Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Handel & Wirtschaft

Neue Sicherheitsnorm für IT und Audio/Video Produkte

Die Adaption der IEC/EN62368-1 ist die größte Umstellung im Bereich der Zulassung von Netzteilen, Office/IT-Equipment sowie Audio/ Video Equipment der letzten Jahre.

Um die Konformität eines Produkts mit der Niederspannungsrichtlinie (LVD; 2014/35/EU) zu erklären, kann bis zum 20.06.2019 noch die EN60950-1:2006 + A1:2009 + A2:2013 und EN 60065:2014 + A1:2015 + A:2014 angewendet werden.
Im Vergleich zu den bisherigen Standards hat sich die Normenphilosophie geändert und erfordert ein gewisses Umdenken.
Die Norm ist komplett neu strukturiert und ersetzt den bisherigen Sicherheitsansatz.
Dabei geht es im ersten Schritt um die Identifizierung der Energiequellen des Produkts und um die Berücksichtigung des entsprechenden Gefährdungsrisikos. Energiequellen werden in dieser Norm zusammen mit den Schmerzen oder Verletzungen angesprochen, die aus einer Übertragung dieser Energie auf den Körper resultieren, und der Wahrscheinlichkeit eines Sachschadens durch einen Brand, der von einer Einrichtung ausgeht. Dabei werden folgende Energiequellen evaluiert: Elektrische Energien, thermische Energien, chemische Energien, kinetische Energien, Strahlungsenergien.

Um sich vor diesen Energien zu schützen, fordert die Norm die dazu notwendigen Schutzvorrichtungen (Safeguards). Eine Schutzvorrichtung kann in der Einrichtung, in der lokalen elektrischen Anlage des Gebäudes oder an einer Person angebracht werden, oder sie kann ein erlerntes oder gezieltes Verhalten sein (z. B. aufgrund einer hinweisenden Schutzvorrichtung), um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass Energie übertragen wird, die Schmerzen oder Verletzungen verursachen kann. Eine Schutzvorrichtung kann ein einzelnes Element oder eine Gruppe von Elementen sein.

Die Norm beschreibt Schutzvorrichtungen zum Schutz von drei Gruppen von Personen, nämlich: der
Laie, die unterwiesene Person und die Fachkraft. Es wird vorausgesetzt, dass eine Person nicht absichtlich Bedingungen oder Situationen herbeiführt, die zu Schmerzen oder Verletzungen führen können.

Die Erfahrung aus vergangenen Normenumstellungen lehrt uns, dass die Laborkapazitäten bei allen Prüfhäusern am Ende der Übergangsfrist schnell erschöpft sind. Deshalb sollten sich Hersteller und Importeure schon jetzt Gedanken über einen reibungslosen Verlauf der Umstellungsphase machen.


Die Firma Primara Test- und zertifizier GmbH ist bereits seit 2014 von der DAkkS für den neuen Standard akkreditiert, und hat schon zahlreiche Projekte nach dem neuen Standard abgewickelt. So können schon heute akkreditierte Prüfberichte für Europa, als auch für USA/Kanada Zulassungen (UL/CSA62368-1) angeboten werden.
Bei neuen Projekten wird heute schon empfohlen, die IEC/EN62368-1 zu verwenden, um spätere Nachprüfungen zu vermeiden.
Auf Basis bestehender akkreditierter IEC/EN60950-1 Berichte können neue IEC/EN62368-1 Berichte erstellt werden und optional eine BG-Zertifizierung mit verringertem Prüfaufwand angeboten werden.
Um die Risiken bei Neuentwicklungen zu verringern, bieten sich auch Workshops an, bei denen die neue Norm im Detail kennengelernt werden kann.

17.03.2017 17:08

Das könnte auch Sie interessieren:

Test:

Flying Test Systems erhöht Testabdeckung mit XJTAG
CAMBRIDGE UND SAUNDERTON, UK, 6. Juni, 2017 - XJTAG, weltweit führender Anbieter von Boundary-Scan-Technologie und Flying Test Systems, führender Anbieter elektronischer Testlösungen in Großbritannien und Irland, geben heute die Unterzeichnung...

Zulassung:

Neue EU- Richtlinien und deren Anforderungen
Die Firma Primara Test- und Zertifizier- GmbH bietet als akkreditierte Prüf- und Zertifizierstelle und benannte Stelle für ATEX umfangreiche Dienstleistungen für Hersteller an und informiert an dieser Stelle über die Änderungen von wichtigen EU...

Kögel legte 2014 europaweit überdurchschnittlich zu
Burtenbach, 25. Februar 2015 • Kögel hat im Vergleich zu 2013 gut 19 Prozent mehr Auflieger abgesetzt Inzwischen liegen von nahezu allen europäischen Ländern die Zulassungsdaten für 2014 vor. Insgesamt wurden über 173.000 Fahrzeuge...

DV-COM wird als erstes Call Center Deutschlands nach DIN Nor...
Der TÜV Austria hat die Arbeitsabläufe und –prozesse des Dresdner DV-COM-Standortes genau unter die Lupe genommen. Dabei wurde Mitarbeiterwissen abgefragt und geschaut, ob die hohen Qualitätsstandards überall und von jedem eingehalten werden. Da...

metronom erhält BMI-Zertifikat für Reinigungsexperten
Uelzen/Suhlendorf, 22.11.2016. Die metronom Eisenbahngesellschaft hat im September 2016 das BMI-Zertifikat für Reinigungsprofis erhalten. Das Unternehmen aus dem niedersächsischen Uelzen ist damit schon das vierte, das nach der vom Bahn-Media...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Primara Test- und Zertifizier-GmbH

Primara Test- und Zertifizier-GmbH
Gewerbestraße 28
87600 Kaufbeuren
Germany

Als unabhängiges und neutrales Dienstleistungsunternehmen öffnet Primara Ihnen die Türe zu nationalen und internationalen Märkten. Die Zusammenarbeit mit Primara bedeutet für Sie einen echten Mehrwert. Ob sie ein kleines...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info