Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Immobilien

Natürlich aufgeputzt: Gesund leben mit Lehm

Immerhin 1.300 bis 1.900 Stunden scheint in Deutschland durchschnittlich die Sonne pro Jahr.
Auch jetzt, im schönen Altweibersommer zieht das schöne Wetter einen wieder öfter raus in die freie Natur – in Wälder oder an Seen und Flüsse. Nirgendwo sonst ist die Luft so sauber und frisch. Doch den Großteil des Alltags verbringen die meisten in einem weniger grünen Umfeld. Ob zuhause, im Büro oder beim Einkaufen – jeder ist ständig von Wänden und Decken umgeben. Häufig dunsten Baustoffe und Möbel in geschlossenen Räumen schädliche Substanzen aus, die man teilweise nicht einmal riechen kann. Wohngesunde Materialien – wie beispielsweise Lehmputze – sind deshalb stark nachgefragt.

Den „Rundumwohlfühleffekt“ von Lehmputzen bemerken Bewohner zum Beispiel im Sommer. Wenn die Sonne vom Himmel brennt, macht sich draußen schnell Urlaubsstimmung breit. In den aufgeheizten Wohnräumen oder im Büro verschlechtert sich dagegen die Laune. „Drückende“ Temperaturen und stickige Luft belasten den Kreislauf und die Konzentration. Hier punkten Lehmputze durch ihre bauphysikalischen Eigenschaften. Sie speichern Wärme und geben diese gleichmäßig bei Bedarf wieder ab.

Wohngesundheit liegt im Trend. Daher ist Lehm als Putz auf Wänden wieder stark im Kommen. Der Allrounder reguliert die Wärme und Luftfeuchte im Haus.

[Großes Bild anzeigen]

Zugleich regeln Lehmputze die Luftfeuchtigkeit. Aufgrund ihrer Porenstruktur können sie die Feuchtigkeit aus der Raumluft gut aufnehmen und lagern. Ist das Klima zu trocken, wird die Feuchte wieder in den Raum abgegeben. So ist die Luft, das „wichtigste Lebensmittel“ der Menschen, immer in der richtigen Balance – ein Rezept gegen chronische Schlappheit im Sommer und Erkältungen im Winter. Auch Schimmel hat bei diesem ausgewogenen Klima kaum eine Chance.

Noch aus einem anderen Grund sind Lehmputze bei Häuslebauern sehr beliebt: das Produkt ist rein ökologisch und vollkommen frei von Schadstoffen. Andere Baustoffe und Möbel können unbemerkt giftige Substanzen absondern. Diese beeinträchtigen das Wohlbefinden und machen nicht selten krank. Lehmputze sind dahingegen vollkommen ökologisch und schadstofffrei. Sie bestehen aus Sand und Lehm, der getrocknet und gemahlen wurde.

Seine Natürlichkeit strahlt der Wandbelag auch optisch aus. Die Farben sind warm, weich und zurückhaltend. Sie entstehen allein durch mineralische Pigmente. Keinerlei Lösemittel oder Konservierungs- und Kunststoffe sind enthalten. Gestalterisch lässt sich die Wandoberfläche mit Lehm auf verschiedenste Art strukturieren. Egal, ob mit Wellen, Streifen oder Schablonenmustern – der Baustoff verbreitet stets Harmonie. Dabei taugen Lehmputze, wie sie beispielsweise Baumit aus Bad Hindelang anbietet, sowohl für Wohn- und Schlafzimmer als auch für Küche und Bad. Einzige Ausnahme sind die Bereiche um Waschbecken, Dusche und Badewanne, die besser gefliest werden sollten. Bis auf Tapeten eignen sich alle Untergründe zum Auftrag.

Mit ein paar zusätzlichen Kniffen wie richtig Lüften und Heizen sowie Rollos oder Jalousien als Sonnenschutz vor den Fenstern hat man dank des anwendungsfreundlichen und naturbelassenen Baustoffs stets ein ideales Raumklima. Das wirkt sich dauerhaft positiv auf die Gesundheit aus.

Weitere Informationen gibt es unter http://www.baumit.com

Bilddateien:


Wohngesundheit liegt im Trend. Daher ist Lehm als Putz auf Wänden wieder stark im Kommen. Der Allrounder reguliert die Wärme und Luftfeuchte im Haus.
[Großes Bild anzeigen]

03.11.2015 16:22

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Wärme:

Gewerbeenergie von Bürger speichern Energie eG ist immer gün...
Unternehmen profitieren immer weniger von Energieausschreibungen, dabei binden diese sich oft an langfristige Verträge. Der Strompreis ist so günstig, was soll da noch großartig eingespart werden können? Umlagen, Abgaben und Netzentgelte machen...

