Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

Mitra - Pflegedienst - "Wir mögen keine leeren Worte"

Das Team um Maryam Parvari meint es ernst mit seinem Auftrag: die Pflegebedürftigen Zuhause gut zu versorgen. "Die Menschen, die wir pflegen und betreuen, sollen sich rundherum wohlfühlen.
Damit das keine leeren Worthülsen bleiben, ist jeder Tag aufs Neue eine Herausforderung - in der qualitativ soliden, fachlich und menschlich guten Pflege und Betreuung", sagt Maryam Parvari, die Geschäftsführerin des Mitra- Pflegedienstes. Sie achtet mit ihrem Team darauf, die betriebswirtschaftlichen Erfordernisse mit dem notwendigen ethischen Handeln in der Pflege stets im Gleichgewicht zu halten. "Im Zweifel sind wir für den Pflegebedürftigen da und sorgen dafür, dass ihm die nötigen Pflegemaßnahmen und Aktivitäten zugute kommen“,
sagt sie in diesem Zusammenhang.

Erfahrungen sind das wichtigste Kapital der vergangenen Jahre
Der ambulante Pflegedienst Mitra wurde im September 2011 gegründet. Wir haben seitdem viel in diesen Jahren hinzugelernt - fachlich und menschlich.

Mitra-Pflegedienst - Mitarbeiter

[Großes Bild anzeigen]
Maryam Parvari ist von Anbeginn die Geschäftsführerin. Sie hat zuvor ihre Erfahrungen in anderen Pflegeeinrichtungen gesammelt, darunter auch in Führungspositionen. "Ich habe vor allem in den letzten Jahren gelernt, meine Mitarbeiter noch mehr zu ermutigen, ihre eigenen Stärken im Unternehmen einzubringen - für die eigene Entwicklung und zum Wohle der Pflegebedürftigen," sagt sie. "Wir möchten unseren Pflegebedürftigen ermöglichen, sich trotz mancher Einschränkung noch aktiv am Leben zu beteiligen, ebenso aktiv am Pflegeprozess mitzuwirken."
Der Pflegealltag ist gut organisiert: Es existiert eine detaillierte Ablaufplanung, und: die Wünsche und Bedürfnisse der einzelnen Pflegebedürftigen werden sensibel berücksichtigt. "Uns ist der Respekt vor den älteren Menschen wichtig, der Generation, die unsere Eltern und Großeltern sind", sagt M. Parvari in diesem Zusammenhang. Im Leistungspaket ist auch die Sterbebegleitung enthalten - eine sehr intensive und äußerst sensible Betreuung, die viel menschliches Verständnis und Hingabe seitens der Mitarbeiter erfordert. Zudem: "Wir sind in der Lage, Menschen aus anderen Nationalitäten und Ländern zu betreuen", sagt M. Parvari. Und weiter: "Uns ist es wichtig, die Menschen so zu akzeptieren, wie sie sind- in ihren individuellen Besonderheiten, ihrer unterschiedlichen sozialen und kulturellen Herkunft und ihrer mitunter verschiedenen nationalen Zugehörigkeit."

Betreuungs-und Entlastungsleistungen seit 01. Januar 2015 – Mitra Pflegedienst kann den Pflegebedürftigen noch mehr Gutes tun
Seit Januar 2015 können Pflegebedürftige mit körperlichen Beeinträchtigungen ebenfalls zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen in Anspruch nehmen. Das Team um M. Parvari sieht darin nicht nur die Möglichkeit, mehr für die Pflegebedürftigen zu tun. "Wir freuen uns natürlich darüber, wenn wir jetzt noch ein wenig mehr Zeit zur Verfügung haben, den Einkauf unserer Patienten zu unterstützen oder mit ihnen einmal mehr spazieren zu gehen. Manchmal wollen die Menschen auch nur, dass wir ihnen zuhören, ihnen unsere ungeteilte Aufmerksamkeit schenken", sagt M. Parvari.

Gesprächskreis für Angehörige – Ausdruck des „sich Kümmerns“
Der Gesprächskreis für pflegende Angehörige ist inzwischen zu einer Institution geworden. Er ist aus den Erfahrungen heraus entstanden, dass sich pflegende Angehörige mit anderen Personen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden, austauschen wollen. Das abgestimmte Zusammengehen von Mitarbeitern des Pflegedienstes, Angehörigen und Pflege- sowie Hilfsbedürftigen trifft auf große Zustimmung im Wirkungsbereich des Pflegedienstes Mitra.

Bilddateien:


Mitra-Pflegedienst - Mitarbeiter
[Großes Bild anzeigen]

17.03.2015 16:51

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Pflege:

Pflegekräfte müssen besser bezahlt werden
Was Frau Merkel vor einem Jahr nun endlich ganz offiziell aussprach, wissen die Heimbetreiber und Fachkräfte schon länger. Doch trotz seit Januar 2017 geltenden Mindestlohn, steht die Forderung nach „Pflegekräfte müssen besser bezahlt werden“ immer...

