Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Urlaub & Reise

Mit dem neuen Genussführer durch das Fichtelgebirge - Kulinarik-Tipps, Rezeptideen & Heimatgeschichten

Fichtelberg/München, 4. März 2015. Unterwegs auf dem Kartoffel-Pfad, den kulinarischen Spuren Jean-Pauls oder durch das poetisch-pädagogische Roggen-Museum entdecken Besucher und Einheimische die kulinarische Vielfalt des Fichtelgebirges.
Neben Einkehrtipps von der Wildkräuterküche bis hin zu deftiger Hausmannskost serviert der neue Genussführer schmackhafte Rezepte zum Selbstausprobieren oder Wander- und Ausflugsziele auf dem "Silbertablett" - oder im Fichtelgebirge besser gesagt auf dem Porzellanteller.

Inmitten der Genussregion Oberfranken mit der höchsten Bäckerei-, Metzgerei- und Brauereidichte der Welt verwöhnen die zwölf IHK-zertifizierten Wild-Kräuterköche sowie der Wildkräuter-Bäcker, -Metzger und -Destillateur der Initiative "Essbares Fichtelgebirge" mit hochwertigen Kreationen aus wildwachsenden Kräutern und Blüten wie Giersch, Bärwurz oder Hirschholunder. Passend dazu verrät der Genussführer beispielsweise wie ein Erbsen-Cappuccino am besten gelingt. Ein richtiges Wirtshaus-Schmankerl der Region genießen Freunde zünftiger Küche mit dem sogenannten Kronfleisch, das mittlerweile wieder in 13 urigen Gasthäusern stilecht auf einem rustikalen Holzbrett, mit reschem Bauernbrot und scharfem Meerrettich aufgetragen wird.

© Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V.

[Großes Bild anzeigen]

Kulinarisch Ausgefallenes kredenzt auch Beate Roth mit ihren Jean-Paul-Menüs, für die sie verschiedene Gerichte wie etwa Hoppelpoppel, Schnepfendreck oder abgetriebene Wespennester aus den Werken des fränkischen Literaten nachkocht. Mehr über den kuriosen Vertreter der Romantik erfahren Interessierte entlang des Jean-Paul-Wegs, der auf rund 200 Kilometer und begleitet von unterhaltsamen und lehrreichen Aphorismen durch das ganze Fichtelgebirge führt. Ganz im Sinne Jean Pauls "Mich quält ein Ort, wo die Bürger nichts haben, worin sie sich betrinken können" stärkt unterwegs ein kühles Jean-Paul-Bier die Wanderer. Neben der Jean-Paul-Kreation überraschen im Fichtelgebirge etwa auch das Erotik-Bier oder das speziell von Braumeisterinnen gebraute Frauenbier die Gaumen der Genusstrinker. Als feste Instanz gehört das prickelnde "Zoigl" in die Gasthäuser der Region. Für noch mehr Bierkultur geht es beispielsweise auf den Spuren der Brauereihistorie in die Bayreuther Katakomben unter die Stadt. Unterirdisch führt auch "Sack's Destille" seine Gäste durch die Weißenstädterfelsenkeller bevor sie feinen Vogelbeer- oder Kräuterlikör verköstigen.

Ein weiterer Tipp aus dem Genussführer ist etwa der Kartoffelpfad, dem Interessierte auf rund zwölf Kilometern durch die Felder- und Waldlandschaft des Fichtelgebirges folgen, um am Ende in das liebevoll gestaltete Kartoffelmuseum zu gelangen. Auch das pädagogisch-poetische Informationszentrum "ROGG-IN" hält allerlei Wissenswertes zur kulturgeschichtlichen und ernährungsphysiologischen Bedeutung des Roggenkorns bereit. Brot-Meditation, "Schleuse des Halbwissens" und eine eigens angelegte "Drei-Felder-Wirtschaft" im Roggengarten sensibilisieren Besucher für eine höhere Wertschätzung des Getreides sowie einen respektvollen und nachhaltigen Umgang mit Brot. Als Europas größtes Spezialmuseum zeigt das Porzellanikon auf dem Gelände der ehemaligen Rosenthal-Fabrik den gesamten Prozess der Herstellung von der Aufbereitung des Kaolin-Feldspat-Quarz-Gemischs über die Anfertigung der Gipsformen, bis hin zur Fertigung und Verzierung hautnah.

Der neue Genussführer ist zum Download unter http://www.tz-tichtelgebirge.de/service oder in den Tourist-Informationen und Gasthäusern vor Ort erhältlich. Weitere Informationen zum Kulinarik-Angebot der Region gibt es bei der Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V. unter +49 (0) 9272-96903-0 oder auf http://www.tz-fichtelgebirge.de . Weitere News, Bilder und Videos auf Facebook und Twitter.

Bilder zum Download, Hintergrundinformationen und zusätzliche Pressetexte im Online Media-Center unter http://www.piroth-kommunikation.com .


