Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

Mit Sauerkirschen gegen Gichattacken

In Deutschland leiden geschätzte 2,5 Millionen Menschen an Gicht, nicht wenige davon bereits im Alter von 35 oder jünger.
Eigentlich eine Erkrankung des Purinstoffwechsels, nimmt die Gicht eine Sonderrolle unter den rheumatischen Erkrankungen ein, und führt den inoffiziellen Titel der wohl schmerzhaftesten Gelenkerkrankung überhaupt. Sie entsteht meistens als Folge von dauerhaft erhöhten Harnsäurewerten, welche in Deutschland bereits bei fast 20 Millionen Menschen zu verzeichnen sind.
Harnsäure ist ein Abfallprodukt des Purinstoffwechsels. Zu viele tierische Lebensmittel, zu wenig Obst und Gemüse, sowie der Verzehr von zu viel Alkohol und Zucker treiben den Anteil der Purine in der Nahrung in die Höhe und gelten als die Hauptverursacher der sogenannten Hyperurikämie (erhöhter Harnsäurewert). Als Folge dieses Überschusses an Harnsäure kann diese nicht mehr ausreichend über die Nieren ausgeschieden werden und lagert sich als Harnsäurekristalle in den Gelenken ab. Diese verursachen dann Schwellungen und können schließlich zu enormen Schmerzen und einem sogenannten Gichtanfall, sowie langfristig zu Nierenproblemen führen.
Nun konnten Wissenschaftler der Universität Boston eine erstaunliche Beobachtung machen. In einer Studie mit über 630 Gichtpatienten konnte beobachtet werden, dass das Risiko einer Gichtattacke nach dem Verzehr von Sauerkirschen um 35 Prozent reduziert werden konnte. Noch bessere Ergebnisse von bis zu 45 Prozent konnten nach Einnahme eines Sauerkirsch-Konzentrates verzeichnet werden.
In einer Studie des US-Landwirtschaftsministerium hatten Wissenschaftler des Weiteren bereits die Beobachtung machen können, dass der Verzehr von Sauerkirschen auch mit dem Rückgang der Harnsäurewerte im Blut in Verbindung zu stehen scheint.
Nicht zuletzt wird Sauerkirschen auch noch eine allgemein positive Wirkung auf die Nierentätigkeit nachgesagt.
All diese Effekte werden auf die verschiedenen sekundären Pflanzenstoffe der Sauerkirsche zurückgeführt, von denen insbesondere die sog. Anthozyane (rot-violette Pflanzenfarbstoffe) verstärkt im Fokus der Wissenschaft stehen. Diese sind schon lange für ihre positive Wirkung auf Herz- und Hirngesundheit, sowie bei Arthritis, Krebs und Diabetes bekannt. Anthozyane sind in der Lage in unserem Körper die beiden Enzyme COX 1 und 2 (Cyclooxigenase) zu hemmen und dadurch sowohl schmerzlindernd , als auch entzündungshemmend zu wirken.


Den höchsten Anteil eben jener Anthozyane, und damit auch das größte entzündungshemmende Potential weist die amerikanische Sorte Montmorency auf. Die Montmorency-Sauerkirsche war seit den 50er Jahren bereits Teil von über 50 Studien bezüglich ihrer gesundheitlichen Eigenschaften und Vorzüge. So konnten Ärzte aus dem Anbaugebiet dieser Kirsche in Michigan seit Jahrzehnten beobachten, wie regelmäßig zur Kirscherntezeit die Gichtpatienten den Praxen fernblieben und weniger Gichtanfälle zu verzeichnen waren.
Um möglichst ganzjährig und mit minimalem finanziellen Aufwand vom Nutzen der Montmorency-Sauerkirsche zu profitieren, empfiehlt es sich auf ein hochwertiges Konzentrat zurückzugreifen, wie es in Deutschland bislang nur von der CherryPLUS-GmbH vertrieben wird.
Erhältlich sind diese Produkte in Apotheken in Kapselform unter der PZN-Nummer: 10312723 oder in flüssiger Form als Konzentrat unter der PZN: 10312752. Die Produkte sind auch direkt über den Hersteller im Internet unter http://www.cherryplus.com zu beziehen.

16.09.2014 12:40

Das könnte auch Sie interessieren:

Gicht:

Gicht - die neue Volkskrankheit
Gicht, früher bekannt als die Krankheit der Könige und der Reichen, ist längst zu einer Volkskrankheit geworden. Etwa 10 Millionen Deutsche haben erhöhte Harnsäurewerte, die zu äußerst schmerzhaften Gichtanfällen führen können. Bei erhöhten...