Diese Pflegeleistungen verfallen zum 31.12.2017 – und diese ...
Viele Pflegebedürftige und Angehörige müssen gut mit ihren finanziellen Mitteln haushalten. Umso wichtiger ist es, dass sie die Leistungen der Pflegekasse optimal ausschöpfen. pflege.de gibt Tipps, welche Leistungen sie noch 2017 ausschöpfen...

Pflegeimmobilie statt Eigentumswohnung: Ihre Vorteile einer ...
Mit einer Pflegeimmobilie lässt sich die private Altersvorsorge auf ganz besondere Art und Weise treffen. Ohne größeres Risiko und mit besonders starken Vorteilen lässt sich die Zukunft auf einen sicheren Sockel stellen. Bisher sind...

Betreuung:

Pflegeimmobilie: Ihre Sicherheit für jetzt und in der Zukunf...
Kapital in Immobilien anzulegen, ist von jeher keine schlechte Idee, bietet diese Anlagemöglichkeit doch eine gute Rendite. Als besonders sicher und vor allem risikoarm gilt hingegen eine Anlage in eine Pflegeimmobilie: Ihre Sicherheit für jetzt...

Zahl der Pflegebedürftigen nimmt weiterhin stark zu
Der demografische Wandel macht sich gerade im Bereich der Pflege deutlich bemerkbar. So ist es nicht verwunderlich, dass die Zahl der Pflegebedürftigen weiterhin stark zunimmt. Es dürfte längst kein Geheimnis mehr sein, dass unsere Gesellschaft...

Martina Lippert: Ich war oft wie ein Segelboot – mit den Wel...
Martina Lippert passt in keine Schublade. Sie ist willensstark, kennt genau ihre Ziele. Und sie ist ein herzlicher Mensch, versteht sich zudem auf Humor, ist neugierig auf andere Menschen. Diese Zielstrebigkeit, ihr unbedingter Wille, Dinge zu...

Patient:

Berliner Startup Medlanes sorgt für Boom von Hausarztbesuche...
Berlin, 16.01.2018    Täglich gibt es fast 500 Anrufe, täglich sind mehr als 100 qualifizierte Haus- und Fachärzte unterwegs zu den Patienten nach Hause: Das Berliner Medizinnetz Medlanes sorgt seit Jahresbeginn für einen Boom von ärztlichen...

Neues LOGBUCH-Modul: DYNAMED stellt Stations- und Funktionss...
Der Berliner Software-Hersteller DYNAMED erweitert seine Krankenhauslogistik-Software LOGBUCH um den neuen „Stations- und Funktionsstellenmonitor“. Das Modul bietet sowohl dem Pflegepersonal als auch Patienten alle wichtigen Informationen zu...

Angehöriger:

Ramona Matschy – individuell pflegen und betreuen bleibt für...
Ramona Matschy ist mit ihrem Team mit viel Energie in den Januar 2016 gestartet. In diesem Jahr sind die Herausforderungen besonders groß. Nach dem Pflegestärkungsgesetz II soll der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff ab 01. Januar 2017 eingeführt...

Betreuungs- und Entlastungsleistungen spielen beim Ambulante...
Das Team um Barbara und Jörg Wenders freut sich über die neuen Möglichkeiten, die seit dem 01. Januar dieses Jahres in Kraft getreten sind: zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen können jetzt auf alle Pflegebedürftigen ausgedehnt werden....

Entlastungsleistung:

Entlastungsleistungen in der Pflege werden wenig genutzt
Bochum: Pflegebedürftige, die Leistungen der ambulanten Pflege erhalten, haben zusätzlich Anspruch auf einen Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro monatlich - etwa für Unterstützung und Hilfe im Alltag. Dieser Betrag wird jedoch von den...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Mitra Pflegedienst

Mitra Pflegedienst
Inhaberin: Maryam Parvari
Lister Kirchweg 1
30163 Hannover
Telefon: 05 11-39491345
Telefax: 0511 - 39 49 13 46
E-Mail:
Internet: www.mitra-pflegedienst.de

Der Mitra - Pflegedienst ist auf dem Gebiet der Kranken – Alten- und Intensivpflege tätig. Des Weiteren zählen dazu: die Verhinderungspflege, die hauswirtschaftliche Versorgung und die 24 – Stunden – Bereitschaft. Der Pflegedienst...

mehr »

zur Pressemappe von
Mitra Pflegedienst

weitere Meldungen von
Mitra Pflegedienst

Nachfrage nach guter Pflege in und um Hannover hält an

mehr »

Agentur Kontakt:


Dr. MüllerConsulting
www.dr-mueller-consulting.de

Uwe Müller
Dipl.-Ing.(FH); Dr.rer.pol.
Am Waldesrand 20
D-16348 Wandlitz
Mobil: +49 (0) 175 - 22 50 474
Fax: +49 (0) 32 12 - 22 50 474
E-Mail:

Uwe Müller arbeitet als freier Journalisit und Autor. ...

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info