Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» PR-Paket buchen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

Nach der Reform ist vor der Reform: Zahl der Pflegebedürftigen steigt stärker als erwartet

Der am 17.11.2015 vorgestellte "BARMER GEK Pflegereport 2015" verdeutlicht, dass die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Deutschland stärker als bisher vorausgesagt steigen wird.
Im Jahr 2060 werden geschätzt 4,52 Millionen Menschen gepflegt werden. Das sind 221.000 mehr, als bisherige Prognosen erwarten ließen.
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk geht unter Berücksichtigung zahlreicher Datenquellen sogar von rd. 5 Mio. pflegebedürftige Menschen im Jahr 2050 aus. Davon rd. 3 Mio Menschen mit dementiellen Einschränkungen.
Aufgrund dieser Datenlage ist es unvermeidlich, die bereits beschlossenen Pflegestärkungsgesetze (PSG I und II) durch ergänzende Leistungsausweitungen, v.a. bezüglich der Auflösung des Pflegenotstandes und der kommunalen Quartiersentwicklung, vorzunehmen.
Der "Barmer GEK Pflegereport 2015" hat die von Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk erhobenen Forderungen zur Gestaltung eines der demografischen Entwicklung gerecht werdenden Pflege- und Unterstützungssystems eindrucksvoll bestätigt. Eine Pressemitteilung vom 16.11.2015 hat die Reformvorstellungen bereits näher präzisiert - siehe dazu die Texte "Pflegenotstand: Konkrete Maßnahmen zur schnellen Auflösung erforderlich" in der Pressemitteilung vom 16.11.2015 > http://www.pro-pflege-selbsthilfene....61115pressemitteilung.php sowie im Forum > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=3&t=21363


Werner Schell
Dozent für Pflegerecht, Vorstand von Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk

18.11.2015 08:08

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Pflegenotstand:

Aktuelle Medienberichte: „Schlechte Heime für teures Geld - ...
"Schlechte Heime für teures Geld - Pflegekräfte überfordert", so lauten zahlreiche aktuelle Medienberichte. Vieles ist längst bekannt und hatte zur Folge, dass immer wieder Verbesserungen der Pflege - Rahmenbedingungen eíngefordert wurden sind....

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk informierte am 01.06.2016 d...
Werner Schell, Vorstand von Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk, erläuterte die Aktivitäten in groben Zögen wie folgt: Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk versteht sich als unabhängige und gemeinnützige Interessenvertretung (Lobby) für...

Neusser Pflegetreff am 27.04.2016 - Arzneimittelversorgung d...
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk lädt zum (24.) Pflegetreff, am 27.04.2016, 16.00 - 18.00 Uhr, im Jugendzentrum "Kontakt Erfttal" (großer Saal), Bedburger Straße 57, 41469 Neuss-Erfttal, ein. Das Thema des Treffs: Arzneimittelversorgung der älteren...

Barmer:

Healthcare in Motion beim Deutschen Sportabzeichen
Dr. Klaus Gerlach unterstützt mit dem onCue Healthcare Team den Landessportbund Der erste Aktionstag zum Deutschen Sportabzeichen des Landessportbundes Rheinland-Pfalz auf dem Sportgelände der Gutenberg-Universität in Mainz am 25. August war mit...

Pflegebedürftige:

Pflegedienst Ute Grüner stärkt Betreuungsleistungen und entl...
Das erste Pflegestärkungsgesetz zeigt Wirkung. Seitdem 01. Januar 2015 gibt es vermehrt Anfragen von Pflegebedürftigen und deren Angehörigen, was genau dahinter steckt, und wer Anspruch auf diese Leistungen hat. Dieses Interesse spürt auch der...

Erstes Pflegestärkungsgesetz – mehr Leistungen, höhere Beitr...
Der Bundestag hat vor kurzem das erste von zwei Pflegestärkungsgesetzen beschlossen. Die Ziele, die damit verfolgt werden, sind: Leistungen verbessern, die Bedürfnisse der Pflegebedürftigen und ihrer Angehörigen spezifischer berücksichtigen, die...

Pflegereform:

Gute Pflege nur mit genügend Pflegepersonal möglich
"Gute Pflege setzt voraus, dass genügend Pflegekräfte eingesetzt werden, die für ihre anspruchsvolle Arbeit auch ausreichend Zeit haben." - Ein neues Berufsgesetz (PflBG) oder ein Herumbasteln an der Fachkraftquote werden den Pflegenotstand nicht...

Geschenkementalität der GroKo verletzt die Generationengerec...
Kritiker finden, die Große Koalition (GroKo) habe bei der Krankenhausreform und anderen Verbesserungen allzu sehr die Spendierhosen an. "Gröhe ist vielleicht einer der teuersten Gesundheitsminister, die das Land je hatte", sagt etwa der...

Pflegereform 2016/2017: Leistungen im Jahr 2016 und Besitzst...
Die Pflegereform ist zurzeit in aller Munde. Viele Senioren fragen sich, ob und was sich für sie dadurch ändert. Der bei amazon erschienene Ratgeber "Gut informiert für die Pflege zu Hause" beantwortet diese Fragen übersichtlich und...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk

Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk
Unabhängige und gemeinnützige Initiative
Vorstand: Werner Schell
Harffer Straße 59, 41469 Neuss
Telefon 02131 - 150779
E-Mail:
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de

Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk versteht sich als Lobby Interessenvertretung für pflegebedürftige und behinderte Menschen Patienten bzw. ihrer Rechtsvertreter / pflegenden Angehörigen und ist bei Bedarf um Beratung...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info