GICHT - nicht mehr die Krankheit der Könige und Aristokraten...
Gicht ist eine der ältesten bekannten Krankheiten. Den Ägyptern war diese Krankheit schon 2640 vor Christus bekannt und der antike griechische Arzt Hippokrates nannte die Gicht die „Fußzange“. Die Krankheit, die ehemals die Reichen betraf, die...

Tag der gesunden Ernährung am 7. März Reformhaus® unterstütz...
Hamburg, 26. Februar 2015 – Etwa 1,6 Millionen Deutsche haben Gicht. Bis zu fünf Millionen leiden an Rheuma. Den beiden chronischen Volkskrankheiten gemein ist, dass sie mit einer natürlichen, überwiegend pflanzlichen Ernährung positiv beeinflusst...

Sauerkirsche:

Mit Sauerkirschen gegen Schlafprobleme
Schlafmangel ist eines der häufigsten Leiden in Deutschland, speziell in der berufstätigen Bevölkerung. Stress und ein ungesunder Lebenswandel sind die Hauptverursacher. Dauerhafter Schlafmangel kann die Lebensqualität massiv einschränken und vor...

Sauerkirschen in der Arthritisbehandlung
In Deutschland leiden ca. 9 Millionen Menschen an einer rheumatischen Erkrankung. Speziell die sog. rheumatoide und Osteoarthritis als Folge von gestörten Autoimmunprozessen bereiten vor allem älteren Menschen häufig massive Schmerzen und können...

Rheuma:

Studien belegen - Natürliche Knorpelschutzsubstanzen wirksam...
Gelenkverschleiß ist nicht nur schmerzhaft, er ist auch chronisch und nach dem heutigen medizinischen Wissensstand nicht heilbar. Demzufolge steht im Vordergrund der Bemühungen die Symptomkontrolle, also die Behandlung der Schmerzen und Entzündung....

Was weg ist weg – Ein Fakt, der bei Gelenkverschleiß im Knie...
Gesunde Gelenke brauchen einen gesunden Knorpel. Nur so können sie reibungslos funktionieren. Ist das nicht mehr gewährleistet, kommt es zum Gelenkverschleiß, der sich in der Regel schleichend zu einer Arthrose entwickeln wird. Dieser Prozess ist...

Mehrwert für Anwender von natürlichen Gelenkbausteinen – Pos...
Millionen Menschen mit Verschleißerscheinungen und Arthrose der Gelenke bauen zur Stabilisierung ihrer Gelenkknorpel und zur Bekämpfung der Symptome auf natürliche Gelenkbausteine. Und das aus guten Gründen. Natürlich haben die Gelenkbausteine...

Alternativmedizin:

Der ausgehende Winter - Mit eHomöopathie gegen die Grippe
Gerade der ausgehende Winter ist noch einmal die Zeit, in der viele an Erkältungen oder sogar der "echten" Grippe, der Influenza, erkranken. Bei Halsschmerzen, Fieber oder Husten ist der Griff zum Antibiotikum aber nicht immer erforderlich....

Gesundheitstankstelle für das Personal
Präventive und kurative Lichtanwendung als Teil des Betrieblichen Gesundheitsmanagements in Berlin vorgestellt Neues Denken und Handeln sind in der Medizin besonders dort erforderlich, wo konventionelle Methoden versagen. Schaut man sich die...

3. Vogtländischer Kongress Naturgemäße Biologische Medizin -...
Am 21. Mai 2016 findet der 3. Vogtländische Kongress für „Naturgemäße Biologische Medizin“ in der Vogtlandhalle Greiz (Gr. Saal, 9.30-18 Uhr) statt. Im Fokus der Veranstaltung für Patienten und Ärzte steht dieses Jahr das Thema: „Gesunde Kinder,...

Gicht – Die Schmerzattacken der heutigen Wohlstandskrankheit
Gicht ist eine Stoffwechselstörung, bei der der Körper zu viel Harnsäure produziert. Harnsäure ist ein Abbauprodukt unseres Körpers und wird bei der Aufspaltung von Purinen gebildet. Purine sind Eiweißverbindungen, die in den Lebensmitteln...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


CherryPLUS GmbH

CherryPLUS GmbH
Reisholzer Werftstraße 76
40589 Düsseldorf
Tel. 0211 95 76 18 46


Die CherryPLUS-GmbH ist ein junges, innovatives Unternehmen aus dem Düsseldorfer Süden, welches sich als erstes deutsches Unternehmen Produkten auf Basis der Montmorency-Sauerkirsche im Rahmen der Gesundheit verschrieben...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info