Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Handel & Wirtschaft

Neuartige Biokunststoff-Produkte gegen Plastikmüll und BPA-Gesundheitsgefährdung

Die Firma NatureInside GmbH aus Hamburg hat sich zur Aufgabe gemacht Industrie und Handel innovative Lösungen anzubieten, um Produkte aus petrochemischen Werkstoffen durch leistungsstarke PLA-Biokunststoffe zu ersetzen.
Das seit Oktober 2014 bestehende Unternehmen hat bereits seit zwei Jahren vor der Gründung mit seinen Partnern an den Produktentwicklungen gearbeitet.

Ziel war es besondere Bedürfnisse zu eruieren und dafür Lösungen anzubieten, z.B. im Bereich Lebensmittel-verpackungen und Plastikmüll-Problematik. Voraussetzung war dabei, dass die PLA-Biokunststoffe (Polylactic Acid) natürlich aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen werden, biobasiert, bioabbaubar, kompostierbar gem. EN 13432, BPA-frei und auch für den Lebensmittelkontakt geeignet sind. Die Kompostierbarkeit bezieht sich dabei teilweise auf die industrielle Kompostierung und teilweise auf die Heimkompostierung.

Zum Angebot gehören z.B. eine ganz neue PLA-Biokunststoff-Folie, die vor allem aufgrund ihrer Barriere-Eigenschaften zum Schutz von Aroma und Haltbarkeit einzigartig ist und jetzt endlich ganz neue Horizonte besonders auch für Lebensmittelverpackungen ermöglicht. Tragetaschen 100% biobasiert die sich neben ihrer einzigartigen Ökobilanz durch eine besonders hohe Tragkraft, Stabilität, Reißfestigkeit, Waschbarkeit und Langlebigkeit auszeichnen und so Plastik- und Papiertüten sinnvoll ersetzen können. Außerdem auch Einwegbecher mit hoher Hitzebeständigkeit, die den Gebrauch mit Heißgetränken ermöglichen, was bis dato mit Biokunststoff-Bechern unmöglich war. Zu den neusten Weiterentwicklungen gehören Kaffeekapseln und Trinkflaschen inkl. Verschluss für den einmaligen Gebrauch. Alles komplett aus PLA-Biokunststoffen primär aus Cassava-Wurzelknollen hergestellt und damit nicht Bestandteil der Nahrungskette.

„In anderen europäischen Ländern existieren bereits viel konsequentere gesetzliche Regularien und Verbote in Bezug auf Plastikmüll und die Gefahr der BPA-Gesundheitsbedrohung, z.B.

in Frankreich, Italien, Irland und Skandinavien, da ist es naheliegend, dass diese zeitnah auch in Deutschland gelten könnten“ meint NatureInside-Geschäftsführer Cristian Mager“. „Somit empfiehlt es sich für Unternehmen nicht auf den Tag X mit einer Umstellung auf Biokunststoff-Alternativen zu warten, sondern jetzt auch im Sinne ihrer Kunden mit Ihren stetig steigenden Anforderungen bzgl. Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit bei Ihren Käufentscheidungen zu handeln“, so Mager weiter.

03.02.2015 08:44

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Biokunststoff:

Sprießende Biokunststoffe: Ceresana untersucht den europäisc...
Beim Symbol-Umweltthema Einweg-Tragetaschen aus Kunststoff zeigen sich die ersten Auswirkungen der entsprechenden EU-Richtlinie: Die meisten Staaten der Europäischen Union haben mittlerweile Vorschriften, um den Verbrauch von Kunststoff-Tüten zu...

Grünes Wachstum: Ceresana veröffentlicht neuen Report zum We...
Folien aus Kartoffelstärke, Fasern aus Milchsäure, Einweg-Geschirr aus Zuckerrohr: mit „grünen“ Kunststoffen wurde 2015 ein Umsatz von mehr als 2,6 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Das Marktforschungsinstitut Ceresana hat bereits zum vierten...

Kooperationsnetzwerk „BioPlastik“ geht in die zweite Runde
Bioplastik-Produkte aus biogenen Reststoffen Martinsried, 5.3.2015 – Das ZIM-Kooperationsnetzwerk „BioPlastik“ wird für zwei weitere Jahre vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. Die Netzwerkpartner verfolgen das Ziel,...

PLA:

2PrintBeta präsentiert den Printupy 3D Drucker
Die Firma Wenger&Krautwasser – 2PrintBeta bietet ab 2014 ihren neuen, originellen 3D Drucker Printupy an, welcher bereits bei der Weltpremiere auf der EuroMold 2013 für sehr großen Anklang gesorgt hat. Der Printupy 3D Drucker wird ab Anfang...

Plastikmüll:

Leere Flasche oder schicke Tasche? Mit Upcycling gegen den P...
Leere Flasche oder schicke Tasche? Mit Upcycling gegen den Plastikmüll Dank Upcycling werden aus nicht mehr verwendeten Wertstoffen modische Accessoires made in Berlin. Berlin – 6,4 Millionen Tonnen Plastikmüll landen laut Schätzungen des...

Umweltschutz statt Umweltschmutz bei BIC auch ohne EU-Richtl...
BIC Deutschland & Österreich startet wegweisendes Projekt und stellt seine Werbetaschen von Plastik auf stabile Papiertaschen um. Spezialist BAGS BY RIEDLE lieferte dafür individuell gestaltete Taschen mit klassischem Flachhenkel. Derzeit...

Jugendliche sagen Plastikmüll in Gewässern den Kampf an - bu...
(pur). Bis zu 18.000 Plastikteile treiben auf einem Quadratkilometer Ozeanoberfläche. Damit sich das ändert, packen Jugendliche im Projekt Trashbusters H2O der Naturschutzjugend (NAJU) an. Zwei Wochen lang wird deutschlandweit aufgeräumt,...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


NatureInside GmbH

NatureInside GmbH
Christian Mager
Hobökentwiete 65
22559 Hamburg
Tel: 040-41420500
Mail:

Über NatureInside Die NatureInside GmbH steht für innovative, nachhaltige Produktlösungen aus besonders leistungsstarken PLA-Biokunststoffen und verfolgt die Mission diese neuen Biowerkstoffe in unterschiedlichen Produkt-varianten...

mehr »

zur Pressemappe von
NatureInside GmbH

weitere Meldungen von
NatureInside GmbH

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info