de, Europas führendem Onlineshop für Lampen und Leuchten, tolle Preise gewinnen. Bis zum 23. Juli 2017 läuft das große Facebook-Sommer-Gewinnspiel, bei dem jeder Teilnehmer die Chance hat,...

Erfüllung von Straftatbeständen durch Facebook-Likes
Bezirksgericht Zürich, Urteil vom 29.05.2017 Geschäfts-Nr. GG160246 Es mutet auf den ersten Blick seltsam, dass die Benutzung der „Gefällt-mir“-Funktion in sozialen Netzwerken einen Straftatbestand erfüllen können soll. Doch so entschied nun...

Steuer:

Über Al Capone, Schuldentürme und Tax Compliance.
Compliance und Steuerhinterziehung - Update im Compliance – Blog Wir haben unseren Compliance Blog aktualisiert und mit dem Thema „Compliance und Steuerhinterziehung“ ergänzt. Mit unserem Blogbeitrag zum Thema Steuerhinterziehung und...

Steuerhinterziehung:

Zur Schadensersatzpflicht des Steuerberaters bei einer Selbs...
OLG Nürnberg, Urteil vom 24.2.2017 — 5 U 1687/16 Der Beruf des Steuerberaters ist voller Tücken. Die Übernahme von Mandaten, die Rechtsverstöße betreffen führt dazu, dass unter Umstände eine persönliche Haftung eintreten kann. So kann eine...

Steuerhinterziehung durch unberechtigte Kindergeldzahlungen
Kammergericht Berlin, Beschluss vom 14.12.2016, Aktenzeichen: (4) 121 Ss 175/16 (205/16) Unberechtigterweise erhaltenes Kindergeld ist immer wieder Anstoß für steuer- und steuerstrafrechtliche Entscheidungen der Gerichte. Diese Fälle finden sich...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Michael Oehme

Michael Oehme
Multergasse 2a
CH-9004 St. Gallen
Tel: +41 71 226 6554
E-mail:
http://www.michael-oehme-sachwertassets.de

Michael Oehme, Dipl. Betriebswirt FH hat sich nach Führungsfunktionen im öffentlichen Dienst und bei einem Bertelsmann-Unternehmen 1996 als Werbe- und Kommunikationsberater Spezialisierung Finanzsektor selbständig gemacht....

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info