Über die Ferienregion Fichtelgebirge
Die Ferienregion Fichtelgebirge liegt in Oberfranken / Nordbayern und reicht von Bayreuth im Westen bis zur tschechischen Grenze im Osten, im Norden bis nach Hof und im Süden bis nach Waldsassen in die nördliche Oberpfalz. Das wald- und gesteinsreiche Fichtelgebirge erhebt sich hufeisenförmig auf bis zu 1.000 Meter und gilt als eine der schneesichersten Landschaften Deutschlands. Der Ochsenkopf lockt ganzjährig Urlauber in das beliebte Natur- und Aktivgebiet. Entlang des Fränkischen Gebirgswanderwegs sowie dem Mainradweg erstreckt sich die unberührte Natur und Felsenlandschaft des Geoparks Bayern-Böhmen. Kulturliebhabern ist die Region insbesondere durch die jährlich stattfindenden Wagner- und Luisenburg-Festspiele bekannt. Genussreisende werden verwöhnt mit lokalen Speisen wie Sauerbraten mit Lebkuchensoße oder mit Kräuterspezialitäten von den Partnern des "Essbaren Fichtelgebirges". Entlang der Porzellanstraße geben renommierte Hersteller wie Rosenthal und Hutschenreuther sowie das staatliche Museum für Porzellan, das "Porzellanikon", Einblicke in die lange Tradition der Porzellanherstellung und bieten hochwertiges Porzellan im Direktverkauf. http://www.tz-fichtelgebirge.de

Kontakt
Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V.
Ferdinand Reb
Gablonzer Straße 11
D-95686 Fichtelberg
Tel +49-(0)9272-96903 62
Fax +49-(0)9272-96903 66

Pressekontakt
piroth.kommunikation GmbH & Co. KG
Teresa Schreiner
Tannenstraße 11
D-82049 Pullach bei München
Tel +49-(0)89-55 26 78 90
Fax +49-(0)89-55 26 78 99

Bildmaterial auf Anfrage - Belegexemplar erbeten

Bilddateien:


© Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V.
[Großes Bild anzeigen]

06.03.2015 15:51

Das könnte auch Sie interessieren:

"Schmutzfink", "Angsthase" und "Wetterfrosch" - So viel Fich...
Fichtelberg/München, 10. August 2017. Seit gestern ist die 27. Auflage des Dudens mit 5.000 neu aufgenommenen Wörtern auf dem Markt. Viele freuen sich über die offizielle Anerkennung von "Fake News", "Selfie, "facebooken" & Co. Was die meisten aber...

Gesunder Innovationsgeist im Fichtelgebirge
Fichtelberg/München, 18. Mai 2017. Im neuen ALEXBAD in Bad Alexandersbad kuren die Gäste seit 15. Mai 2017 wortwörtlich im Fichtelgebirge. So liegt es nicht nur mitten in der ursprünglichen Mittelgebirgslandschaft, sondern seine vielen Details von...

Neu: Wellness à la Hippokrates, Cleopatra & Co. Auf GesundZe...
Fichtelberg/München, 10. August 2016. Im Dampfbad entspannen wie die alten Römer, die heilende Wirkung von warmem Sand und Licht im Tempel von Abu Simbel erfahren oder Oasenbaden wie einst Cleopatra – auf GesundZeitReise geht es ab Oktober 2016 im...

Das "Jakobsfest" am Rosenmontag Große Schneemannparty im Fic...
Fichtelberg/München, 26. Januar 2016. Am 8. Februar 2016 lädt Deutschlands größter Natur-Schneemann Jakob wieder zur Rosenmontags-Party ins Fichtelgebirge. Aus einer spontanen Idee heraus entstanden, bauen die Freiwilligen um die Initiatoren Horst...

DIE SCHALTZENTRALE - Erster Coworking Space im Fichtelgebirg...
Fichtelberg/München, 16. August 2017. DIE SCHALTZENTRALE ist ab sofort der neue Treffpunkt für Kreative, Macher und Schaffer im Fichtelgebirge. Der innovative Mix aus Coworking Space, Gewerbezentrum, Werkstätten und Logistikflächen schafft einen...

Tipps vom Automobilclub-Testsieger Mobil in Deutschland e.V....
Der Automobilclub-Testsieger Mobil in Deutschland e.V. gibt Tipps, wie Sie und Ihr Fahrzeug sicher durch die kalte Jahreszeit kommen. Der Herbst neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu und mit Ihm verschwinden auch die letzten wärmeren Tage...

Zahngesund durch den Winter - Wertvolle Tipps gegen Zahnerkr...
Dortmund im November 2015. Winterzeit ist die Zeit der Kälte und damit auch des Genusses von Zitrusfrüchten und heißen Weingetränken zum Aufwärmen – für den Menschen ein Genuss, für den Zahn ein Verdruss. Die meisten unterschätzen die Schäden,...

Kirchen-Roadtrip im Fichtelgebirge - Prächtiger Barock zum L...
Fichtelberg/München, 5. April 2016. Kunst- und Kulturliebhaber, die zum Lutherjahr die Geschichte der Reformation nicht in Büchern studieren, sondern sie hautnah und in Farbe erleben wollen, reisen am besten mit dem Auto durch das landschaftlich...

Entenhausen zum Anfassen - Fichtelgebirge feiert 50 Jahre Lu...
Fichtelberg/München, 4. September 2017. Dagobert, Donald und Micky feiern 2017 mit ihren großen und kleinen Freunden ein besonderes Jubiläum: 50 Jahre Lustiges Taschenbuch. Am 1. September erschien die erste Sonderveröffentlichung mit den besten...

Cool bleiben: Toshiba gibt Tipps, wie Arbeitnehmer ihr Noteb...
Mobiles Arbeiten bei warmen Temperaturen? Kein Problem! Es sollten allerdings ein paar Dinge beachtet werden. Neuss, 20. Juni 2017 – Sommer, Sonne und blauer Himmel. Pünktlich zum morgigen Sommeranfang kann der Arbeitsplatz auch einmal nach...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Tourismuszentrale Fichtelgebirge


Tourismuszentrale Fichtelgebirge


Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V.

Ferdinand Reb

Gablonzer Straße 11

D – 95686 Fichtelberg

Tel  +49-(0)9272-96903-0

Fax  +49-(0)9272-96903-66

Über die Ferienregion Fichtelgebirge Die Ferienregion Fichtelgebirge liegt in Oberfranken / Nordbayern und reicht von Bayreuth im Westen bis zur tschechischen Grenze im Osten, im Norden bis nach Hof und im Süden bis nach...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info