Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesellschaft & Kultur

Neue Kollektive von Skadi Engeln und Carlos Lopez auf Debütwerkschau in Berlin

Internationaler Austausch von Engeln und Lopez erzeugen künstlerische Partnerschaft zu den Themen der Umwelt

(Bode Relations - Bureau of Arts; Bode. Gießen/Berlin/Paris, den 10.02.2012) Die Künstler Skadi Engeln (Berlin - DE) und Carlos Lopez (Paris – FR) präsentieren am Samstag, den 11.02.2012, die Ergebnisse Ihres internationalen, künstlerischen Austauschs im Berliner Atelier Skadi Engeln, Große Seestraße 17, 13086 Berlin. Rufnummer für Rückfragen zur Werkschau: 004930 96066854. In Folge werden eine Auswahl der gezeigten Arbeiten nach Düsseldorf überführt. Eine öffentliche Präsentation unter der Leitung von Galerie Katharina Mai ist für den März 2012 geplant.

Carlos Lopez präsentiert eine Serie von Radierungen und Kohlezeichnungen in Großformaten, in denen er sich mit Landschaft und ihrer Darstellung, insbesondere mit natürlichen und künstlicher Landschaft beschäftigt:

"Die Mauern, die mir für diese Radierungen als Modell dienten, umgrenzen in Irland und Katalonien Weideflächen. Sie markieren in der Landschaft die Arbeit des Menschen und der Jahreszeiten. Wenn die lange Zeit ihres Gebrauchs gesehen hat, wie sie erschaffen wurden, wird eine andere Zeit vielleicht sehen, wie sie zerfallen, wie sich diese natürlichen Felswände dekonstruieren, wie Landschaften romantischer Ruinen."

Künstlerin Skadi Engeln, Berlin, erlangte internationale Aufmerksamkeit u.a. durch das 'Störbilder'-Kollektiv

[Großes Bild anzeigen]

Carlos Lopez, geb. in Barcelona, lebt und arbeitet in Paris und Berlin.

Skadi Engeln zeigt neue Arbeiten auf Papier und Leinwand, die sich ihrer Serie "Störbilder", welche in jüngster Zeit ebenfalls in Frankreich und Deutschland öffentlich ausgestellt wurde, unmittelbar anschließen. "Landschaft löst sich auf in Licht, Wasser, Wetter und durch den Menschen. Dank ihrer Schwerkraft setzt sie sich immer wieder aufs Neue zusammen.
In ihren Übergängen enthüllt sie ihr Wesen, ihre Transzendenz und nicht zuletzt Schönheit. Wie die Landschaft weiß auch die Malerei das Konkrete, das Feste, das Sichtbare, das uns Vertraute aufzulösen, um so dem Unsichtbaren nachzuspüren, ohne es jemals ganz zu erfassen."
Skadi Engeln, geb. in Aachen, lebt und arbeitet in Berlin und Paris.

Die Verbindung von Engeln und Lopez liegt insbesondere in der kritischen Auseinandersetzung mit Umwelt und Landschaft. Engelns letztes Kollektiv Störbilder widmete sich der Schwindsamkeit reiner Natur und mahnte zu mehr Verantwortung im Umgang mit natürlicher Umwelt.

Kunstliebhaber und Interessenten sind herzlich zu der bisher einmaligen Veranstaltung eingeladen. Es handelt sich um die Debütpräsentation der beiden neuen Reihen von Skadi Engeln und Carlos Lopez.

Mehr Informationen auch unter http://www.skadi.de/termine.html

Skadi Engeln
Große Seestraße 17
13086 Berlin
030 96066854

Werkschau im Atelier
Samstag, den 11.02.2012 (14-20 Uhr)

---

Originaltext International. Einladung von Engeln und Lopez.


Chers amis et amies,

Samedi 11 février 2012 de 14 à 20 heures

á l´atelier
Skadi Engeln
Große Seestraße 17
13086 Berlin
030 96066854

Skadi Engeln (peinture) et C arlos Lopez (dessin /gravure)présentent pour la première foi leurs œuvres ensemble à Berlin après 6 mois de coopération et d´échanges dans leurs ateliers à Paris et Berlin .


Une sélection des œuvres présentées sera exposée à la Galerie Katharina Mai à Düsseldorf en mars prochain.

Carlos Lopez montre une série de gravures eau forte/aquatinte et de dessins au fusain grand format, articulés autour du paysage naturel ou artificiel et sa représentation.
"Les murs, à l'origine de cette série de gravures et dessins délimitent en Irlande et en Catalogne des champs et de pâture. Ils marquent dans le paysage le
travail de l´homme et des saisons. Si le temps long de l´usage les a vu se construire, un autre temps les verra se détruire, comme ces falaises naturelles se déconstruisent comme des paysages de ruines romantiques.