Klima:

Klimadetektive in der Schule - Umweltbüro Nord präsentiert 3...
(pur). Das ganze große Klima-Thema in die Schule holen – und dabei nicht resignieren, wenn die Klimaschutzpolitik mal wieder auf der Stelle tritt. Gemeinsam Energiefresser aufspüren oder dem Papierverbrauch und der Pausenversorgung auf den Grund...

Schlechteste Weinernte in Europa seit über 50 Jahren:
Europäische Union fördert neue Lösungsansätze in der Region Saale-Unstrut (Sachsen-Anhalt) Extreme Witterungsverhältnisse haben der Weinlese in diesem Jahr in vielen Regionen in Deutschland zu einem ungewöhnlich frühen Ende verholfen. Starker...

Heizkosten senken, Klima schonen
Sieben praktische Tipps zum richtigen Heizen Anfang Oktober beginnt die Heizperiode. In manchen Haushalten heißt das: Heizung aufdrehen und gut. Andere wiederum behelfen sich mit Wolldecken und Pullis, um die Heizkosten möglichst gering zu...

Putz:

Aufräumen ist angesagt, wenn man nasse Füße bekommen hat
Was in Groß Düngen bei Hildesheim passiert ist, bringt Hausbesitzer immer wieder zum Verzweifeln. Regenwasser dringt bei Überschwemmungen in Wohn- und Kellerräume ein und schädigt langfristig Gebäude außen und innen durch eindringende Feuchtigkeit....

Zuhause entspannt durchatmen: Gesund wohnen mit Kalkputzen
Wohnen, Arbeiten, Schlafen – rund 80 Prozent seiner Lebenszeit verbringt der moderne Mensch in geschlossenen Räumen und zwar überwiegend im eigenen Zuhause. Entsprechend groß ist das Interesse am gesunden Bauen und Wohnen. 91 Prozent aller...

Lehm:

Natürliche Klimaanlage: Lehmputze regulieren Wärme und Luftf...
Wenn die Sonne vom Himmel brennt, macht sich draußen schnell Urlaubsstimmung breit. In den aufgeheizten Wohnräumen oder im Büro verschlechtert sich dagegen die Laune. „Drückende“ Temperaturen und stickige Luft belasten den Kreislauf und die...

Wände aus Stampflehm: Natürliche Klimaanlage und Kunstobjekt...
Lehm ist der älteste Baustoff der Menschheit und hat sich über Jahrtausende behauptet. Heute wird er ganz bewusst wieder eingesetzt. Nicht nur in der Sanierung historischer Bauten, sondern insbesondere im spannenden Kontext moderner Architektur....

Erde als Inspiration: Bauen mit Lehm - Die große conluto Hau...
Blomberg, den 01.06.2011: Bereits zum fünften Mal öffnet am 18. Juni zwischen 11 und 18 Uhr der Lehmbaustoffhersteller conluto seine Türen. Die jährliche Hausmesse auf dem Produktionsgelände in Blomberg-Istrup hat sich in der Branche längst als ein...

Schutzwall gegen Pilzbefall: Feuchtigkeit und Schimmel verme...
Wo gewohnt wird, entsteht Feuchtigkeit. Egal, ob beim Waschen, Duschen, Kochen oder Atmen – jedes Mal produzieren Bewohner Wasserdampf. Feuchte kommt aber nicht nur vom Menschen selbst, sondern auch von draußen. Durch Schwachstellen am Haus bahnt...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Schaal.Trostner Kommunikation GmbH

Baumit GmbH
Reckenberg 12
87541 Bad Hindelang
Tel: (08324) 921-0

Kurzporträt Baumit Baumit ist ein bundesweit tätiger Markenanbieter für Dämm-, Farb-, Putz-, und Saniersysteme. Der Baustoffproduzent mit Hauptsitz in Bad Hindelang verfügt über zehn Werksstandorte in Deutschland. Mit...

mehr »

zur Pressemappe von
Schaal.Trostner Kommunikation GmbH

weitere Meldungen von
Schaal.Trostner Kommunikation GmbH

Schutzwall gegen Pilzbefall: Feuchtigkeit und Schimmel vermeiden [+Bild]

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info