Carlos Lopez vit et travaille à Paris et à Berlin.

Skadi Engeln montre de nouveaux travaux sur toile et papier, qui poursuivent la série "Störbilder / paysages perturbés".
"Le Paysage se dissout dans la lumière, l'eau, le temps et par l`homme. Il se recompose progressivement, encore et encore, dans un mouvement sans fin. Il dévoile ainsi son essence, sa transcendance et sa beauté, rejoignant la transition picturale ou la peinture dissous le concret et par là le visible, poursuivant son voyage vers l'invisible sans jamais le rattraper."

Skadi Engeln vit et travaille à Berlin et Paris


Nous serons ravis de votre visite.
Skadi Engeln
Carlos Lopez

Bilddateien:


Künstlerin Skadi Engeln, Berlin, erlangte internationale Aufmerksamkeit u.a. durch das 'Störbilder'-Kollektiv
[Großes Bild anzeigen]

Skadi Engeln bei einer weiteren Kooperation in Berlin, hier mit Thilo Seibt
[Großes Bild anzeigen]

10.02.2012 12:50

Das könnte auch Sie interessieren:

Skadi Engeln:

Skadi Engeln - Berliner Künstlerin im internationalen Kunstb...
Die Kollektive „Störbilder“ von Skadi Engeln reisen zum Saisonstart 2012 erfolgreich von Ausstellung zu Ausstellung (BBarts; Bode/Krzikalla - Gießen/Berlin/Graz, den 15.06.2012) Die in Aachen geborene Künstlerin Skadi Engeln kann auf aufregende...

Kunst:

Comfort Hotel Monheim am Rhein feiert Richtfest
Monheim am Rhein, 12.09.2017. Ein Hotel für Touristen wie für Geschäftsleute wird es sein. Ein Art-Hotel zudem, in dem ausgewählte Kunst, modernes Wohlfühl-Interieur und der herrlichen Blick auf den Rhein das Auge und die Sinne verwöhnen. Beim...

Kunstausstellung „lala…ISMUS“ im Knappschaftskrankenhaus
Das Abbild eines Jazz-Trios, das den Betrachter direkt in eine Bar nach New Orleans entführt, Porträts von berühmten Musikern wie dem Geiger David Garrett und dem Dirigenten Jonathan Nott, oder aber Szenerien wie die eines Paares leidenschaftlich...

Agentur:

Dreifache Verstärkung bei den 42ponies*
München, 8. August 2017: 42ponies GmbH stockt mit wachsenden Kundenprojekten auch personell weiter auf. Die junge Agentur für Kommunikation und digitales Business holt sich dreifache Verstärkung für die Bereiche Media Relations, Online-Marketing,...

Eröffnung des ersten Positionierungszentrums für die Wirtsch...
Volles Haus und großes Interesse bei der offiziellen Eröffnungsveranstaltung des ersten POSITIONIERUNGSZENTRUMS FÜR DIE WIRTSCHAFT in der Metropolregion Rhein-Neckar, 18. Mai 2017 um 18:00 Uhr, Walter Gropius Allee 1, Viernheim, in den Räumen der...

Andreas Bode:

Kunst- und Kommunikationsagentur Bode Relations übernimmt de...
Zum Beginn des Jahres 2012 übernahm unsere Agentur den deutschen Künstler Thorsten Frank, Bad Vilbel, in das Hauptklientel auf. (Gießen, den 31.01.2012) Frank wurde in den frühen 70er Jahren in Frankfurt am Main geboren und fand bereits in den...

Professionalisierung der Kunst ordnet den Markt
"Leicht kommt man an das Bildermalen, doch schwer an Leute, die's bezahlen" erwähnte bereits der deutsche Zeichner und Dichter Wilhelm Busch (1832-1908). Doch hat sich seitdem der Markt noch weiter gewandelt. - Presseerklärung; Hausmeldung Bode...

Bode Relations setzt zum Jahresstart 2012 Planungen der 'Clu...
Neue Einsteigerinitiativen für den Kunstmarkt sind offiziell verfügbar - Hausmeldung; Bode Relations - (Bode pers. - Bode Relations; Gießen, den 20.01.2012) Im Jahr 2012 und auch folgend werden wir uns erneut der Einsteigerfreundlichkeit auf...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Bode Relations Kulturkommunikation


Bode Relations Kulturkommunikation

Bode Relations
Ludwig-Rinn-Straße 10-16
35452 Gießen-Heuchelheim

AP: Andreas Bode

+49 (0) 641 3949641

PR und hochwertige Kommunikation sind das Herz aller Gesellschafts- und Geschäftsformen, seit jeher! Wir haben uns der Kultur in Europa gewidmet und erzielen unsere Arbeit im Auftrag der kulturellen Größen aus DACH-BeNeLux. Herzlich...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info